Fr

10

Apr

2015

Feuer im Asylbewerberheim Bernburg

Am Donnerstagabend, gegen 18:03 Uhr, wurde die Polizei über einen Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft in Bernburg informiert. Die Anruferin, eine Asylbewerberin, setzte die Beamten davon in Kenntnis, dass ein 27-jähriger Mann, ebenfalls Asylbewerber, in seinem Zimmer ein Feuer entfacht und sich eingeschlossen hat. Durch die sofort eingesetzten Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei konnte wenig später die Zimmertür gewaltsam geöffnet werden. Im Zimmer wurde eine kleine Feuerstelle (brennend) festgestellt. Auf der Feuerstelle befand sich eine Pfanne.


In dieser hatte der Mann private Papiere entzündet. Die Feuer wurden abgelöscht. Das Zimmer war stark verqualmt und wurde gelüftet. Der Bewohner war ansprechbar, konnte aber keinerlei Angaben zum Sachverhalt machen, er wurde mit einer akuten Rauchgasvergiftung in eine Spezialklinik nach Halle verbracht. Eine Fremdeinwirkung kann nach bisher vorliegenden Erkenntnissen (Zimmer von Innen verschlossen) ausgeschlossen werden.