· 

Bilder Stadt- und Rosenfest Bernburg 2014

Das 46. Stadt- und Rosenfest Bernburg wird auch in diesem Jahr vom 28.05.2014 bis 01.06.2014 stattfinden. Das Stadtfest Bernburg gehört zu eines der lukrativsten Stadtfesten mit Bühnen, MDR Show, Festumzug und vielen Angeboten für alle Alters Schichten. Erstmalig wird das diesjährige Stadtfest vom Stadtmarketing der Stadt Bernburg organisiert. Der Mittwoch Abend begann mit "Bernburg rockt!" im Dauerregen bei nur 13 Grad. Trotzdem waren rund 250 Gäste gekommen, um mit den Bernburger Bands „Wayne“, "White Velvet", "The Bahamaflows", "Kunstpause" und "Steam" bis 22 Uhr zu feiern. 

Mit einer kleinen Pause an Christi Himmelfahrt geht es am Freitag Abend mit der offiziellen Eröffnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Bernburg Henry Schütze, der Wahl der neuen Rosenkönigin sowie neuen Weltrecordversuchen mit Ahmed Tafzi und einem bunten Abendprogramm mit „Pussycat“, „Goombay Dance Band“ und "Graham Bonney" bis 24:00 Uhr weiter.

Drei Kandidatinnen standen als neue Rosenkönigin Bernburg zur Auswahl. Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister stand die Wahl der neuen Rosenkönigin an. Die amtierende Rosenkönigin Susanne die 1. macht nun nach drei Jahren Platz für eine neue Königin. Nach der Ansprache durch den Oberbürgermeister der Stadt Bernburg galt es, die neue Rosenkönigin zu küren. Dabei galt es, mehrere Fragen über Bernburg zu beantworten. Neben der aktuellen Einwohnerzahl, welche Stefanie als einzige, auch wenn nicht ganz richtig  beantwortete (35.164 Einwohner), kam eine Schätzfrage, wie viel Quadratmeter Rosenbeetfläche die Stadt Bernburg hat, Sabine lag mit 5.999 Rosen nur knapp an der tatsächlichen Anzahl von 6.112 und bekam somit eine Rose. Stefanie beantwortete die nächste Frage richtig, nämlich, wann wohl das 1. Rosenfest gefeiert wurde, es war das Jahr 1968. Auf die Frage: Wie alt ist die Stadt Bernburg, beantwortete wiederum Sabine die Frage mit 1.053 Jahre, richtig. Außerdem konnte Sabine punkten, bei der Frage nach den in Bernburg wachsenden Rosensorten. Insgesamt stehen in Bernburg 6.112 Rosenstöcke. Die neue Rosenkönigin ist nun für die nächsten drei Jahre die 22- jährige Sabine Lange aus Latdorf.

Drei Kandidatinnen standen als neue Rosenkönigin Bernburg zur Auswahl. Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister stand die Wahl der neuen Rosenkönigin an. Die amtierende Rosenkönigin Susanne die 1. macht nun nach drei Jahren Platz für eine neue Königin. Nach der Ansprache durch den Oberbürgermeister der Stadt Bernburg galt es, die neue Rosenkönigin zu küren. Dabei galt es, mehrere Fragen über Bernburg zu beantworten. Neben der aktuellen Einwohnerzahl, welche Stefanie als einzige, auch wenn nicht ganz richtig  beantwortete (35.164 Einwohner), kam eine Schätzfrage, wie viel Quadratmeter Rosenbeetfläche die Stadt Bernburg hat, Sabine lag mit 5.999 Rosen nur knapp an der tatsächlichen Anzahl von 6.112 und bekam somit eine Rose. Stefanie beantwortete die nächste Frage richtig, nämlich, wann wohl das 1. Rosenfest gefeiert wurde, es war das Jahr 1968. Auf die Frage: Wie alt ist die Stadt Bernburg, beantwortete wiederum Sabine die Frage mit 1.053 Jahre, richtig. Außerdem konnte Sabine punkten, bei der Frage nach den in Bernburg wachsenden Rosensorten. Insgesamt stehen in Bernburg 6.112 Rosenstöcke. Die neue Rosenkönigin ist nun für die nächsten drei Jahre die 22- jährige Sabine Lange aus Latdorf.



Am Freitag wurde das 46. Stadt- und Rosenfestes durch Oberbürgermeister Henry Schütze offiziell eröffnet. Ein buntes Abendprogramm mit „Pussycat“, „Goombay Dance Band“ und Graham Bonney brachte tausende Besucher auf dem Karlsplatz in Feierlaune. Der Samstag begann mit einem bunten Tanz- und Musikprogramm der Kinder- und Jugendeinrichtungen und Musik für die ganze Familie. Am späten Nachmittag fand der Walkact in der Lindenstraße großen Zuspruch und der Platz füllte sich zusehend. Pünktlich 20 Uhr begann dann die MDR Gute-Laune-Party des MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt mit „Marquess“, Markus, „Middle of the Road“, Anna-Carina Woitschack, „Dance Collection“, MDR-Party-Band „Funtastic Five“. Der Karlsplatz war rappel voll und bei super Stimmung wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Der Sonntag begann mit einem Festumzug durch die Stadt, im Anschluss waren die Spielmannszüge FFW Peissen e.V. und Spielmannszug 1902 e.V. zu sehen. Das Nachmittagprogramm war ein Familienprogramm mit Tanzstudio Julia, Showeinlagen der Academy Bernburg und der Band Taste. Um 18 Uhr startete dann der letzte Abend mit Tänzchentee und einem grandiosen Höhenfeuerwerk zum Abschluss des Stadt- und Rosenfestes 2014. Neben den Showprogrammen war aber auch auf Köllners-Schaustellerpark mit Autoscooter, Geisterbahn, Kinderkarussell, Breakdance  usw. viel los, auf dem Karlsplatz fand außerdem der Antik- und Trödelmarkt statt und sportlich Aktiv ging es zum Kinder- und Familientag unter dem Motto „Zukunft spielend meistern“ zu.