830.000 Euro für Straßensanierung zwischen Calbe und Nienburg

Am Montag (15.06.) beginnen zwischen Calbe und Nienburg im Salzlandkreis die Arbeiten zur Sanierung der Landesstraße (L) 65. „Damit realisieren wir ein weiteres wichtiges Vorhaben in der Region“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Baumaßnahme. Das Vorhaben sei ein weiterer Beitrag für die Erhaltung des Landesstraßennetzes von Sachsen-Anhalt.


„Die vorhandene Infrastruktur auch für künftige Verkehrsbelastungen zu ertüchtigen, hat Vorrang beim Einsatz der knappen Mittel“, betonte der Minister. Nach Informationen des Ministers investiert das Land Sachsen-Anhalt rund 835.000 Euro in die Erneuerung des knapp 4,2 Kilometer langen freien Streckenabschnitts zwischen den beiden Orten. 


Die Bauarbeiten werden in mehreren Abschnitten von einem Unternehmen aus Sachsen-Anhalt ausgeführt.

Aufgrund der geltenden Arbeitsschutzvorschriften muss der Straßenabschnitt während der Bauzeit voll gesperrt werden. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Nienburg über Neugattersleben (L 73) und Förderstedt (L 50) nach Calbe (L 63) sowie in umgekehrter Richtung. Alle Anlieger im Bereich der Baustelle werden per Handzettel rechtzeitig über den konkreten Ablauf informiert.

 

Bei störungsfreiem Verlauf der Arbeiten unter möglichst guten Witterungsbedingungen kann die sanierte Straße bereits Mitte Juli dieses Jahres (planmäßig am 10.07.) wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0