Bernburg bei Nacht mit Blende 8

Die ideale Jahreszeit, um in der Nacht die schönen Seiten einer Stadt zu fotografieren. Wissen SIe, wie es Nachts am Himmel aussieht, wenn die Sterne funkeln? Wir waren mal wieder in der Nacht bei Bernburg unterwegs, um einfach mal zu zeigen, wie der Himmel, der so für die die meisten Menschen nicht war genommen wird, wirklich sieht. Das Spiel von Licht und Schatten ist gerade in der Dunkelheit etwas Besonderes. Also Kamera raus, ins Auto gesetzt und los. Eigentlich ist es nur ein Spiel, ein Spiel zwischen Belichtung, Blende, ISO und dem Ort. Farben spielen in der Dunkelheit kaum eine Rolle, aber Dank der langen Belichtung sind diese Fotos wieder etwas Besonderes. Besser als bei Tageslicht kommen Tiefenschärfe und Kontrast besser zur Geltung. Langzeitbelichtungen lassen die verschiedenen Motive in einem Licht ganz besonderen Licht erstrahlen. Und was in der Sonne funktioniert, dass kann auch im dunkeln funktionieren. Dabei spielt der Preis der Kamera keine Rolle, sondern viel mehr die richtige Handhabung. Mitten in der Nacht mit Blende acht, ISO einhundert und Belichtungen von einer Minute und länger machen die Fotos zu einer kleinen Sensation. Natürlich liegt es im Auge des Betrachters, ob ein Bild gut oder schlecht ist. Letztendlich ist ein Fotograf ein Künstler, und die Kunst ist es, allen recht zu machen. Viel Spaß beim Ansehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0