Landrat Markus Bauer ruft zum 7. Frühjahrsputz im Salzlandkreis auf

Der Frühling ist da. Das ist Grund genug, den Salzlandkreis fit zu machen. Deshalb ruft Landrat Markus Bauer wieder zum Frühjahrsputz auf. Bereits zum siebten Mal sollen öffentliche Grünflächen von Müll befreit werden. Verantwortlich für Organisation und Durchführung ist der Kreiswirtschaftsbetrieb des Salzlandkreises in enger Kooperation mit den Verwaltungen der Städte und Gemeinden. Gesucht sind fleißige Helfer, die sich an der Aktion am Freitag, den 08.05.2015, beteiligen wollen. Ob Schulen, Vereine, Unternehmen, Organisationen oder Privatpersonen, alle können mitmachen. Der Schwerpunkt beim Frühjahrsputz liegt auf der Säuberung von Feld- und Waldwegen, Gewässern, Parkanlagen und dem Umfeld von Schulen, Kindertagesstätten und Betrieben. Interessenten sollten sich deshalb an ihre Gemeindeverwaltung wenden und dort die Einsatzorte abstimmen. Die Gemeindeverwaltungen treffen dann die weiteren Absprachen mit dem Kreiswirtschaftsbetrieb.

Dadurch wird sichergestellt, dass genügend Müllsäcke und Handschuhe bereitstehen. Außerdem kann die erforderliche Transporttechnik so effektiver koordiniert werden. Da die Gemeindeverwaltungen sowie der Kreiswirtschaftsbetrieb nicht über genügend Fahrzeuge verfügen, sollten sich auch Unternehmen, die Transporter oder Lkw bereitstellen möchten, unbedingt melden. Des Weiteren wären auch das Mitbringen von Besen und Schippen von Vorteil. Gegen Ende des Tages soll der gesammelte Unrat zu den Wertstoffhöfen in Aschersleben, Bernburg und Schönebeck transportiert werden. Die Wertstoffhöfe nehmen den Müll kostenlos entgegen. Allerdings nur, wenn die Fahrzeuge bei den Verwaltungen registriert und dem Kreiswirtschaftsbetrieb gemeldet wurden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    lolipop (Montag, 20 April 2015 22:40)

    Da muss mal Ortsausgang Nienburg richtig Latdorf an der Ruine aufgeräumt werden, da bin ich heute vorbei, eine halbe Mülldeponie. Das schafft man aber nur mit Bagger, da sieht man mal wieder was es für Schweine gibt. Latdorf ist nu nicht weit entfernt.