· 

Zusammenarbeit zwischen Jobcenter Salzlandkreis und MC Donalds

Bereits Mitte 2017 begann eine aktive Zusammenarbeit zur Personalrekrutierung zwischen dem Jobcenter Salzlandkreis und dem US-Fastfood-Konzern MC Donalds für den Autohof Brumby.


Die Zusammenarbeit des Konzerns McDonald’s mit dem Jobcenter Salzlandkreis begann bereits Mitte 2017 im Rahmen der Personalrekrutierung für die Filialneueröffnung am Autohof Brumby. Der US-Fastfood-Konzern suchte neben den bewährten Wegen der Personalbeschaffung auch die aktive Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Salzlandkreis. Zusätzlich zur Umsetzung gemeinsamer Bewerbertage, wurde seinerzeit auch ein spezieller Vorbereitungskurs für interessierte Kunden des Jobcenters in Leben gerufen.

 

Im laufenden Arbeitgeberservice des Jobcenters Salzlandkreis und der Wirtschaftsförderung der Stadt Staßfurt wurden Unterstützungsmöglichkeiten von der Bewerberauswahl, Probearbeit bis hin zur Einstellung für Arbeitslose im Rahmen der Arbeitsmarktintegration getroffen.

 

Mehr als ein Jahr Zusammenarbeit sieht Thomas Holz, Betriebsleiter des Jobcenters Salzlandkreis die Zusammenarbeit mit Sebastian Rieke, Franchisenehmer der McDonald´s Deutschland LLC, sehr positiv. In Bewerberrunden wurden die Arbeiten und Aufgaben gut erklärt, das McDonald's Restaurant (Rieke Schönebeck GmbH & Co. KG) bietet Menschen gute Einstiegschancen, die aus der längerer Arbeitslosigkeit kommen.

 

Auch Sebastian Rieke - Franchisenehmer der McDonald´s Deutschland LLC sieht die Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Salzlandkreis sehr positiv, potenzielle Mitarbeiter sind gut vorinformiert und unvoreingenommen zu den Bewerberrunden erschienen. Die Quote der Einstellungen ist hoch, viele Mitarbeiter sind immer noch im Unternehmen.

 

Bei McDonald´s zu arbeiten, ist ein vielfältiger Beruf, jeden Tag gibt es etwas neues. Aktuell arbeiten 57 Mitarbeiter, welche überwiegend aus dem Salzlandkreis kommen, im McDonald's Restaurant in Staßfurt/ OT Brumby an der A14. Davon 10 Prozent in Vollzeit, 60 Prozent in Teilzeit und viele Schüler und Studenten.

 

"Wir brauchen mehr Unternehmen, die arbeitslosen Menschen eine Chance geben.", sagt Thomas Holz.

 

Sebastian Rieke ist der Ansicht, das gerade das zurück kommen aus der Arbeitslosigkeit eine große Motivation für die Mitarbeiter ist. Das Schichtmodell bietet gerade weiblichen Teilzeitkräften und alleinerziehenden Mitarbeiterinnen ein entgegenkommen von Arbeit unter der Berücksichtigung von Schichtplänen.

 

Das Komplizierte eines Restaurants direkt an der Autobahn ist es, mit dem richtigen Maß an Personal sich an einem wachsenden Standort auf Veranstaltungen bis Leipzig, Urlaubs- und Ferienbeginn, Konzerte usw. einzustellen, um personaltechnisch gut aufgestellt zu sein.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!