Mi

12

Apr

2017

Gegen Fachkräftemangel in der Gastronomie

Agentur für Arbeit kaum Stellenbewerber für die Gastronomiebranche,  privates Engagement holt Jugendliche aus Bali zur Ausbildung nach Sachsen-Anhalt

 


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

03

Apr

2017

110-kV-Leitung Klostermansfeld Bernburg Aschersleben

Die  von  der MITNETZ  STROM,  erstellten  Planunterlagen  werden im  Zeitraum vom 03.04.2017 – 02.05.2017 an folgenden Orten zur allgemeinen Einsicht ausgelegt: Stadt Arnstein, Stadt Aschersleben, Stadt Gerbstedt, Stadt Könnern


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Feb

2017

Aldi Könnern, Abgeordnete nehmen ALDI in die Pflicht

Schließung ALDI Könnern, konkrete Inhalte und Ziele des Unternehmens bezüglich Arbeitsplätze unterliegen den Verhandlungen der Betriebspartner und sind noch nicht abgeschlossen.


mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Jan

2017

Eröffnung BURGER KING Bernburg, Mitarbeiter gesucht

Zwischen Ende Februar und Mitte März wird Burger King in der Halleschen Straße in Bernburg eröffnen, jetzt werden Mitarbeiter gesucht


mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Jan

2017

Grundsteinlegung zur Firmenerweiterung in Gänsefurth

Foto: Salzlandkreis, Alexandra Koch
Foto: Salzlandkreis, Alexandra Koch

von links: Helmut Ibsch (Vorstand der Salzlandsparkasse), Markus Bauer (Landrat), Thomas Wünsch (Staatssekretär im Wirtschafstministerium LSA), Ralf Möller (Geschäftsführer des Unternehmens), Uwe Epperlein (Bürgermeister)


mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Jan

2017

DIE LINKE fordert Aldi auf, Schließung des Logistikcenter Könnern zu überdenken

Sollte die Schließung des Werkes nicht zurückgenommen werden, muss eine akzeptable Lösung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefunden werden. Hier sehen wir den Konzern in der Pflicht.


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

18

Jan

2017

Mercateo bleibt auf Expansionskurs

Mercateo Hauptsitz in Köthen, Europas führende Beschaffungsplattform für Geschäftskunden, bleibt auf Expansionskurs!


mehr lesen 0 Kommentare

Di

03

Jan

2017

Focus-Money-Studie: Schlechteste Bewertung erhält Sachsen-Anhalt

Baden-Württemberg ist wirtschaftsstärkstes Bundesland, Die rote Laterne in der Länderwertung trägt Sachsen-Anhalt (Durchschnitt 341).


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

12

Sep

2016

T-Systems erweitert Cloud-Center in Biere

T-Systems Rechenzentrum Biere
T-Systems Rechenzentrum Biere

T-Systems erweitert Cloud-Center in Biere/ Ministerpräsident Haseloff: Sachsen-Anhalt ist führender IT-Standort


mehr lesen 0 Kommentare

Di

09

Aug

2016

Land fördert neues MIFA-Werk in Sangerhausen mit 2,85 Millionen Euro

Minister Jörg Felgner (2.v.l) überreicht den Förderbescheid im Beisein von Sangerhausens Oberbürgermeister Ralf Poschmann (r.) an die MIFA-Geschäftsführer Heinrich von Nathusius (2.v.r.) und Matthias Herold (l.). Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt/Robin Baake


mehr lesen 1 Kommentare

Di

21

Jun

2016

Schwierige Zeiten für Autohäuser, Feser Wittig wird SEAT Vertragshändler

In den nächsten 15 Jahren wird es 50 % der Fabrikatshändler nicht mehr geben. Von 10 Autohäusern werden 6 nicht mehr durch die Nachkommen übernommen. Das Geschäft wird sich auf wenige Handelsgruppen konzentrieren."


mehr lesen 0 Kommentare

Di

31

Mai

2016

Pöttinger Werk Bernburg steht für innovative Personalpolitik

Andreas Lang, Werksleiter, dazu: „Unsere Fachkräfte sind die wichtigste Investition in die Zukunft. Es kommt nicht von ungefähr, dass wir seit Anfang der 90ziger Jahre über 100 Patente angemeldet haben.“


mehr lesen 0 Kommentare

Di

31

Mai

2016

2 Beispiele für innovative Nachbarschaft aus Sachsen-Anhalt

Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und Deutsche Bank präsentieren Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016


mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Mai

2016

Die VKK Standardkessel Köthen GmbH punktet mit dem Zertifikat „Made in Germany“

Fertigungsleiter Enrico Marschall (links) und Lars Velde, Geschäftsführer der VKK Standardkessel Köthen GmbH, stehen vor einem Zweiflammrohrkessel.


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

30

Mär

2016

Erste Ergebnisse zum Bruttoinlandsprodukt 2015

Möllring: Wirtschaft hat sich leicht erholt.

„Herstellung von chemischen Erzeugnissen“ (+2,5%), „Metallerzeugung und -bearbeitung“ (+2,4%), „Maschinenbau“ (+3,0%) und „Herstellung von elektrischen Ausrüstungen“ (+11,6%)

 


mehr lesen 0 Kommentare

Do

10

Mär

2016

sichere Smartphone Kommunikation aus Sachsen-Anhalt

Soziale Netzwerke für Projektteams, Service-Apps für die Kunden: Kommunikation ist faszinierender, schneller und einfacher denn je – jedenfalls in der Theorie. Digittrade aus Sachsen-Anhalt entwickelte eine Lösung der sicheren Smartphone-Kommunikation und präsentiert diese auf der CeBIT in Hannover ab 14.03.2016.


mehr lesen 0 Kommentare

Do

10

Mär

2016

Sachsen-Anhalt macht fit für die Digitalisierung

Die Umstellung auf eine elektronischen Aktenführung und Bearbeitung sämtlicherVerwaltungsvorgänge durch entsprechende IT-Lösungen ist eines der Geschäftsfelder der GISA GmbH aus Halle. Als eines der größten IT-Unternehmen Sachsen-Anhalts stellt GISA unter dem Motto „Fit für die Digitalisierung?“ auf der CeBit 2016 aktuelle e-Government-Lösungen vor.


mehr lesen 0 Kommentare

Do

10

Mär

2016

Einblick in die Ausbildung der Landmaschinen Roschwitz

Tag der Berufe, dazu Geschäftsführer der Landmaschinen Roschwitz GmbH, Michael Kundolf: "Wir wollen jungen Leuten die Chance geben, in den Beruf reinzuschnuppern, nur so können diese ein richtiges Berufsbild bekommen."


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

09

Mär

2016

S&P Delikatessen GmbH in Bernburg in Betrieb genommen

Zuwachs für Sachsen-Anhalts Ernährungswirtschaft

Inbetriebnahme der S&P Delikatessen GmbH in Bernburg.

Rund 7 Mio. Euro für 26 neue Arbeitsplätze investiert.


mehr lesen 0 Kommentare

Sa

05

Mär

2016

Inbetriebnahme der S&P Delikatessen GmbH in Bernburg

Die Ernährungswirtschaft in Sachsen-Anhalt bekommt ein neues Familienmitglied Wirtschaftsminister Möllring zum offiziellen Betriebsstart vor Ort

 


mehr lesen 0 Kommentare

Do

25

Feb

2016

Mitarbeitergewinnung bei Firma EXTE in Nienburg

Wie läuft die Gewinnung von Auszubildenden im Salzlandkreis bei der Firma EXTE in Nienburg? Das hinterfragten Landrat Markus Bauer und Thomas Holz, Leiter der Agentur für Arbeit Bernburg vor Ort!

 


mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Feb

2016

Medizintechnik aus Sachsen-Anhalt in Malaysia und Singapur

Sachsen-Anhalt präsentiert Medizintechnik-Standort in Malaysia und Singapur. Die Investitions- und Marketinggesellschaft wirbt mit der Investoren-Konferenz „CHECK-IN FOR SUCCESS” für die Potentiale des Bundeslandes


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Jan

2016

Günstige Sondereffekte stabilisieren die Wirtschaft 2015

 

Die sachsen-anhaltische Wirtschaft hat sich im Jahr 2015 als robust erwiesen. Dies belegt die regelmäßige Befragung der hiesigen Unternehmen, über die heute die Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern in Sachsen-Anhalt berichtete. Demnach zog der Geschäftsklimaindex – 2014 noch rückläufig – im vergangenen Jahr wieder deutlich an und erreichte im vierten Quartal einen Wert von 20,4 Prozentpunkten. Zum Vergleich: Zwölf Monate zuvor hatte der Index noch bei nur 9,2 Prozentpunkten gelegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Jan

2016

Beratertag der Investitionsbank Sachsen-Anhalt in Bernburg

Der erste Beratertag der Investitionsbank Sachsen-Anhalt “IB regional - Wir für Sie vor Ort im Salzlandkreis" im Jahr 2016 findet am Dienstag, den 2. Februar 2016 im Kurhaus in den Räumen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Salzlandkreises (WFG Bernburg) statt.

 

Zu dieser kostenfreien Beratung sind Privatpersonen, Vermieter, Unternehmer oder Personen in Firmengründung, sowie Kommunen, Vereine, Verbände und andere öffentliche Einrichtungen, die sich unter anderem zu den Themenbereichen Existenzgründung, Unternehmensnachfolge, Förderprogramme, Finanzierungshilfen, informieren möchten, herzlich eingeladen.

 

Existenzgründer, die noch keine Erstberatung bei der WFG wahrgenommen haben, sollten jedoch vorab die Möglichkeit einer Gründungsberatung nutzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

19

Jan

2016

Staßfurt: Minister überreicht Förderbescheid über 1,15 Mio. Euro / Zehn neue Jobs

Gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Staßfurt (Salzlandkreis): Die Bischoff Federnwerk und Nutzfahrzeugteile GmbH baut ihre Betriebsstätte aus. In die Erweiterung der Produktionsanlage von Federn für Lkw und Schienenfahrzeuge investiert das Unternehmen gut 4,6 Millionen Euro. Zehn neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Das Land fördert die Erweiterung mit rund 1,15 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Den entsprechenden Förderbescheid hat Wirtschaftsminister Hartmut Möllring heute an die geschäftsführenden Gesellschafter Hartmut und Gabriele Bischoff sowie Frank Ritter überreicht. Das Staßfurter Federnwerk beschäftigt derzeit rund 115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

18

Nov

2015

Novelis eröffnet neue Aluminiumblech-Fertigungsanlage für die Automobilindustrie

Novelis, weltweit führend in der Herstellung von Aluminium-Walzprodukten und im Aluminium-Recycling, eröffnete heute nach 18 Monaten Bauzeit eine neue Fertigungsanlage für Aluminiumbleche. Die Anlage am Standort Nachterstedt ist speziell auf die Herstellung von Aluminiumblechen für die Automobilindustrie ausgelegt und wird künftig Fahrzeughersteller in Europa und der ganzen Welt versorgen. An der feierlichen Eröffnungszeremonie nahm auch Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, teil.


Dank der Investition von rund 62 Millionen Euro steigert die neue Fertigungsanlage die Produktionskapazität um jährlich 120.000 Tonnen. Mit 56 neu geschaffenen Arbeitsplätzen und insgesamt 1.200 Mitarbeitern ist Nachterstedt der größte unter den neun europäischen Standorten von Novelis und einer der größten Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt. Die Anlage befindet sich neben bereits bestehendem Walzwerk sowie dem weltgrößten Aluminium-Recyclingcenter. Durch die zentrale Lage des Standorts können eine effiziente Infrastruktur sowie vorhandene Fachkräfte und Logistiklösungen genutzt und wichtige Synergien geschaffen werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

13

Nov

2015

Flüchtlingswohnraum in Holzbauweise

Für interessierte Kommunen und Bauherren entwickelte der Dachverband der Deutschen Holzwirtschaft (DHWR – Deutscher Holzwirtschaftsrat) eine Webseite, die schnell und fundiert über die Bereitstellung von Wohnraum für Flüchtlinge informiert. Die Seite „www.wohnraum-fuer-fluechtlinge.info“ erläutert die Vorteile und Grundzüge der Holzbauweise und ihre Möglichkeiten bei der Unterbringung von Flüchtlingen. Sie präsentiert zudem beispielhafte Projekte und leitet Interessierte zu regionalen Informationsportalen und Ansprechpartnern.

 

Viele Gemeinden suchen Lösungen für die kurzfristige Unterbringung von Flüchtlingen, müssen dabei aber auch die regionalen Verhältnisse und den langfristigen Wohnungsbedarf vor Ort berücksichtigen. Genau hier bietet der Holzbau mit seiner Flexibilität individuelle Lösungsmöglichkeiten – und unter Einhaltung neuster Energie- und Umweltstandards. Letzteres ist die Vorraussetzung für intellegente Nachnutzungskonzepte für die Kommunen wie beispielsweise als Studenten- oder Seniorenheim.

mehr lesen

Mi

11

Nov

2015

Haseloff begrüßt Engagement von Microsoft in Sachsen-Anhalt

Satya-Nadella-verkuendet-Microsoft-Cloud-in-Deutschland.jpg

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff begrüßt das Engagement von Microsoft am Standort Biere. „Dies ist eine Bestätigung für das IT-Cluster Magdeburg. Die Digitalisierung ist eine Schlüsselfrage für den Standort Deutschland. Sie eröffnet nicht nur Großunternehmen, sondern auch Mittelständlern enorme wirtschaftliche Potentiale“, so der Ministerpräsident.


Microsoft hatte heute angekündigt, künftig Cloud-Services aus Rechenzentren in Deutschland anzubieten. So bedient das Unternehmen Anforderungen deutscher Unternehmen nach lokaler Datenspeicherung im deutschen Rechtsraum. Neben einem weiteren Standort in Deutschland wird sich Microsoft dazu am schon bestehenden Datenpool in Biere (Gemeinde Bördeland) engagieren.

(Foto: Satya-Nadella-verkuendet-Microsoft-Cloud-in-Deutschland.jpg)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

05

Nov

2015

STARK V – Minister Bullerjahn gibt Fördergelder für kommunale Investitionen frei

Finanzminister Bullerjahn hat den Weg zur Förderung von Investitionen in finanzschwachen Kommunen freigemacht. Nach Inkrafttreten des Nachtragshaushaltes unterzeichnete er die Förderrichtlinie „STARK V“. Aus diesem Programm werden insgesamt rund 123 Millionen Euro an finanzschwache Kommunen gezahlt, um auch ihnen Investitionen zu ermöglichen. Ab Mitte November können die Kommunen dann Anträge stellen.

 

Minister Bullerjahn: „Die Beträge, die unsere Kommunen zur Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung haben, sind jedes Jahr gestiegen. Die Summe aus Steuereinnahmen, Zuweisungen des Landes im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs und den für konkrete Aufgaben gezahlten Geldern wächst stetig. Das Problem ist nur: Zwischen armen und reichen Kommunen gibt es eine weite Spanne. Manche Kommunen brauchen daher eine gezielte Unterstützung, um ausreichend investieren zu können. Mit dem Programm STARK V helfen wir ihnen dabei.“

mehr lesen 0 Kommentare

Do

29

Okt

2015

„Es gibt viele Argumente für Holz – Produkte und Architektur aus Holz sind praktizierter Klimaschutz“

Rund einhundert Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Verwaltung und Politik treffen heute in Magdeburg zum ersten Branchentreff Holz des Landes zusammen. Die Veranstaltung ist der Höhepunkt in der von Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens initiierten „Woche des Waldes“, mit der die Einzigartigkeit und das Potential des Rohstoffes Holz und des Lebensraumes Wald in den Fokus von Politik und Gesellschaft gerückt werden soll. „Waldpflege, Holzernte und -verwendung sind bedeutende Wirtschaftsfaktoren. Gleichzeitig sind Produkte und Architektur aus Holz praktizierter Klimaschutz. Es gibt viele gute Argumente für den wertvollen Rohstoff Holz“, sagte der Minister zur Eröffnung des Branchentreffs. Die Landesregierung habe das Ziel, so Aeikens, die Wahrnehmung der Branche in der Öffentlichkeit, bei Entscheidungsträgern in Wirtschaft und Politik zu intensivieren, Innovationspotentiale durch die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft zu heben und die Vernetzung und Kooperation der Akteure über eine regionale und mitteldeutsche Clusterarbeit zu forcieren. Die Ministerien für Landwirtschaft und Umwelt, für Wissenschaft und Wirtschaft sowie für Landesentwicklung und Verkehr haben gemeinsam die Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) mit der Vorbereitung des Branchentreffs beauftragt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

28

Okt

2015

Bessere Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Unter der Leitung von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff tagte heute das Präsidium des Fachkräftesicherungspaktes in der Staatskanzlei. Arbeitsminister Norbert Bischoff hat dabei eine positive vorläufige Bilanz für das im September gestartete Ausbildungsjahr gezogen. So standen im August 2015 rechnerisch jedem noch nicht in Ausbildung vermittelten Jugendlichen 1,25 unbesetzte Ausbildungsstellen gegenüber. 2014 konnte nach aktuellen Zahlen jeder dritte durch Unternehmen ausgeschriebene Ausbildungsplatz nicht besetzt werden. Zugleich wurden im vergangenen Jahr fast sieben von zehn Ausbildungsabsolventen in Sachsen-Anhalt durch ihre Ausbildungsbetriebe übernommen. Damit liegt diese Quote auf dem höchsten Stand seit 1998 und oberhalb des ost- (63 %) und westdeutschen (67 %) Durchschnitts.

Vor diesem Hintergrund hat das Präsidium des Fachkräftesicherungspakts die erstmalig im Februar 2014 verabschiedete Erklärung zum Ausbildungsmarkt auch für das Ausbildungsjahr 2015/16 fortgeschrieben. Mit dieser wird jedem ausbildungswilligen und –fähigen Jugendlichen in Sachsen-Anhalt im Jahr 2016 ein betrieblicher Ausbildungsplatz zugesichert.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

28

Okt

2015

Top-Rating für Sachsen-Anhalt

Die Ratingagentur Standard & Poor´s hat auch in diesem Jahr wieder das Rating des Landes Sachsen-Anhalt mit AA+ bestätigt. Sachsen-Anhalt ist damit mit der zweithöchsten Ratingkategorie bewertet und gehört so zu den höher bewerteten Bundesländern von Standard & Poor´s. In ihrer Pressemitteilung weist die Agentur explizit auf die hervorragende Haushaltsentwicklung in Sachsen-Anhalt und ihre positive Sicht auf die Finanzpolitik hin.   


Finanzminister Jens Bullerjahn: „Die gute Bewertung durch die Ratingagentur bestätigt einmal mehr auch in diesem Jahr die nachhaltige Finanzpolitik der Landesregierung und würdigt die erzielten Erfolge in den letzten Jahren.“

 

Standard & Poor´s würdigt insbesondere die haushaltspolitischen Erfolge Sachsen-Anhalts und bewertet den eingeschlagenen Konsolidierungskurs als äußerst positiv. Hervorgehoben wurde u.a. der eingeschlagene Kurs der Landesregierung zur Rückführung der Verschuldung.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

20

Okt

2015

Fraunhofer PAZ feiert 10-jähriges Bestehen

(Foto:  Prof. Bartke (rechts), Leiter des Fraunhofer PAZ, führt durch das Synthesetechnikum der Pilotanlage. © Fraunhofer IWM, Foto: Markus Scholz
(Foto: Prof. Bartke (rechts), Leiter des Fraunhofer PAZ, führt durch das Synthesetechnikum der Pilotanlage. © Fraunhofer IWM, Foto: Markus Scholz

Schkopau/ValuePark®. In einem Festakt zum zehnten Jubiläum haben Politik und Wirtschaft das Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum PAZ als eine ostdeutsche Erfolgsgeschichte gewürdigt. Seit 2005 hat sich die gemeinsame Einrichtung der Fraunhofer-Institute für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm und für Werkstoffmechanik IWM in Halle zu einer europaweit einzigartigen Forschungseinrichtung auf den Gebieten der Polymersynthese und der Polymerverarbeitung im industrienahen Maßstab entwickelt.

 

Zur Jubiläumsfeier des Fraunhofer-Pilotanlagenzentrums für Polymersynthese und -verarbeitung PAZ im ValuePark® Schkopau gratulierten unter anderem Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, und Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Mehr als 140 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Forschung nahmen an der Veranstaltung teil.

 

(v.l.: Prof. Dr. Alfred Gossner - Vorstand Fraunhofer-Gesellschaft  | Dr. Reiner Haseloff - Ministerpräsident Sachsen-Anhalt | Prof. Dr. Johanna Wanka - Bundesministerin für Bildung und Forschung | Frank Bannert -  Landrat des Saalekreises | Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn - Leiter Fraunhofer IWM | Prof. Dr. Alexander Böker - Leiter Fraunhofer IAP | Prof. Dr.-Ing. Michael Bartke - Leiter Fraunhofer PAZ)

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

14

Okt

2015

Sachsen-Anhalt wirbt in Taiwan um Investoren und Kooperationen

Industrie 4.0, die vierte industrielle Revolution, vernetzt Mensch, Maschine und Produkt. Auf diese Weise werden intelligente Arbeitssysteme geschaffen und moderne digitale Technologien mit individuellen Produktionsprozessen effizienter gestaltet. Dass in Sachsen-Anhalt digitalisierte Fertigungstechniken bereits erfolgreicher Teil der Produktionsprozesse sind, stellte die von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes, der IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, organisierte Investoren-Konferenz unter Beweis. Die Veranstaltung mit dem Thema „Saxony-Anhalt and Industrie 4.0 - Smart solutions for smart companies“ fand am 14. Oktober in Taichung, Taiwan, statt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

28

Sep

2015

Sachsen-Anhalt macht sich für die heimische Kreativwirtschaft stark.

Sachsen-Anhalt macht sich für die heimische Kreativwirtschaft stark. Das betonte Wirtschaftsminister Hartmut Möllring auf einer Veranstaltung des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes heute in Magdeburg. „Unsere Kreativwirtschaft ist hoch innovativ und sehr flexibel. Wenn diese Kreativschaffenden auf andere Wirtschaftszweige treffen, sind frische Ideen und Innovationen programmiert. Davon profitieren beide Seiten. Damit unsere kreativen Köpfe noch stärker mit anderen Branchen gemeinsame Sache machen, haben wir jetzt das deutschlandweit einmalige Förderprogramm ‚Cross Innovation‘ aus der Taufe gehoben. Es soll die Entstehung von Kreativ-Netzwerken forcieren und so die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen beflügeln. Ziel ist es, die Kreativwirtschaft als Innovationsmotor für andere Wirtschaftszweige zu stärken“, sagte Möllring.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

25

Aug

2015

Bundeswirtschaftsminister Gabriel zu Besuch in Schönebeck

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel war heute im Rahmen seiner Sommerreise durch die ostdeutschen Bundesländer zu Gast bei ThyssenKrupp in Schönebeck in Sachsen-Anhalt. Während seines Besuchs konnte er sich ein Bild über die hochautomatisierten Produktionsprozesse, die Innovationskraft und den Ausbildungsstandard des Automobilzulieferbetriebes machen. ThyssenKrupp produziert am Standort Schönebeck Lenkungskomponenten für die internationale Automobilindustrie. Thematischer Schwerpunkt der Pressereise war das Thema „Industrie 4.0“. Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie: „Die Digitalisierung unserer Wirtschaft findet nicht nur in Forschungseinrichtungen oder Startup-Unternehmen statt. Sie hat längst auch die Industriebetriebe erreicht. Fast 40 Prozent der deutschen Industrieunternehmen haben seit Anfang 2013 Produkt- oder Prozessinnovationen realisiert oder neue Geschäftsmodelle eingeführt, für die der Einsatz von Informationsund Kommunikationstechnologien wesentlich war. 

mehr lesen 2 Kommentare

Di

18

Aug

2015

Land schafft Anreize für mehr Investitionen

„Aktuell beobachten wir deutschlandweit eine verhaltene Investitionsneigung von Unternehmen, die sich auch in Sachsen-Anhalt zeigt. Daher haben wir die Landesregelungen zur Investitionsförderung angepasst. Damit wollen wir gezielte Anreize setzen, um unsere Unternehmen stärker für Investitionen in ihren Betrieb zu motivieren.“ Das sagte Wirtschaftsminister Hartmut Möllring zur gestern veröffentlichten Anpassung der Landesregelungen zur Investitionsförderung aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). 


„Eine wesentliche Änderung liegt darin, dass künftig Investitionsvorhaben auch dann gefördert werden können, wenn dadurch lediglich vorhandene Dauerarbeitsplätze gesichert werden. Der Koordinierungsrahmen des Bundes zur GRW sah bereits in der Vergangenheit in diesen Fällen eine Förderung vor. In Sachsen-Anhalt konnten Investitionen bislang nur dann aus der GRW gefördert werden, wenn dadurch neue Dauerarbeitsplätze entstehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

13

Mär

2015

Interessante Einblicke bei Pöttinger in Bernburg

"Für einen Tag Chef", eine Aktion der Wirtschaftsjunioren Salzlandkreis e.V. und die Agentur für Arbeit in Bernburg brachte Unternehmer und Schülerinnen zusammen. Für einen Tag in ein Wunschunternehmen schnuppern, dass konnte gestern Lena Hayne, Schülerin der 9. Klasse am Campus Technicus Bernburg bei der Firma Pöttinger Sätechnik GmbH. Im Schatten von Herrn Holz, Chef der Agentur für Arbeit in Bernburg wurde der zu DDR-Zeiten bekannte Landmaschinenbau gemeinsam mit Dipl. Ing. Andreas Lang, Betriebsleiter Bernburg unter die Lupe genommen. Und hier gab es erstaunlich viel positive Eindrücke zu entdecken. Bereits seit 1867 werden in Bernburg Sämaschinen in Serie produziert. Hinter alten und verstaubten Mauern der Parkstraße verbirgt sich ein hochmodernes neu gebautes Werk mit 150 Arbeitsplätzen, welche Produktionsstätte für den Mercedes unter den Sämaschinen ist. Drei Finalerzeugnisse sind seit zwei bis drei Jahren auf dem Markt, dass neuste Produkt bekommt gerade jetzt in der Frühjahrsaussaat seine Zertifizierung. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Mär

2015

Betriebsfeier als Dankeschön an alle Mitarbeiter des Serumwerk Bernburg

Am Wochenende feierte das Serumwerk Bernburg wieder seine alljährliche Betriebsfeier mit der gesamten Belegschaft. Als kleines Dankeschön werden auch ehemalige Mitarbeiter und Angehörige zu einem Tanz- und Schlemmerabend eingeladen. Der neue Vorstand der Serumwerk Bernburg AG, Dr. Jan Lukowczyk und Frank Kilian (Vorsitzender), welche zum Jahresbeginn den alten Vorstand  Dr. Helge Fänger ablösten, ließen noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren. Das Jahr 2014 war ein sehr kompliziertes und schwieriges Jahr für das Serumwerk. Doch vorsichtiger Optimismus im Dialysegeschäft macht sich breit, vor einem Jahr musste die vierte Schicht eingestellt werden, nun konnte diese wieder etabliert werden. Vorstandsvorsitzender Frank Kilian sprach ein großes Dankeschön an diese Mitarbeiter aus, ohne diese es nicht Möglich gewesen wäre, diese Lieferverpflichtungen einhalten zu können. Während dessen lässt der Ausbau und die Erweiterung der Branchenmärkte Kanada und USA positiv in das Jahr 2015 blicken. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Feb

2015

Vorstellung des aktuellen Luftverkehrskonzeptes am Flughafen Magdeburg/Cochstedt

Kein anderer Verkehrsträger sei in der Lage, große Entfernungen in so kurzer Zeit zu überwinden. „Unser Land verfügt traditionell bedingt, vor allem aber aufgrund seiner geografisch günstigen Lage über erhebliches Potenzial, um künftig noch mehr von dieser Entwicklung profitieren zu können“, betonte Webel. Insbesondere bei der Zulieferindustrie für Luftverkehrstechnik sowie beim Luftsport und der allgemeinen Luftfahrt habe Sachsen-Anhalt mit die Nase vorn. Ergänzt durch das hervorragend ausgebaute Straßen- und Schienennetz ergäbe sich daraus eine gute Ausgangsposition. Nach Auskunft des Ministers bildet das Luftverkehrskonzept 2015 des Landes Sachsen-Anhalt den gegenwärtigen Entwicklungsstand des Luftverkehrs in Sachsen-Anhalt im Vergleich zu 2004 ab. 

 

Daraus abgeleitet erfolge eine Prognose auf die kommenden zehn Jahre unter Berücksichtigung der Ziele im Landesentwicklungsplan sowie regionaler und wirtschaftlicher Interessen. 

mehr lesen 1 Kommentare

Di

10

Feb

2015

Novelis hat die Ergebnisse für das dritte Quartal im Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht

Innerhalb eines Jahres konnte das weltweit führende Unternehmen in der Herstellung von Aluminiumwalzprodukten und im Aluminium Recycling sein Netto-Einkommen von $13 Millionen auf $46 Millionen steigern und seinen Umsatz auf $2,8 Milliarden erhöhen. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 18 Prozent. Zudem verzeichnet Novelis im Bereich Warenlieferung ein neues Rekordvolumen von 757.000 Tonnen – eine Steigerung von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.


Seit 2011 hat Novelis ca. 500 Mio. Dollar in den Ausbau seines Recyclingnetzwerks investiert und so nicht nur seine Recyclingkapazitäten auf 2,1 Millionen Tonnen pro Jahr gesteigert, sondern auch den Anteil an wiederverwertbarem Aluminium von 30 auf 46 Prozent erhöht. Bis 2020 strebt das Unternehmen einen Recyclinganteil von 80 Prozent an. Die Wiederverwertung von Aluschrott erlaubt eine Energieeinsparung und Emissionsreduzierung von 95 Prozent gegenüber der Verwendung von Primärmetall.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

03

Dez

2014

Befesa Aluminium Germany eröffnet Aluminium-Recyclingwerk in Bernburg (Saale)

Die 2012 gegründete Befesa Aluminium Germany GmbH, Teil der international agierenden Befesa Gruppe, hat heute in Bernburg (Saale) ihr erstes Aluminium-Zweitschmelzwerk in Deutschland offiziell in Betrieb genommen. Gemeinsam mit dem internationalen Investor Triton nahmen 100 Gäste in dem 30 Millionen Euro teuren Werk im Gewerbe- und Industriegebiet Bernburg-West an der Eröffnungsfeier teil. 60 Arbeitsplätze wurden durch die Ansiedelung am Standort Bernburg geschaffen. Jährlich werden 90.000 Tonnen Aluminiumlegierungen für die Automobil- und Verpackungsindustrie auf dem neuesten Stand der Technik hergestellt. In seiner Eröffnungsrede betonte Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, den besonderen Stellenwert von Befesa in der Ansiedlungspolitik des Landes Sachsen-Anhalt: „Die Investition von Befesa zeigt, dass unsere Anstrengungen zur Ansiedlung neuer Unternehmen weiter Früchte tragen. Wir konzentrieren unsere Anstrengungen auf innovative Leitmärkte, darunter der Bereich ‚Energie, Maschinen- und Anlagenbau, Ressourceneffizienz‘, zu dem das Aluminium-Recyclingwerk von Befesa gehört. Ich bin froh, dass unsere Strategie zur Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze einmal mehr aufgegangen ist. ”

mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Dez

2014

Befesa eröffnet Aluminium-Recyclingwerk in Bernburg

Befesa eröffnet am 3.12.2014 in Bernburg (Saale) sein erstes Aluminium-Recyclingwerk in Deutschland. Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, eröffnet am 3. Dezember 2014 gemeinsam mit Roland Oelschläger (CEO Befesa-Eigentümer Triton), Javier Molina (CEO Befesa), Romeo Kreinberg (CoB Befesa) und dem Oberbürgermeister von Bernburg (Saale), Henry Schütze, Befesas erstes Aluminium-Zweitschmelzwerk in Deutschland. Rund 60 Arbeitsplätze werden in Bernburg (Saale) geschaffen. Das Werk wird jährlich aus 130.000 Tonnen Aluminium-Schrott 90.000 Tonnen Aluminium gewinnen. Aluminiumrecycling benötigt nur fünf Prozent der Energie, die bei der Herstellung des primären Aluminiums benötigt wird. Wichtigster Abnehmer des recycelten Aluminiums ist die Automotive-Industrie. Zwischen 12:30-13:10 Uhr sprechen: Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Roland Oelschläger, Triton Beratungsgesellschaft GmbH, Romeo Kreinberg, Chairman of the Board, Befesa, Henry Schütze, Oberbürgermeister von Bernburg (Saale).

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

12

Nov

2014

Mittelstandsoffensive des Landes

Offensive für den Mittelstand: Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring haben heute die neue strategische Ausrichtung der Mittelstandsförderung des Landes bis 2020 vorgestellt. „25 Jahre nach dem Mauerfall verfügt Sachsen-Anhalt über einen lebendigen und kreativen Mittelstand, eingebettet in ein innovationsfreundliches Umfeld. Um auch künftig national und international bestehen zu können, muss die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetriebe noch weiter zunehmen. Dies wollen wir durch unsere Mittelstandsoffensive unterstützen. Unsere Strategie lautet: Wachstum durch Innovationen, Investitionen und Internationalisierung“, sagte Haseloff.

 

Informations- und Förderangebote werden künftig noch stärker auf die Bedarfe kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten, um dort vorhandene Innovationspotenziale zu heben. Im Vordergrund steht die Stärkung der Innovationskultur im Land. Dafür sollen Unternehmen noch enger untereinander sowie mit der Wissenschaft vernetzt werden, und dies regional, national und international.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

11

Nov

2014

Solvay Bernburg - Wartung an Wasserstoffperoxid-Anlage

Am 7. November starteten in der Bernburger Wasserstoffperoxid-Anlage Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten. In den folgenden 12 Tagen werden rund 40 Solvay-Experten gemeinsam mit Mitarbeitern von 25 Partnerfirmen aus Bernburg und Umgebung rund 120 Projekte mit über 500 einzelnen Arbeitsschritten abarbeiten. „Die Bernburger Wasserstoffperoxid-Anlage wird im Schnitt alle eineinhalb Jahre heruntergefahren, um Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchzuführen, die nur während eines Betriebsstillstands möglich sind“, erklärt Betriebsleiter Eike Pinternagel. „Es kann zu Geräuschentwicklung kommen. Wir bitten um Verständnis bei den Werknachbarn.“ Interne und externe Experten reinigen Anlagenteile, führen Reparaturen und Inspektionen durch und tauschen Bauteile aus. Dabei stehen beispielsweise die Wartung und Prüfung von Regelventilen, Thermofühlern und Druckschaltern auf dem Programm. Die Anlage wird voraussichtlich ab dem 19. November wieder angefahren. Dieser Prozess wird rund zwei Tage dauern.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Nov

2014

20 Jahre Wasserstoffperoxid-Produktion bei SOLVAY Bernburg

Weltweit 16 Anlagen machen Solvay zu einem der größten Wasserstoffperoxid-Hersteller. Die einzige Wasserstoffperoxid-Anlage Solvays in Deutschland steht im Bernburger Werk und nahm vor 20 Jahren die Produktion auf. Wasserstoffperoxid (H2O2) wird als starkes Oxidationsmittel unter anderem zur Zellstoffbleiche, Desinfektion von Nahrungsmittelverpackungen, in Wasch- und Reinigungsmitteln und bei der Wasserbehandlung eingesetzt. Es ist umweltschonend, da bei der Anwendung Wasser und Sauerstoff entstehen. „Im November 1994 war es soweit: Nach zwei Jahren Planungs- und Bauzeit ging die Wasserstoff-Peroxid-Anlage in Bernburg in Betrieb“, erinnert sich der Diplom-Chemiker Eike Pinternagel – ein Mann der ersten Stunde und heute Betriebsleiter. Für den Standort sprachen – damals wie heute – der vorhandene Platz auf dem Werkgelände, die direkte Anbindung an die Infrastruktur wie das standorteigene Kraft-Wärme-Kraftwerk und die geografische Nähe zu den nord- und osteuropäischen Märkten. Das damals 40 Mitarbeiter starke Team wurde im Wesentlichen aus unterschiedlichsten Abteilungen des Bernburger Werks zusammengestellt. „Die Mannschaft wurde vor dem Produktionsstart, an anderen Wasserstoffperoxid-Anlagen Solvays trainiert“, so Pinternagel. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

07

Okt

2014

Deutschlands Pharma-Region Sachsen-Anhalt auf der CPhI 2014

Wussten Sie, dass Aspirin, die wohl bekannteste Schmerztablette der Welt, in Sachsen-Anhalt produziert wird? Vom 7. bis 9. Oktober zeigt das deutsche Bundesland seine Stärken als produktionsstarke Pharma-Region im Herzen Deutschlands auf der CPhI Worldwide 2014 in Paris, eine der weltweit größten Pharma-Messen. Im Rahmen einer Landespräsentation in Halle 3 an Stand G 36 präsentiert Sachsen-Anhalt den Life-Science Sektor und die hervorragenden interdisziplinären Arbeitsbedingungen und Forschungsaktivitäten im Land. "Sachsen-Anhalt tritt in Paris als traditionsreicher Investitionsstandort für die Pharma- und Chemieindustrie an. Beide Branchen haben eine lange Geschichte im Land. Die Synergien aus dieser Verbindung haben Sachsen-Anhalt nicht nur zu einem exklusiven Kompetenzzentrum für den Life-Science-Sektor gemacht, das in Deutschland seinesgleichen sucht. Sie sind auch der Grund für das kontinuierlich starke Wachstum der Branche“, erläutert Dr. Carlhans Uhle, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG).

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Okt

2014

Weltgrößtes Aluminium-Recyclingwerk Novelis im Salzlandkreis Novelis eröffnet, hier tickt das Herz Amerikas

„Mit der Eröffnung des neuen Recyclingcenters setzt Novelis einen weiteren Markstein seiner Erfolgsgeschichte in Nachterstedt. Ich freue mich besonders, dass durch das Investment weitere rund 200 Arbeitsplätze entstehen. Novelis gehört damit zum Kreis der Industrieunternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten in Sachsen-Anhalt. Das ist auch das Signal für die jungen Leute und für Familien in der Region: Die Chancen in der Heimat waren nie so gut wie heute.“ Das erklärte heute Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff anlässlich der Eröffnungsfeier für das Aluminium-Recycling-Center der Novelis Deutschland GmbH in Nachterstedt. Novelis, das seinen Hauptsitz in den USA hat, ist führend in der Herstellung von Aluminium-Walzprodukten und im Aluminium-Recycling. Weltweit hat das Unternehmen rund 11.000 Beschäftigte. Der Standort Nachterstedt wurde von Novelis in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

22

Sep

2014

0ffizielle Eröffnung des weltweit größten Aluminium-Recyclingwerks in Nachterstedt Novelis

Am 01. Oktober 2014 ist es soweit, dass weltweit größten Aluminium-Recyclingwerk Novelis in Nachterstedt wird offiziell eröffnet. Novelis, der weltweit führende Hersteller von Aluminiumwalzprodukten und Vorreiter im Aluminium-Recycling ist das weltweit größte und modernste Recyclingwerks für Aluminium. Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, sowie weitere hochrangige Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden an der Eröffnung teilnehmen. Novelis, weltweit führend in der Herstellung von Aluminium-Walzprodukten und im Aluminium-Recycling, wurde in das Climate Savers Program des World Wildlife Fund (WWF) aufgenommen. Mit dieser Initiative ruft der WWF Unternehmen dazu auf, ihre operative CO2-Bilanz zu reduzieren und in ihrem Wirkungsbereich als Vorreiter zu agieren. Novelis ist das bislang einzige Metallunternehmen im Climate Savers Program. Damit hat sich das Unternehmen gegenüber dem WWF dazu verpflichtet, seine ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele weiterhin engagiert zu verfolgen, um die Klimaauswirkungen seines Geschäftsbetriebs fortlaufend zu reduzieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Sep

2014

Start für neun Azubis im Bernburger Solvay-Werk

Neun junge Männer aus Bernburg und Umgebung wurden heute von Werkleiter Dr. Thomas Müller im Bernburger Solvay-Werk begrüßt. Sie beginnen ihre dreieinhalbjährige Ausbildung zum Industriemechaniker, zum Elektroniker für Betriebstechnik, zum Chemielaboranten bzw. zum Chemikanten. „Eine solide Ausbildung ist eine gute Basis für das spätere Berufsleben“, unterstrich Dr. Müller. „Lernen Sie fleißig in den theoretischen und praktischen Teilen. Denn gut ausgebildete Fachkräfte sind gefragt.“ Da Solvay bedarfsorientiert ausbildet, stehen auch die Aussichten auf einen Anschlussvertrag nach der Ausbildung gut. Bei guten Leistungen ist auch ein vorzeitiger Abschluss nach drei Jahren möglich. Im Juli hatten zuletzt ein Chemielaborant und ein Chemikant vorzeitig ausgelernt. Sie arbeiten jetzt in der Soda-Fabrik und im Labor der Produktionsanlage für hochreines Wasserstoffperoxid.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Sep

2014

Hermes Fulfilment schafft 350 neue Jobs

Die Otto Group erweitert ihren zentralen Lagerlogistik-Standort in Haldensleben (Landkreis Börde) und investiert einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. Die inzwischen vierte Ausbaustufe umfasst u.a. die Erweiterung des Versandzentrums im Südhafen und die Ausstattung mit neuer Kommissionier- und Sortiertechnik. Betreiber des Versandzentrums ist die Hermes Fulfilment GmbH, ein Unternehmen der Otto Group. Hermes Fulfilment wickelt in Haldensleben den Distanzhandel der Otto Group und zahlreicher externer Kunden logistisch ab. Die Investition wird vom Land aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) mit zehn Millionen Euro gefördert. Durch die Erweiterung sollen in den kommenden Jahren neue Arbeitsplätze für mehr als 350 Mitarbeiter entstehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

07

Jul

2014

Im neuen Aluminiumschmelzwerk Befesa in Bernburg werden die Öfen eingebaut

Erst vor wenigen Tagen wurden die Öfen für das neue Aluminiumschmelzwerk in Bernburg angeliefert. Nun werden die Schmelzöfen durch spezielle Sonder-Krantechnik TWO in ONE WABI-K.150 der Firma Biedenbach in die Gruben der Befesa Bernburg gehoben. Im September des vergangenen Jahres entschied sich der spanische Technologiekonzern Befesa mit wichtigem Kerngeschäft in Deutschland für den Wirtschaftsstandort im Gewerbe- und Industriegebiet Bernburg/West an der A 14. Hier entsteht nun ein neues Schmelzwerk zur Herstellung von Aluminiumlegierungen. Das Unternehmen will rund 30 Millionen Euro investieren und 60 neue Arbeitsplätze schaffen. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff erklärte hierzu: „Unser Bundesland profiliert sich weiter erfolgreich als vielversprechender Standort für internationale Unternehmensansiedlungen. Im globalen Wettbewerb ist Sachsen-Anhalt gut aufgestellt. Das Engagement von Befesa ist ein deutliches Zukunftssignal. Von der Ansiedlung verspreche ich mir wichtige Synergieeffekte und eine nachhaltige Stärkung unseres Automobil-clusters.“

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

04

Jul

2014

IT Fabrik der Zukunft - Sigmar Gabriel hat Deutschlands größtes Rechenzentrum in Biere eröffnet

T-Systems Rechenzentrum Biere
T-Systems Rechenzentrum Biere

In Biere bei Magdeburg, wurde Deutschlands größtes Rechenzentrum eröffnet. Auf einer Fläche von etwa 30 Fußballfeldern kommt zukünftig damit Betreiber und Telekom-Tochter T-Systems der weltweit stark wachsenden Nachfrage nach Cloud-Diensten nach. Die Telekom ist mit 2.200 Mitarbeitern bereits fünftgrößter Arbeitgeber im Land und schafft nun weitere 130 Stellen. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff erschien gemeinsam mit Bundesminister Sigmar Gabriel zur Einweihung des Neubaus. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Ich bin wirklich hoch erfreut, dass das alles so geklappt hat, all das was man sich in die Hand versprochen hat ist eingetreten und deswegen konnten wir jetzt diese Arbeitsplätze heute hier präsentieren.“ „Wir sind ja durch die Teilung in Deutschland viele Jahre abgekoppelt gewesen von den entsprechenden Entwicklungen in West- und Mitteleuropa. Und jetzt haben wir seit fast 25 Jahren die Chance wieder aufzuholen und aufzuschließen. Das wir das hier her geholt haben ist Beleg dafür, dass der Standort gut ist, dass die Menschen gut ausgebildet und motiviert sind und vor allen Dingen dass wir auf die neuen Technologien setzen weil wir wissen, dass wir dort sozusagen die Märkte der Zukunft haben und auch die Wertschöpfung.“ „Wir haben eine ganze Reihe von Leitbranchen, in der Chemie, im Maschinenbau, im Energiebereich. Jetzt haben wir mit dieser Investition im IT-Bereich einen entscheidenden Impuls bekommen.“

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Jun

2014

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt besuchte die DLG-Feldtage in Bernburg

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt besuchte am Dienstagabend die DLG-Feldtage in Bernburg  / Strenzfeld. Anlass waren die Feldtage der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), die dort von Dienstag, dem 17. Juni, bis einschließlich Donnerstag, dem 19. Juni, stattfinden. 360 Unternehmen aus der Pflanzenzüchtung, der Dünger- und Pflanzenschutzmittelindustrie sowie Verbände und Institutionen aus 20 Ländern bieten ein attraktives und in dieser Form in Deutschland einzigartiges Informationsangebot „rund um den modernen Pflanzenbau".

Die DLG erwartet über 20.000 Landwirte und Agrarfachleute aus ganz Deutschland und aus dem benachbarten Ausland zu diesem pflanzenbaulichen Spitzenereignis. Im Mittelpunkt des Interesses steht die Frage nach dem passenden Anbauverfahren, das von Standort zu Standort und von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich aussehen kann bzw. muss. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Jun

2014

90 Jahre Abtshof Magdeburg – „Absinth 66“, ein Mythos erwacht

Anlässlich des 90-jährigen Jubiläum der Abtshof Magdeburg GmbH fand heute auf dem Gelände der ehemaligen 1. Buckauer Dampfbierbrauerei „Reichardt & Schneidewin“ ein Festakt statt, zudem Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Wissenschaft geladen waren. Der stellvertretende Ministerpräsident und Finanzminister von Sachsen-Anhalt Jens Bullerjahn, der Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg Dr. Lutz Trümper und der IHK-Präsident Klaus Olbricht richteten Ihre Grußworte an die Unternehmerfamilie Sonja und Gideon Nissenbaum, Inhaber der Abtshof GmbH seit 1992.


Die Abtshof Magdeburg GmbH ist ein mittelständischer Spirituosenhersteller und Marktführer mit der Marke „Absinth66“ im Bereich Absinth in Deutschland. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehört eine breite Palette an Absinthen, Kräuterspirituosen sowie Kosheren Vodkas und Likören.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

23

Mai

2014

Schwerlasttransport für Aluminiumschmelzwerk in Bernburg

Sachsen-Anhalt bleibt im Fokus attraktiver Investoren: Der spanische Technologiekonzern Befesa mit wichtigem Kerngeschäft in Deutschland hat sich für den Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt entschieden. Im Gewerbe- und Industriegebiet Bernburg - West an der A 14 entsteht ein neues Schmelzwerk zur Herstellung von Aluminiumlegierungen. Das Unternehmen will rund 30 Millionen Euro investieren und 60 neue Arbeitsplätze schaffen. Dazu erklärte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Unser Bundesland profiliert sich weiter erfolgreich als vielversprechender Standort für internationale Unternehmensansiedlungen. Im globalen Wettbewerb ist Sachsen-Anhalt gut aufgestellt. Das Engagement von Befesa ist ein deutliches Zukunftssignal. Von der Ansiedlung verspreche ich mir wichtige Synergieeffekte und eine nachhaltige Stärkung unseres Automobil-clusters.“

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

21

Mai

2014

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff besucht ALMECO in Bernburg

Am heutigen Nachmittag traf Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff zu einem Arbeitsbesuch in der ALMECO Group Bernburg ein. Empfangen wurden außerdem der Landratskandidat Dr. Gunnar Schellenberger sowie der Oberbürgermeister Bernburg’s, Henry Schütze. Nach einer freundschaftlichen Begrüßung durch den Geschäftsführer der ALMECO GmbH Bernburg Dr. Giorgio Gabriele Locci und einen Eintrag der Gäste in das Logbuch des Unternehmens sprach man bei Kaffee und Baisertorte aus Bernburg über die Geschichte des Unternehmens. Im Anschluss machten sich die Gäste auf den Weg durch die Produktion. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff ließ es sich nicht nehmen, Fragen an Mitarbeiter zu stellen und ins Gespräch zu kommen. Die ALMECO GmbH wurde am 07. Juli 2005 gegründet, vier Monate später erfolgte der Spatenstich im Gewerbegebiet Süd-West an der A14 von Bernburg. 

mehr lesen 0 Kommentare