Mauerbühne im Schloss Bernburg eröffnet

Das nationale Jubiläum "25 Jahre Deutsche Einheit" ist der Anlass, um auf die deutsch-deutschen Künstlerbegegnungen aufmerksam zu machen. Unter dem Titel Künstler. Bühne. Show. Applaus. wurde gestern im Museum Schloss Bernburg eine Sonderausstellung eröffnet. Bis zum 8. November steht diese nun im Zentrum der Unterhaltungskunst. Hier werden die ersten Schritte auf der gesamtdeutschen Bühne Anfang der 90er Jahre beleuchtet und in Zusammenarbeit mit regionalen und nationalen Künstlern zusammengetragen.

 

In drei Abschnitten widmet sich die Sonderausstellung der geschichtlichen Entwicklung im Wandel deutsch-deutscher Musik und Unterhaltungskunst. Die Ausstellung verknüpft Erlebnis mit Information, Bühnenkulissen und Requisiten machen die Live-Kommunikation erlebbar. Am Anfang durchwandert der Besucher eine Fernsehstudiokulisse mit Regiepult und Kameras, welche die Produktion einer Fernsehshow oder die technischen Instrumente einer Radiosendung darstellen. 

Dabei werden die digitalen Veränderungen gegenübergestellt und die modernen Studiogeräte der Gegenwart gezeigt. Zahlreiche Exponate von prominenten Musikern, Gruppen und Showkünstlern säumen den Weg der Besucher durch die Ausstellung; darunter viele persönliche Dinge, Bühnenkleidung, Instrumente und Requisiten. Zu den Kuriositäten zählt u.a. auch ein schrilles und buntes Instrument aus dem Besitz des Deutschen Rock- und Popmuseums in Gronau sowie die Original Doktortasche von Dr. Peter Kersten (Zauberpeter) und sein "Kessel Buntes" Kostüm.

 

Dafür werden Künstler, Artisten, Musiker, Gruppen, Moderatoren und Prominente für die Open Air Showgalerie "Mauerbühne" im Schloss Bernburg gesucht. Aber auch Veranstaltungsplakate, Geschichten, Fotos und Objekte aus der Zeit zwischen 1985 bis 1995 zum Thema Musik und Show für die Ausstellung zur deutschen Einheit DIE MAUERBÜHNE IM BERNBURGER SCHLOSS werden gesucht. Unter dem Titel „KÜNSTLER. BÜHNE. SHOW. APPLAUS.“ zeigt das Museum Schloss Bernburg eine Sonderausstellung vom 27. Juni bis 8. November 2015.

 

Die Ausstellung widmet sich der geschichtlichen Entwicklung im Wandel deutsch-deutscher Unterhaltungskunst, zeigt Bühnenkulissen, Requisiten und persönliche Dinge von Musikern und Künstlern und verbindet Live-Erlebnisse mit Informationen. Der Höhepunkt zur parallel laufenden Ausstellung wird die große „Mauerbühne“ als Open- Air-Showgalerie sein. Die historische Barockmauer des Bernburger Schlosses wird durch eine großflächige Fotoleinwand verpackt. Zahlreiche Künstler, Musiker, Gruppen, Legenden und Prominente schmücken diese symbolische „Mauerbühne“ mit ihren Fotos.

 

Von Juni bis November 2015 soll diese große Open-Air Showgalerie im Bernburger Schloss für die Öffentlichkeit zu besichtigen sein. Höhepunkt wird die parallel laufende Sonderausstellung vom 27. Juni bis 8. November 2015 im Museum Schloss Bernburg sein.       

Fotos: Joachim Hennecke 

Wolfgang Lippert ist Showpate der Ausstellung mit Mauerbühne und zeigt seinen „Wetten dass…?“-Anzug aus dem Jahre 1992


Das nationale Jubiläum „25 Jahre Deutsche Einheit“ ist auch Anlass, um die Musiker und Unterhaltungskünstler im Lande zu würdigen und auf unvergessliche Erlebnisse aufmerksam zu machen. Unter dem Titel „KÜNSTLER. BÜHNE. SHOW.“ zeigt das Museum Schloss Bernburg eine Sonderausstellung vom 27. Juni bis 8. November 2015. Die Sonderschau lädt dazu ein, in eine Welt der Medien, Musik und Unterhaltung einzutauchen, die durch ausgewählte Künstler und Bands, kultige TV-Shows, herausragende Bühnen, begehrte Medienpreise, beliebte Moderatoren, sehenswerte Studiokulissen und unvergessliche Stars geprägt ist.


Zahlreiche Exponate von prominenten Musikern, Gruppen und Showkünstlern säumen den Weg der Besucher durch die Ausstellung. Darunter sind viele persönliche Dinge, Fernsehpreise, Bühnen-Outfits und Requisiten u.a. von Wolfgang Lippert, Uwe Hübner, Tom Astor, Michael Holm, Heinz Rudolf Kunze, Jürgen Drews, Heino, Puhdys, Andreas Holm, Thomas Lück, Matthias Reim und Frank Schöbel. Das ostdeutsche Gegenstück zur ZDF-Hitparade war die TV- Show BONG. Die Kultsendung der 80er wird neben der Hitparade auch in der Ausstellung eine große Rolle spielen. Dabei werden die beiden Moderatoren der Fernsehsendungen, Uwe Hübner und Jürgen Karney exklusiv zu Wort kommen. Herausragende Spielstätten, wie der Friedrichstadtpalast, das Steintor Variete, die Berliner Waldbühne, die Dortmunder Westfalenhalle, der Wintergarten in Berlin oder der Krystallpalast in Leipzig werden in Szene gesetzt.


Die begehrten Medienpreise vom Hubert Burda Verlag, wie die Original-Trophäe "Die Goldene Henne" von der Super Illu oder die einzigartigen Bilder der ersten gesamtdeutschen BAMBI-Verleihung in Leipzig werden zur Schau gestellt. Der Saarländische Rundfunk erinnert in der Sonderschau an den ältesten deutschen Fernsehpreis die "Goldene Europa". Die Ausstellung erhebt nicht den Anspruch die deutsch-deutsche Geschichte der Künstlerbegegnungen in der Medien- und Unterhaltungsbranche zu erzählen, sondern es werden Blitzlichter geworfen auf ausgewählte Künstler und Themen Ende der 80er Jahre bis in die heutige Zeit. Zahlreiche Grußbotschaften von Künstlern und Medienanstalten bestätigen den kulturhistorischen Anlass dieser Exposition. 


Im Eulenspiegelturm des Schlosses werden historische Veranstaltungsplakate des ältesten Variete's in Deutschland gezeigt, -dem Steintor Variete. Weiterhin werden übergroße Bühnenbilder von MDR-Fernsehshows die alten Mauern im Turm dekorieren. Ein Höhepunkt zur parallel laufenden Ausstellung wird die Open Air-Showgalerie „Mauerbühne“ sein und als Denkmal an deutsch-deutsche Künstlerbegegnungen erinnern. Die historische Barockmauer des Bernburger Schlosses erhält eine Fassadengestaltung als großflächige Leinwand. Zahlreiche Künstler und Bands werden mit ihren Bildern die Leinwand zu einem Gesamtkunstwerk erscheinen lassen. Der Name „Mauerbühne“ vermittelt als große Bilderwand symbolischen Charakter und ist als Ausstellungsstück im Rahmen der Sonderausstellung "KÜNSTLER.BÜHNE.SHOW." kreiert wurden. Als Besucheraktion "Treffen Sie Ihren Star" wird Matthias Reim höchstpersönlich zwei Gewinner ermitteln, die dann mit ihm ein "Meet & Greet" im Rahmen einer Konzertveranstaltung gewinnen werden. 


Im Januar 2016 wird die Sonderausstellung „KÜNSTLER. BÜHNE. SHOW.“ mit einigen Auszügen zusammen mit der großen Leinwand "Mauerbühne" auf Reisen gehen und auf der Internationalen Kulturbörse in Freiburg/Brsg. einem großen Fachpublikum vorgestellt. Die Sonderausstellung im Museum Schloss Bernburg wird am Samstag, 27.06.2015 um 11:00 Uhr eröffnet.


Die große Leinwand "Mauerbühne" im Schlosshof wird im Rahmen des Schlossbergfestes ab 14.30 Uhr enthüllt.


Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10.00 bis 17.00 Uhr

Nähere Informationen zum Vorhaben finden Sie auch unter: www.mauerbuehne.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0