2. Internationalen Hafenhinterland-Konferenz in Halle/ Saale

„Die neue EFRE Förderperiode gibt uns die Chance unsere Visionen ganzheitliche, intelligente und nachhaltige Lösungen für Mobilität und Logistik zu verwirklichen und Sachsen-Anhalt gleichzeitig als Systemlieferant für Grüne Mobilität zu etablieren. Das Land Sachsen-Anhalt verfolgt mit der Umsetzung der EFRE Förderperiode 2014 bis 2020 eine Strategie für ein intelligentes, innovatives und nachhaltiges Wachstum, um die Kernziele der EU zur Verringerung von CO2 Emissionen, zur Unterstützung umweltfreundlicher Verkehrsträger, zur stärkeren Etablierung erneuerbarer Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz umzusetzen. In diesem Kontext hat das Land entsprechende Handlungsfelder für den Verkehrsbereich angemeldet, die von der Kommission im Dezember 2014 als Bestandteile des sogenannten Operationellen Programms bestätigt wurden. Dem Land steht dafür im Förderzeitraum ein EFRE-Volumen von rd. 74 Millionen Euro zur Verfügung. 

Mit diesen Mitteln wird das Land die zielgerichtete Umsetzung u. a. der Elektromobilität, der Entwicklung, Einführung und Nutzung intelligenter Verkehrssysteme oder aber einer nachhaltigen Mobilität im Bereich der Radwege und Straßenbahnen fördern. Ebenso stehen die Entwicklung logistischer Schnittstellen und Umschlagtechniken für den kombinierten Verkehr sowie die Entwicklung, Bau und der Einsatz einer Elbe-Container-Barge als umweltfreundlicheres Transportmittel im Fokus.

 

Die Bewerbung von und die Information über diese Handlungsfelder steht deshalb im Vordergrund der im März 2015 in Halle stattfindenden Hafenhinterland - Konferenz. Hierbei wollen wir nicht nur öffentlichkeitswirksam den Logistikstandort Sachsen-Anhalt präsentieren, sondern vor allem die Standortattraktivität unseres Landes einem europäischen Fachpublikum vorstellen und mit diesen in einen Erfahrungs- und Wissensaustausch treten. Hiermit eröffnen sich nicht zuletzt gute Möglichkeiten, im Zusammenwirken von Wissenschaft und Wirtschaft entsprechende Ansätze für die erfolgreiche Umsetzung der EU-Strukturfondsmittel im Land bis 2020 zu finden. Vor diesem Hintergrund haben Landesverkehrsminister Thomas Webel und die mit der Durchführung beauftragte Investitions -und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt zur 2. Internationalen Hafenhinterland-Konferenz eingeladen, die vom 11. bis 13. März 2015 in Halle/Saale stattfinden wird.

 

Auf dem Programm stehen zum Auftakt Convention Tours der Konferenzteilnehmenden unter dem Leitthema „Multimodalität in Sachsen-Anhalt“. Am ersten Konferenztag in der Georg-Friedrich-Händel Halle, Halle/ Saale wird die Bedeutung der Hafenhinterlandverkehre im Fokus stehen. Darüber hinaus wird im Rahmen von Workshops ein Erfahrungsaustausch zum Neudenken in der Mobilität sowie den Marktchancen durch Innovationen aus Forschung und Entwicklung angeregt. Europa und die Versorgungssicherheit durch den EFRE im Hafenhinterland stehen am zweiten Konferenztag im Mittelpunkt eines Business Breakfast Logistik.

 

Im Hinblick auf die EFRE-Förderperiode 2014 - 2020 eröffnet sich für Sachsen-Anhalt zudem die Chance sich als führender Forschungs- und Produktionsstandort für Antriebstechnologien und Intelligente Verkehrssysteme (IVS) zu etablieren. Deshalb wendet sich die Konferenz vorrangig an Teilnehmende aus den deutschen Bundesländern entlang des Elbkorridors, mit einer Anbindung zu den Seehäfen Deutschlands, und aus den deutschen Bundesländern, die Verkehre über die ARA-Häfen generieren sowie aus den benachbarten Partnerländern Österreich, Tschechien, Polen sowie der Russischen Föderation.

 

Interessenten können sich noch bis zum 9. März 2015 für die Teilnahme an der Konferenz registrieren unter http://www.logistik-sachsen-anhalt.de/Hafenhinterland-Konferenz. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen zu den Stationen der Convention Tour, zu Workshopinhalten und Referenten sowie zu Anreise, Abendveranstaltung und Services.

 

Nachfragen beantwortet Luisa Kittner unter luisa.kittner@img-sachsen-anhalt.de unter +49-391-5689972.

 

IMG Sachsen-Anhalt mbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0