Richtfest im Jägerweg

Schon seit Jahren entwickelt sich das relativ kleine Gewerbegebiet im Jägerweg Bernburg prächtig. Hartmut Zellmer, Geschäftsführer der Jaze GmbH und Co. KG Bernburg hatte  Montag vor einer Woche wieder einmal allen Grund zum Jubeln, denn es konnte wieder einmal Richtfest gefeiert werden. Im Beisein von Zimmermann Horst Laurich und Architekt Jörg Jürgens schlug Zellmer den letzten symbolischen Nagel in den Dachstuhl ein. Kurz nach Ostern begannen die Arbeiten des Büroneubaus. Hier sollen bereits im März des nächsten Jahres die Unternehmen Biochem und Jäger einziehen. Jäger will hier neben der technischen Abteilung vor allem den Rohrleitungsbau und die Vermessung unterbringen. Das besondere an diesem Bürokomplex ist die ökonomische Ausstattung. Neben Dreifachverglasung und 16 Zentimeter Wärmedämmung kommt noch eine Photovoltaikanlage auf's Dach. Insgesamt werden hier rund 700.000 Euro investiert. Zellmer schwärmt für das Gewerbegebiet, hat es sich doch in den letzten Jahren gut entwickelt. Sein Anliegen ist es, dass rund acht Hektar große Gewerbegebiet noch zu Lebzeiten voll zu kriegen. Bereits jetzt werden jährlich mehrere Projekte realisiert. In Planung ist auch eine neue Straße zur Hegestraße.         

Luftbilder des Bürogebäudes im Jägerweg


Kommentar schreiben

Kommentare: 0