Il Mondo, dass beliebte Eiscafe im Zentrum von Bernburg schließt 

Bereits Anfang Februar war klar, das Il Mondo, Eiscafe' und Pizzeria auf dem Karlsplatz Bernburg schließt zum 20. Februar endgültig die Türen. Also heute ist der letzte Tag, noch einmal zum Eis oder Pizza essen, ab morgen ist endgültig geschlossen. In den Sommermonaten war dies ein beliebter Treffpunkt im Zentrum, ob bei Cafe' und Kuchen, Eis oder italienische Speisen, mit Freunden oder Familie, hier war immer etwas los. Doch nun ist endgültig Schluss. Nach zehn Jahren hat nun der Pächter und Chef des Restaurants den Pachtvertrag nicht verlängert. Gründe dafür sind grundverschieden, nicht nur die steigenden Unterhaltungskosten, sondern auch familiärer spricht vieles für die Aufgabe des Geschäftes. Bereits vor über 100 Jahren war dieses Haus ein Gasthaus. Bekannt ist es den meisten als BroilerBar zu DDR-Zeiten geblieben. Der Verpächter des Gebäudes jedenfalls will die Tradition halten, es muss nach einigen Investitionen, Reparaturen und Umbaumaßnahmen wieder ein Gastronomiebetrieb in dieses Haus Einzug halten. 

Das Objekt direkt auf dem Karlsplatz hat die beste Lage im Zentrum, so der Verpächter, deshalb ist er guter Dinge, auch wieder einen Pächter zu den gleichen Bedingungen zu finden. In den letzten Monaten haben immer wieder neue Gaststätten in Bernburg eröffnet, es kommt nicht nur auf die Lage, sondern vielmehr auf den Unterhaltungswert, das Ambiente und die Kreativität an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Barbara (Mittwoch, 04 Februar 2015 21:19)

    Wie traurig für unsere Stadt. Vielleicht war die Pacht auch etwas übertrieben? Ich war immer wieder gern dort Gast.

  • #2

    Ein Gast (Mittwoch, 04 Februar 2015 22:04)

    Nun, viele Gaststätten haben geöffnet und auch schnell wieder geschlossen. Ein Lokal, welches ein gutes Jahrzehnt das Stadt- und Gastronomiebild Bernburgs geprägt hat, ist auch eigentlich ein Garant für gesicherte Einnahmen für den Hausbesitzer. Offensichtlich hat man diese Sicherheit nicht mehr nötig! Ach ja, gern ist man auch hingegangen und geschmeckt hat es zudem!;-)

  • #3

    Olaf (Freitag, 06 Februar 2015 00:38)

    Ich sehe das ganz anders als Barbara. Das Leben besteht aus Veränderung und 10 Jahre sind in der Gastronomie eine lange Zeit. Nun muss da mal ein anderer Betreiber rein mit neuen Ideen. Gaststätten gibt es ja genug in diesem Gebiet, da muss keiner hungrig nach Hause gehen, wo nun gerade das Haus des Handwerks nur wenige Meter weiter wiedereröffnet hat. In der anderen Richtung (Lindenplatz) sind ja gleich 3 Gaststätten auf fast einem Fleck

  • #4

    Tina (Freitag, 06 Februar 2015 08:23)

    Es geht mit der Schließung eine lieb gewordene Gaststätte verloren. Wo traf man sich, natürlich bei "Mario" so nannten wir Bernburger diese Gaststätte.
    Die Lage war optimal, während des Einkaufs mal eine kurze Pause einzulegen, einen Kaffee, ein Eis oder auch mal kurz, etwas essen. Man fühlte sich dort einfach wohl.
    Gerade im Sommer werden wir wohl das Mondo vermissen und auch bei angesagten Familienfeiern.
    Nichts gegen die neuen Betreiber vom Haus des Handwerks oder des Lindenhofs, aber gerade im Sommer ist es eben nicht so geeignet für kurze Pausen.
    So bleibt einem nur noch das Cafe Latsch, wo man aber im Sommer kaum einen Platz bekommt, da der Außenbereich einfach zu klein ist.
    Was auch immer der Grund für die Schließung des Mondo ist, wir wünschen dem Betreiber für die Zukunft alles Gute.

    Und wir Bernburger können nur hoffen, dass sich an dieser beliebten Stelle wieder eine so gute gastronomische Einrichtung niederlässt.

  • #5

    Zwibbel... (Samstag, 21 Februar 2015 00:47)

    Schade...ich stehe ja seit Jahren jeden Freitag mit meinen Blumenzwiebeln direkt gegenüber vom (Gewesenen) Il Mondo auf dem Markt..

    Am meisten werde ich die Webcam vermissen, nochmal schade...

  • #6

    andreas,r (Samstag, 21 Februar 2015 17:10)

    Sehr schade!
    Jetzt gibt es wenigstens gar kein anständiges Eis mehr hier in der Nähe, dann bleibt nur noch der Weg zum Saalplatz bei Maximus!
    Zum Beitrag von Olaf muß ich sagen: Er meint wohl u.a. die "Tellerbar" die wird sich nicht lange halten mit dem Fertigfraß! Warum man da eigentlich zwei Köche hat ist mir ein Rätsel.

  • #7

    Alfred (Samstag, 21 Februar 2015 17:36)

    Das beste Eis????????????????????????
    Gab es da wohl nicht. Wenig Eis im Becher für viel Geld. Hoffe der nächste Betreiber macht es besser.
    Das beste Eis gibt es bald wieder bei der " Eiszeit" neben Bäckerei "Rödel". Immer leckere und überraschende Eiskreationen.

  • #8

    Torsten (Dienstag, 07 April 2015 11:56)

    Wahrscheinlich ist`s wie so oft: Der Vermieter kriegt den Hals nicht voll und für den Wirt lohnt sich`s dann unterm Strich nicht mehr.
    Schade - war echt ein gutes italienisches Restaurant.