Projekt Campus Technicus Bernburg

In zentraler Lage von Bernburg (Saale), zwischen Karlsplatz und Schlossbezirk, soll das Projekt der Ganztagsschule „Campus Technicus“ realisiert werden. Im neu entstehenden Campus werden zwei Sekundarschulen zu einer Ganztagsschule mit spezieller Ausrichtung auf eine praxisorientierte, technische Bildung zusammengefasst. Das Projekt umfasst die Modernisierung sowie bauliche Erweiterung / Ergänzung der historisch wertvollen und unter Denkmalschutz stehenden Schulgebäude in der Leipziger Straße (Heinrich-Heine-Schule) und Schlossstraße (ehemalige Handelsschule). Die Heinrich-Heine-Schule in der Leipziger Straße (BGF 2640 m²) soll mit einem Erweiterungsbau (BGF 1000 m²) ergänzt werden. In unmittelbarer Nachbarschaft zum historischen Schulgebäude ist in städtebaulich sensibler Lage ein Sporthallenneubau (BGF 1270 m²) und eine Schulfreisportanlage (GF 3000 m²) einzuordnen. Am Standort der ehemaligen Handelsschule in der Schlossstraße (BGF 1650 m²) ist eine bauliche Erweiterung (BGF 1700 m²) und die Einordnung eines Neubaus für das so genannte „Treibhaus“ (BGF 2300 m²) vorgesehen. Der praxisorientierte, unter der Nutzung lokaler Kompetenzen organisierte, Ganztagsschulbetrieb und der außerschulische Bildungsbedarf sollen hier zu einem gemeinsamen Aktionsraum verschmelzen. 

Das Vorhaben ist mit einem Baukostenrahmen in Höhe von 9 900 000 EUR (ohne Mehrwertsteuer) zu realisieren. Das Gesamtvorhaben ist Bestandteil der Internationalen Bauausstellung in Sachsen-Anhalt „IBA Stadtumbau 2010“. Für alle Teile des Vorhabens gilt ein hoher Anspruch an die architektonische Entwurfs- und bauliche Ausführungsqualität.

Quelle: Stadt Bernburg (Saale)