Liebesschlösser in Bernburg, noch die große Liebe und schon Ex? 

Auf der ganzen Welt bekunden verliebte Ihre Zweisamkeit mit einzigartigen Liebesschlössern an Brückengeländern. Dabei wird gemeinsam ein Schloss mit einer schönen Gravur und Namen, Herzen oder Jahrestag meist an eine Brücke geschlossen und dann der Schlüssel hinab geworfen. Wo die romantische Liebeserklärung herkommt weis niemand so recht, der Brauch mit den Liebesschlösschen verbreitete sich wahrscheinlich aus Italien in der ganzen Welt. Wir waren in Gröna auf der Fußgängerbrücke über der Saale und im Schloss Plötzkau.


Viele kleine und große Schlösser, Herzen oder verschiedene Farben in Silber, Gold, Blau, Rot oder Grün verzieren das Geländer. Liebespaare symbolisieren ihre Liebe mit solchen Liebesschlössern und hängen sie an Brückengeländern und Laternen in aller Welt. Der Schlüssel wird traditionell  für ewig im Fluss versenkt, wo er für immer verweilt – so wie auch die Liebe der Turteltäubchen für immer von Bestand sein soll. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    jessi ;) (Montag, 25 August 2014 20:23)

    hey des wirklich sehr schön find des toll :D

  • #2

    Tom (Dienstag, 26 August 2014 00:24)

    Eine sehr gelungene Fotoserie.

  • #3

    graf (Dienstag, 26 August 2014 17:40)

    Ästhetisch sind die libidinösen Verklumpungen längst als Landplage anerkannt. Es gibt wohl niemanden, der versonnen über eine Brücke entlangschreitet, den Blick über die Schlösser gleiten lässt und heiter bei sich denkt: „Was muss Liebe schön sein!“ Wenn die metastasierende Totalität tonnenschwerer Treueschwüre eine Frage aufwirft, dann eher die nach der Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen.
    Schon Nietzsche wusste: „Alle Lust will Ewigkeit, will tiefe, tiefe Ewigkeit“, und zwar deshalb, weil es kaum etwas Flüchtigeres gibt als die Lust. Mit dem Ritual um die Liebesschlösser erfährt die Lust ein öffentliches Upgrade zur Liebe. Was beweglich war, sitzt fest. Den Schlüssel haben wir weggeworfen. Herzlichen Glückwunsch!
    Dabei ist gerade das Schloss viel eher ein Zeichen der Zögerlichkeit als eines der Dauer. Wer es wirklich ernst meint und glaubt, diese Ernsthaftigkeit symbolisch unterstreichen zu müssen, zieht sich seit Jahrtausenden gegenseitig Ringe auf.

  • #4

    Claunis (Freitag, 29 August 2014 14:40)

    Supi Idee... Viele Schlösser dabei.. die ich graviert habe. Viel Glück den ganzen Paaren. Lg eure Claunis Geschenkefabrik aus Latdorf

  • #5

    Nanny (Mittwoch, 22 Juli 2015 13:07)

    Manche müssen sich echt über alles aufregen... Mensch muss das Leben langweilig sein

  • #6

    vicky (Mittwoch, 22 Juli 2015 15:06)

    Unseres hängt gegenüber vom Maximum