Tag der offenen Tür Wasserkraft Bernburg

Heute fand der bundesweit 19. Tag der Erneuerbaren Energien statt. Aus diesem Anlass öffnete die Wasserkraft Bernburg in der Zeit zwischen 10:00 und 16:00 Uhr die Tore der Wasserkraftanlage Papierfabrik (Am Rosenhag 5) für interessierte Besucher. Besichtigen Sie unser Kraftwerk und genießen Sie den Ausblick auf Schloss und Saale. Der Tag der Erneuerbaren Energien wurde im Jahr 1996 durch die sächsische Kommune Oederan ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile zu einer deutschlandweiten Initiative entwickelt. Im Vordergrund stehen die praktische Nutzung und Anwendungsformen Erneuerbarer Energien. Der Verband der Wasserkraftwerksbetreiber Sachsen und Sachsen-Anhalt e.V. beteiligt sich seit mehreren Jahren am Tag der Erneuerbaren Energien mit der Öffnung von Wasserkraftanlagen in den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt. Alleine in Bernburg konnten im vergangenen Jahr ca. 200 Besucher begrüßt werden.


Zur Wasserkraft Bernburg gelangen Sie hier: http://www.wasserkraft-bernburg.de

Am 26.04.2014 findet der 19. Tag der Erneuerbaren Energien statt, der auf eine Initiative der Stadt Oederan aus dem Jahr 1996 zurückgeht und sich mittlerweile im 19. Jahr seines Bestehens deutschlandweit etabliert hat. Im Mittelpunkt des Tages der Erneuerbaren Energien, der offen für Anlagenbetreiber, Bürgerinitiativen, Agenda 21 Gruppen und Unternehmen ist, steht die erlebbare Nutzung der Erneuerbaren Energien als Grundlage einer zukünftigen Energieversorgung. An diesem Tag besteht die Möglichkeit, die vielen Nutzungsformen der Erneuerbaren Energien vor Ort einer breiten Öffentlichkeit aus privaten, gewerblichen und kommunalen Energienutzern vorzustellen, zu diskutieren und im gemeinsamen Dialog Erfahrungen und Erwartungen zum Thema Erneuerbare Energien auszutauschen. 

Die am 26.04.2014 geöffneten Anlagen vermitteln Einblicke in die Funktion- und Wirkungsweise von Wasserkraftanlagen und damit oft auch die Verbindung von Tradition und moderner Technik. 

„Wir wollen als Verband mit unserer Teilnahme am Tag der Erneuerbaren Energien 2014 zeigen, dass Energieerzeugung aus Wasserkraft in Sachsen und Sachsen-Anhalt nachhaltig, dezentral sowie in einem ökonomischen und ökologischen Gleichgewicht möglich ist und auch zukünftig eine Perspektive hat. Wasserkraftanlagen verbinden in ihrer jeweiligen technischen Einzigartigkeit Tradition und technologischen Fortschritt.“, begründet die Präsidentin des Verbandes der Wasserkraftwerksbetreiber Sachsen und Sachsen-Anhalt e.V., Angela Markert, die Motivation der Wasserkraftwerksbetreiber, ihre Anlagen am 26.04.2014 zu öffnen.


In Sachsen-Anhalt und Sachsen werden die Wasserkraftanlage der Papierfabrik Bernburg, die Wasserkraftanlage Pögritzmühle in Wettin-Löbejün, die Entertainer Wasserkraftanlage in Rübeland, die Wasserkraftanlage River Rider an der Talsperre Wendefurth, die Wasserkraftanlage Tharandt, die Wasserkraftanlage Liebethaler Grund in Pirna, die Wasserkraftanlage Flossmühle in Borstendorf, die Wasserkraftanlage Hammermühle in Wolkenburg, die Wasserkraftanlage Eisenmühle Oderwitz in Elstertrebnitz, das Wasserkraftwerk Bremenwerk in Rothenburg und die Wasserkraftschnecke an der Wasserkraftanlage Hetzdorf in Flöha OT Falkenau geöffnet sein.

 

Hintergrund: Im Verband der Wasserkraftwerksbetreiber Sachsen und Sachsen-Anhalt e.V. organisiert sich die Mehrheit der kleinen und mittleren Wasserkraftanlagenbetreiber in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Derzeit hat der Verband ca. 170 Mitglieder in beiden Bundesländern. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:

 

http://www.wasserkraftverband.de/pages/termine/tag-der-erneuerbaren-energien-2014.php