SEE IN FLAMMEN in SEEBURG

Gestern Abend war es wieder soweit, unter dem Motto: "Wenn der Tag die Nacht verlässt" tauchten die zahlreichen Besucher ein in ein faszinierendes Spiel der Elemente Wasser und Feuer - untermalt durch tanzende Wasserfontänen und einem Synchron-Musikfeuerwerk. Ein herrlicher Sommerabend in Seeburg am süßen See. Ein gigantisches Synchron-Musikfeuerwerk mit musikalischer Unterhaltung an einer hervorragenden Kulisse mit historischer Burganlage, idyllisch gelegen, bot die besten Vorraussetzungen. Die romantische Kulisse des Schlosses im tiefroten Sonnenuntergang wurde durch ein spektakuläres Feuerwerk im Mondlicht nachgestellt.


Der uralte Kampf zwischen den Elementen fasziniert die Menschen in unserer technologisierten Gesellschaft immer noch. Aus diesem Grund wird seit 2004 alljährlich die Veranstaltung „See in Flammen“ in Seeburg bei Eisleben organisiert. Im Laufe der Zeit erzielte sie eine immer steigende Begeisterung bei den Besuchern, da Sie das Zusammenspiel der Elemente gekonnt in Szene setzt. 

Aus der Ferne erklingen feurige Rhythmen und der Zuschauer erhält ein Gefühl von rassigen Schönheiten, heißer Sonne und kühlen Drinks. Der Zauber der flammenden Lichter am sternenklaren Nachthimmel, geben dem Schloss die facettenreichsten Farbtupfer und tauchen den See in eine Faszination die man kaum beschreiben kann.

 

Einen solchen Augenblick hat wahrscheinlich Johann Wolfgang Goethe (1749-1832) beflügelt, seinen Faust sagen zu lassen: „Werd‘ ich zum Augenblicke sagen: Verweile doch! Du bist so schön! ...“ (Faust I), …ist das Gefühl, was die Faszination wohl am besten ausdrückt und in aller Zukunft mit dem Süßen See von Seeburg in Verbindung gebracht werden soll.

 

Diese bittersüße Vorstellung des Verweilens ist nahezu perfekt in eine Laser-Show integriert. Das Mondlicht schimmert golden im Wasser und umhüllt ein Ponton in mystische Schleier. Nebelschwaden ziehen über den See. Aus der Mitte des Sees wird ein Feuerwerk gezündet und gleichzeitig von der Laser-Show begleitet. Währenddessen werden die umliegenden Seeflächen durch Fackelträgerboote erhellt und tauchen den gesamten See in ein warmes, einladendes und freundlich helles Licht.

 

An den Ufern des Sees wird die Promenade durch eine Anzahl von kleinen Lichtern, wie Schwedenfeuer oder kleinen ins Wasser gelassene Teelichtern, erleuchtet. Der See steht in Flammen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0