Fr

06

Dez

2013

Feierliche Einweihung des barrierefreien Nienburger Rathauses

Das Nienburger Rathaus ist nach dem Umbau heller, freundlicher und barrierefrei. Nach umfangreichem Umbau ist am Donnerstag den 12.12.2013 die feierliche Einweihung im Beisein des Beauftragten der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen. Ein Aufzug an der Rückseite des Nienburger Rathauses wird es Menschen mit Einschränkungen künftig möglich machen, im Nienburger Rathaus ohne fremde Hilfe ihre Anliegen erledigen können. „Der Fahrstuhl ist wichtig“, betont Nienburgs Bürgermeister Markus Bauer. „Endlich können nun auch Menschen mit einer eingeschränkten Beweglichkeit an Sitzungen oder Feierlichkeiten, wie z. B. Trauungen, im Rathaussaal teilnehmen", sagt Bauer weiter, der für sein Engagement, attraktive Lebensbedingungen für alle Generationen in seiner Stadt zu schaffen, bekannt ist.

Der Bürgermeister freut sich über die seiner Meinung nach gelungene Umsetzung. Schließlich sei das Rathaus so etwas wie die Visitenkarte einer Stadt, so Bauer. Hell und freundlich gestaltet und über eine Rampe erreichbar präsentiert sich der Empfangsbereich im Rathaus. Vorgesehen ist die Installation einer zentralen Telefon- und Informationstheke. Bürgermeister Bauer schwebt eine kundenfreundliche Einrichtung vor, die als Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger fungiert. Hier werden erste Anfragen sofort beantwortet und Hilfesuchenden wird mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

 

Der Um- und Neubau des Rathauses war nötig geworden, da das bisherige Gebäude stark veraltet war. Und so wurden Planer und Bauleute während der Umbauphase auch mit einigen Unwägbarkeiten konfrontiert, die zeitlichen Verzug nach sich zogen. Aber nun ist es vollbracht! Bürgermeister bedankt sich ausdrücklich bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Nienburg (Saale) und ihrer Ortsteile sowie den Beschäftigten im Rathaus, die in der Umbauphase mit erheblichen Beeinträchtigungen leben mussten.

 

Am Donnerstag, den 12.12.2013, 14:00 Uhr erfolgt im Rahmen einer Feierstunde und im Beisein des Beauftragten der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen, Herrn Maerevoet sowie des ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten des Salzlandkreises, Herrn Sielmon, die feierliche Einweihung des nunmehr barrierefreien Rathauses.

 

Im Anschluss besteht für alle Gäste die Möglichkeit die behindertengerechten Anlagen, zu denen auch ein für Rollstuhlfahrer geeigneter Parkplatz direkt neben dem Aufzug und eine behindertengerechte Toilette zählen, zu besichtigen.

 

Ort der angekündigten Veranstaltung am Do., 12. Dezember 2013, 14:00 Uhr Rathaus der Stadt Nienburg (Saale) Marktplatz 1 06429 Nienburg (Saale)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0