Wieder schwerer Verkehrsunfall mit vier LKW auf A14 bei Plötzkau

Gegen 22:00 Uhr sind am gestrigen Abend vier LKW in einem Unfall verwickelt wurden. Die A14 bei Plötzkau gleicht einem Trümmerfeld, von einem LKW ist das komplette Fahrerhaus abgerissen. Unglaublich, aber der Fahrer des verunglückten LKW kommt mit dem Leben davon. Wahrscheinlich hatten sich zwei LKW beim Überholvorgang ineinander verhakt, sodass bei einem LKW das Fahrerhaus abgerissen, beim anderen das Fahrerhaus eingedrückt wurde. Zwei weitere LKW wurden in den Verkehrsunfall verwickelt und fuhren ineinander. Die Kameraden der Feuerwehren Alsleben und Plötzkau waren vor Ort, kurz vor der Autobahnbrücke Anschlussstelle Plötzkau / Könnern. Der verunglückte LKW, bei dem das Fahrerhaus komplett abgerissen wurde, wird ein wirtschaftlicher Totalschaden sein. Glücklicher Weise sind bei dem Verkehrsunfall, bei welchem nur LKW beteiligt waren, keine Toten zu verzeichnen. Der Fahrer des verunglückten LKW wurde schwer verletzt ins Klinikum Halle gebracht. Erst vor wenigen Tagen war ganz in der Nähe ein ähnlicher Verkehrsunfall. Die Bergungsarbeiten werden sich bis in den Vormittag hinziehen, deshalb bleibt die A14 in Richtung Halle voll gesperrt.   

Fotos: Lutz Altrock

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Sebastian (Donnerstag, 09 Oktober 2014 06:11)

    Es wären die Feuerwehren aus Alsleben und Plötzkau

  • #2

    Melanie Z. (Freitag, 10 Oktober 2014 23:09)

    Der verletzte LKWFahrer vermisst seitdem seinen Yorkshire Terrier.Weiß jemand was???

  • #3

    Dasbach (Sonntag, 12 Oktober 2014 11:29)

    Der Yorkshire wurde vorhin gefunden und ist unversehrt. Er befindet sich im Tierheim und wartet nun sehnsüchtig auf sein Herrchen ;-)