Kontrollprogramm für Schweinebetriebe läuft an

Mit zusätzlichen Kontrollen will Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens den Tierschutz in schweinehaltenden Betrieben verbessern. In dieser Woche starten zusätzlich zu den bereits durchgeführten amtlichen Kontrollen unangemeldete Vor-Ort-Kontrollen in Sauen haltenden Betrieben. Aeikens sagte, in den letzten Monaten seien in einigen Anlagen Missstände aufgedeckt worden. Die zusätzlichen Kontrollen sollen beitragen, Verfehlungen früher zu erkennen. Aeikens: „Die Kontrolleure werden nach klar standardisierten Kriterien systematisch die betreffenden Anlagen unter die Lupe nehmen. Das ist gut für die Tiere und gut für die Schweinehaltung in Sachsen-Anhalt.“ Zur Gewährleistung standardisierter amtlicher Vorortkontrollen werden die Kontrollen im Zusammenwirken von Tierschutzdienst des Landesamtes für Verbraucherschutz, der Fachaufsicht im Landesverwaltungsamt und den Landkreisen und kreisfreien Städten durchgeführt. 

Eine Auswertung der Kontrollen und die damit verbundene Analyse der Einhaltung tierschutzrechtlicher Vorgaben in hiesigen Sauen haltenden Betrieben findet Ende 2015/Anfang 2016 statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0