Mo

14

Mär

2016

Übersicht Wahlergebnisse Landtag Salzlandkreis

Mit einer durchschnittlichen Wahlbeteiligung von 61,1% liegt die Zahl der Wähler deutlich über dem Niveau von 2011. CDU Wähler waren im Landkreis Stendal am stärksten, AfD siegt in Blankenburg. Im Salzlandkreis liegt die AfD in Plötzkau bei 37,8%, Wolmirsleben bei 37,5% und Alsleben bei 35,8%. In Bernburg liegt die AfD vor der CDU, DIE LINKE und SPD.  


mehr lesen 1 Kommentare

Fr

29

Jan

2016

Direkt Kandidaten des Landtagswahlkreises Bernburg-Nienburg hautnah

Wie am 27. Januar 2016 amtlich bekannt gegeben, werben im Wahlkreis 21 (Bernburger-Nienburg) folgende sechs Kandidaten um die Erststimme der Wähler: Frau Birke Bull, MdL (Die Linke), Frau Katja Raab (FDP), Frau Sarah Sauermann (AfD) sowie die männlcihen Bewerber: Jürgen Weigelt, MdL (CDU), Hagen Neugebauer (SPD) und Anton Spitz (Bündnis 90 / Die Grünen). Aufgrund der zum Teil sehr guten Platzierungen dieser Kandidaten auf den Landeslisten Ihrer jeweiligen Partei werden von diesen sechs voraussichtlich gleich drei neu in den Landtag einziehen, bzw. erneut einziehen.

 

Eine gute Zeit um sich mit den Kandidaten persönlich vertraut zu machen und die eigenen Vorstellungen vorzubringen. Es geht in dieser Wahl vor allem um die Zweitstimme für die Partei, die die Zusammensetzung des Landtags bestimmt. Wird es erneut nur zu einer großen Koalition wie in Berlin reichen, oder werden andere Konstellationen durch den Wähler möglich?

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Mär

2015

Bürgermeisterwahl Könnern, keine absolute Mehrheit, Stichwahl am 22. März

Heute fand die Wahl um das Amt des Bürgermeister in Stadt Könnern statt. Laut vorläufigem Wahlergebnis erreichte niemand der vier angetretenen Kandidaten die erforderliche Mehrheit von 50 Prozent. Nun werden Mario Braumann und Anja van der Molen-Stolze im Rennen um den Chefposten im Rathaus Könnern gegeneinander antreten. Die Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten findet am 22. März statt. Nach einer 25-jährigen Amtszeit geht Könnerns Bürgermeister Rainer Sempert in den Ruhestand. Nun muss für die Stadt Könnern mit rund 8.700 Einwohner ein neues Oberhaupt gewählt werden. Ab 01. Juli 2015 ist dann der Platz im Rathaus neu zu besetzen. Der bisherige Bürgermeister von Könnern, Rainer Sempert (FDP) geht nach 25 Jahren am 30.06.2015 in den Ruhestand. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,92%.

mehr lesen 10 Kommentare

So

02

Nov

2014

Nienburg hat gewählt, Susan Falke ist die neue Bürgermeisterin 

Nienburg hat gewählt, Susan Falke setzt sich zur Wahl des Bürgermeisters in Nienburg (Saale) gegen Uwe Gerstner durch. Das vorläufiges Ergebnis der Bürgermeisterstichwahl in der Einheitsgemeinde Nienburg zur Wahl des/der Bürgermeister/in ist beendet. Heute traten 2 Kandidaten in einer Stichwahl gegeneinander an. Mit einer Stimmenzahl von 1.452 Stimmen setzte sich Susan Falke (parteilos) gegen den Mitbewerber Uwe Gerstner (SPD) 1.125 Stimmen)) durch. 5.779 Wähler waren zur Wahl zugelassen, insgesamt wählten in 11 Wahlbezirken 2.577 Wählerinnen und Wähler ihren neuen Bürgermeister.

 

Beide Kandidaten hatten sich am 19. Oktober gegen drei weitere Kandidaten durchgesetzt. Susan Falke erreichte dabei 40,25 Prozent der Stimmen, Uwe Gerstner 31,66 Prozent. Susan Falke wird am 1. Dezember ihren neuen Posten als Bürgermeisterin in Nienburg (Saale) einnehmen. Die Wahl wurde notwendig, nachdem Vorgänger Markus Bauer (SPD) in einer Stichwahl am 15. Juni 2014 zum Landrat im Salzlandkreises gewählt wurde.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

16

Jul

2014

Neuer Landrat des Salzlandkreises Markus Bauer vereidigt - hier lohnt es sich zu leben

Heute erfolgte in der öffentlichen Sitzung des Kreistages die Ernennung, Vereidigung und Verpflichtung des gewählten Landrates Markus Bauer. "Ich schwöre, meine Kraft dem Volke und dem Land Sachsen-Anhalt zu widmen, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland zu wahren und zu verteidigen, Gerechtigkeit gegenüber jedermann zu über, meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so war mir Gott helfe."  In seiner anschließenden Ansprache sprach Markus Bauer. Er bedankte sich beim seinem Amtsvorgänger Ulrich Gerstner und bei den Mitgliedern des Kreistages. "Ich werde alles dafür tun, den Anforderungen zu Gunsten des Salzlandkreises gerecht werde." Innovative Ideen und Strategien sollen in Zusammenarbeit mit den Kreistagsmitgliedern die weitere Entwicklung des Salzlandkreises voran bringen. Höchstmögliche Handlungsspielräume und selbstverantwortliches tun, für den Kreistag wünscht Bauer sich eine Parteiübergreifende und Zielorientierte Zusammenarbeit. Die Zusammenarbeit soll erfolgreich und von positiven Ergebnissen bestimmt sein. Viele Probleme muss Bauer in Angriff nehmen, sein Ziel jedenfalls scheint klar zu sein, die Attraktivität des Salzlandkreises soll so weiter entwickelt werden, dass immer mehr Menschen sagen: Hier wollen wir leben! Hier sehen wir für uns und unsere Kinder eine Zukunftschance! 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

11

Jul

2014

Markus Bauer geht als Bürgermeister, nicht als Nienburger

Heute wurde Markus Bauer, Bürgermeister der Stadt Nienburg (Saale) feierlich verabschiedet. In der Landratswahl vom 15. Juli 2014 ging Markus Bauer mit 52,6% der Stimmen als neuer Landrat hervor. Am 16. Juli wird Bauer dann in der öffentlichen Sitzung des Kreistages ernannt und vereidigt. Damit löst dieser den Landrat Ulrich Gerstner ab, welcher bei den ersten Landratswahlen des Salzlandkreis vom 06. Mai 2007 mit 51,1 % der Stimmen als Landrat gewählt wurde. Zu feierlichen Verabschiedung in das Rathaus Nienburg kamen viele Gäste, um sich von Bauer zu verabschieden. An seine Zeit als Bürgermeister werden viele Menschen zurückdenken, hat er doch vieles geschaffen, was undenkbar war. Vielerorts wurden seine Träume für eine kleine Stadt belächelt, doch am Ende konnte alles umgesetzt werden. Dazu gehörten ein Kita-Neubau, eine Grundschule und der Bau einer hochmodernen Zweifeld- Sporthalle. Insgesamt wurden dank Bauer in den letzten 10 Jahren rund 12 Millionen Euro in die Stadt Nienburg investiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

16

Jun

2014

Markus Bauer (SPD) gewinnt Stichwahl gegen Gunnar Schellenberger (CDU) zum Landrat im Salzlandkreis

In der Stichwahl zum neuen Landrat im Salzlandkreis setzte sich gestern Abend Markus Bauer gegen Gunnar Schellenberger durch. Somit wird der neue Landrat Markus Bauer den scheidenden Landrat Ulrich Gerstner ablösen und das Amt des Landrates bleibt in der SPD. Bei einer Wahlbeteiligung von 19,3 Prozent stimmten insgesamt 52,6 Prozent für Markus Bauer (SPD), Gunnar Schellenberger (CDU) kam nur auf 47,4 Prozent. Insgesamt wurden die 33.286 gültige Stimmen von 180 Wahlbezirken ausgezählt, davon erhielt Markus Bauer 17.510 Stimmen und 15.776 Stimmen vielen auf Gunnar Schellenberger. 

Gedrückte Stimmung bei der Wahlfeier der CDU im Bernburger Metropol, bei der neben vielen Helfern auch zahlreiche CDU Freunde, Unternehmer, aber auch Landtagsabgeordneter Jürgen Weigelt, der Bürgermeister der Stadt Bernburg Henry Schütze sowie der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bernburg Paul Koller anwesend waren. In Nienburg ging Markus Bauer mit Freunden und Helfern zum Feiern in ein Lokal, die Freude über den Wahlsieg nicht zu übersehen, gratulierte auch der amtierende Landrat Ulrich Gerstner zum Wahlsieg. 

mehr lesen

Do

05

Jun

2014

Wahlaufruf des Kreisverbandes des Deutschen Gewerkschaftsbundes Salzlandkreis

Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Salzlandkreis ruft seine Mitglieder der DGB-Einzelgewerkschaften und alle Wählerinnen und Wähler auf, anlässlich der Stichwahl zum Landrat im Salzlandkreis zwischen Herrn Markus Bauer und Herrn Gunnar Schellenberger  am 15. Juni 2014 von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Die Wählerinnen und Wähler erhalten zur Stichwahl zum neuen Landrat keine erneute Wahlbenachrichtigung. Sie wählen im selben Wahllokal wie bei der letzten Kommunalwahl vom 25. Mai 2014. Wählerinnen und Wähler, die von der Briefwahl Gebrauch machen möchten, können das über die Meldeämter in ihren Kommunen tun. Gehen Sie direkt dorthin (man kann dort auch gleich wählen) oder  wenden Sie sich schriftlich oder telefonisch an Ihre zuständige Kommune.

mehr lesen

Di

27

Mai

2014

SPD und LINKE wollen Wahl des CDU Landrates verhindern

Die CDU ist als stimmenstärkste Partei aus der Kreistagswahl im Salzlandkreis vom vergangenen Sonntag gegangen. Nach der Auszählung aller 184 Wahlbezirke für den Salzlandkreis ist die CDU mit 73.251 Stimmen, DIE LINKE mit 45.248 Stimmen und die SPD mit 37.409 Stimmen aus der Wahl gegangen. Bei der Wahl zum Landrat  konnte daher keiner der drei Kandidaten eine absolute Mehrheit von 50% erreichen, deshalb ist am 15. Juni 2014 eine Stichwahl der Landratskandidaten zwischen Markus Bauer (SPD) und Gunnar Schellenberger (CDU) erforderlich. Bei einer Wahlbeteiligung von 40,6% bei 174.443 Wahlberechtigten vielen 26.549 Wählerstimmen auf Gunnar Schellenberger (CDU), 21.536 Wählerstimmen auf Markus Bauer (SPD) und 20.209 Wählerstimmen auf Sabine Dirlich (DIE LINKE). Somit sitzen die CDU mit 22 Plätzen, DIE LINKE mit 13 Plätzen und die SPD mit 11 Plätzen im Kreistag. 

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

26

Mai

2014

Landratskandidaten treten am 15. Juni zur Stichwahl an

Der Salzlandkreis hat gewählt, jedoch ergab die Wahl für keine der Kandidaten zur Wahl des neuen Landrates für den Salzlandkreis keine absolute Mehrheit. Das bedeutet, dass am 15. Juni 2014 wieder alle Wähler zu einer Stichwahl für Ihren Kandidaten antreten müssen. Die Wahl fällt zwischen Markus Bauer (SPD) mit 21.536 Stimmen und Gunnar Schellenberger (CDU) mit 26.549 Stimmen. Nach der Auszählung der gültigen Stimmmen von 184 Wahlbezirken im Salzlandkreis liegt Gunnar Schellenberger mit 38,9% vor Markus Bauer mit 31,5%. Sabine Dirlich (DIE LINKE) fiel mit 20.209 Stimmen und 29,6% aus der Wahl zum Landrat für den Salzlandkreis. Wahlberechtigte Stimmen im Salzlandkreis waren 174.443,  die Wahlbeteiligung lag bei 40,6% und somit bei 70.820 Wählern. Die Ergebnisse der Parteien im Salzlandkreis: CDU 36,27%, DIE LINKE 22,40%, SPD 18,52%, FDP 5,42%, WIDAB 4,27%, GRÜNE 3,86%, UWG Salzland 3,33%, NPD 2,79%, ALC 1,74%, WG E-S-W 1,38%.

mehr lesen

So

25

Mai

2014

Salzlandkreis hat gewählt, Stichwahl wird wahrscheinlich

Der Salzlandkreis hat gewählt, jedoch ergab die Wahl für keine der Kandidaten zur Wahl des neuen Landrates für den Salzlandkreis eine absolute Mehrheit. Das bedeutet, dass am 15. Juni 2014 wieder alle Wähler zu einer Stichwahl für Ihren Kandidaten antreten müssen. Die Wahl wird zwischen Markus Bauer (SPD) und liegt Gunnar Schellenberger (CDU) entschieden. Nach der Zählung der 170 von 184 Wahlbezirken im Salzlandkreis liegt Gunnar Schellenberger mit 38,6% vor Markus Bauer mit 31,8%. Aber auch Sabine Dirlich (DIE LINKE) hält 29,6% der Wählerstimmen. Insgesamt waren 160.329 Wahlberechtigt, wobei die Wahlbeteiligung 40,6% betrug. Bei dem vorläufigem Ergebnis der Stadtratwahl Bernburg liegt nach Auszählung der 24 von 25 Wahlbezirken die CDU mit 12.056 Stimmen vor den DIE LINKE mit 7.782 und der SPD mit 4.008 Stimmen. Wahlberechtigte in Bernburg 29.666 Stimmen, die Wahlbeteiligung hier 36,1%. 

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Markus Bauer Landratskandidat Salzlandkreis

Zur Person

Ich bin 1971 in Calbe geboren und in Nienburg (Saale) aufgewachsen. Dort lebe ich mit meiner Frau Kathrin und meinen drei Töchtern Maximilia, Ida Marie und Anna Helene. Nach meiner Schulzeit erlernte ich einen Handwerksberuf. Dann erwarb ich meine Fachhochschulreife (Wirtschaft und Verwaltung) und absolvierte für 12 Jahre, im Bereich Fahrschulwesen, meine Dienstzeit bei der Bundeswehr. Während und nach der Bundeswehrzeit absolvierte ich mein Wirtschaftsrechtsstudium.

 

Wahlprogramm

Unser Salzlandkreis ist schön. Es lohnt sich, hier zu leben. Hier kann und soll jeder seinen Platz finden. Dafür werden wir uns einbringen und mit ganzer Kraft engagieren. Wir wollen und können uns aber nicht damit abfinden, dass viele Menschen in unserem Kreis immer noch nicht aus eigener Kraft für sich und ihre Familien sorgen können. Die negative Bevölkerungsentwicklung nehmen wir nicht als gegeben hin. Wir müssen die Attraktivität unseres Landkreises so weiterentwickeln, dass immer mehr Menschen sagen: Hier wollen wir leben! Hier sehen wir für uns und unsere Kinder eine Zukunftschance! In den vergangenen sieben Jahren haben wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten den Salzlandkreis maßgeblich mitgestaltet. Unsere Politik war geprägt vom Gedanken einer solidarischen Gesellschaft. Diese Politik fortzusetzen, dafür treten wir an. Dazu sind wir bereit, Verantwortung zu übernehmen. Dafür stelle ich mich bei der Landratswahl am 25. Mai 2014 dem Votum der Bürgerinnen und Bürger. >> mehr lesen!

mehr lesen

Di

13

Mai

2014

Gunnar Schellenberger Landratskandidat Salzlandkreis

Zur Person

Geboren am 12. Januar 1960 in Karl-Marx-Stadt, wohnhaft im OT Biere, Gemeinde Bördeland, Verheiratet, 3 Kinder. 1978 Abitur, 1981 Lehrerstudium PH Potsdam Mathematik/Physik, 1988 Aspirantur an der Akademie der pädagogischen Wissenschaften in Berlin, 1985 - 2002 Diplomlehrer für  Mathematik, Physik, seit 2002 Mitglied des Landtages Sachsen-Anhalt – Direktmandat, seit 2002 Vorsitzender Ausschuss Bildung und Kultur, seit 2012 Mitglied  im zeitw. Ausschuss Grundwasserprobleme. Seit 1994 Mitglied der CDU, seit 2013 Vorsitzender Umwelt-, Planungs-, Verkehrs- und  Wirtschaftsausschuss.

 

Wahlprogramm

Junge Leute für die Heimat begeistern: Schüler und Auszubildende für eine Zukunft im Salzlandkreis motivieren und als geeignete Fachkräfte für unsere Unternehmen gewinnen. Eine Willkommenskultur etablieren: Für Fachkräfte, die in den Landkreis kommen oder wieder in ihre Heimat zurückkehren wollen. Bildung als Schlüssel für die Zukunft: Bildungsangebote im Landkreis erhalten und ausbauen, um auch für kommende Generationen Wachstum und Wohlstand zu ermöglichen. Effektives Planungsrecht: Flächennutzung in enger Abstimmung mit den Gemeinden, bedarfsorientiert und verbrauchsschonend, zur Sicherung von Investitionen und nicht auf Kosten der Landwirtschaft. „Made in“ Salzland“: Als Marke für  hochwertigen Kultur- und Tourismusstandort entwickeln und überregional profilieren und bekannt machen.

 

 

Lebenswerter Salzlandkreis: Lebensqualität im ländlichen Raum sichern, vorhandene Projekte durch Förderprogramme unterstützen und zukunftsfähig gestalten. Energie der Zukunft: sichere, bezahlbare, wirtschaftliche und ökologische Versorgung. Solide Infrastruktur: weiterer Ausbau der Straßeninfrastruktur, Aufbau und Ausbau eines Radwegenetzes zur besseren Erschließung des Landkreises. Breitbandausbau: Großflächiges Internet mit modernen, hochleistungsfähigen Netzen sichern. Öffentlicher Personennahverkehr: weiterentwickeln bei der Erfüllung der Aufgaben der Daseinsvorsorge unter Berücksichtigung des demographischen Wandels und zur Aufwertung der touristischen Infrastruktur, z. B. mit neuen Konzepten an Wochenenden. Der Salzlandkreis global: Zusammenarbeit mit Partnern aus Deutschland, Europa und der Welt, z. B. zur Umsetzung gemeinsamer Projekte im Bereich von Kultur, Tourismus und Sport. Viele starke Regionen - ein starker Salzlandkreis! Heimat mit Zukunft - dafür stehe ich!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

12

Mai

2014

Kandidaten für Landratswahl trafen in Bernburg aufeinander

Am heutigen Abend trafen in Bernburg die Spitzenkandidaten für die Landratswahl aufeinander. Nach 20-jähriger Amtszeit wird der bisherige Landrat Ulrich Gerstner (SPD) für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stehen. Nun steht die Landratswahl an und für die nächsten sieben Jahre muss ein neuer Landrat gewählt werden. Die nominierten Kandidaten trafen im Theater Bernburg in einer Teils hitzigen Debatte aufeinander. Dr. Gunnar Schellenberger (CDU), Markus Bauer (SPD), Sabine Dirlich (Die Linke) nahmen Stellung vor rund 150 Gästen Stellung zu verschiedenen Themen. Dazu gehörten das Schulsystem und Schulschließungen, die Abholzung des Auenwaldes in Bernburg, der umstrittene Bau des Schlachthofes Bernburg sowie der Bau des Seiten-Saalekanal. Anschließend hatten auch Zuhörer die Möglichkeit, Fragen an die Kandidaten zu richten.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

09

Mai

2014

Bilder CDU Frühlingsfest in Bernburg

Hören, was wichtig ist! Informationen zur Kommunalwahl mit Wirtschaftsminister Thomas Webel (CDU) und Landratskandidat Dr. Gunnar Schellenberger (CDU) sowie Ehrengast Henry Schütze (Parteilos). Informationsgespräch zur Kommunalwahl 2014 anlässlich des CDU - Frühlingsfestes in Bernburg. Hören Sie selbst!

mehr lesen 2 Kommentare