Thietmars Flussreise mit vielen Stationen auf der Saale

Vom 28. August bis 05. September 2015 wird Thietmar, Chronist der Ottonischen Herrscherdynastie, ein lebendiges Denkmal gesetzt. Mit einem Darstellerteam aus 20 Mittelalteraktivisten wird Thietmar aus seiner musealen und sakralen Enge heraussteigen und als Geschichtspräsentator seine 1000-jährige Chronik dem breiten Publikum öffnen. Auf der Gesamtroute an den Ufern von Saale und Elbe dabei sein. Über die drei Stationen hinaus kann ein jeder entlang der Gesamtroute die Flussfahrt des Bischofs Thietmar auf dem historischen Flusssegler „Askania“ mit verfolgen. Von Mücheln bis Schönebeck erleben die Gäste die wahrheitsgetreue Darstellung des Lebens Anfang des 11. Jahrhunderts mit Bezug auf die historischen Ereignisse während der Ottonischen Herrschaftsdynastie. Meistens hat sein Tross bis zum Mittag das Tagesziel erreicht. Thietmar besucht dann mit seinem Gefolge ein in der Nähe befindliches Bauwerk der Straße der Romanik und berichtet an deren Mauern von den spannendsten Stellen seiner Chronik. Allabendlich bietet Thietmar mit seinen Begleitern in der „Reiseresidenz am Fluss“ eine neue Episode lebendiger Geschichte.

Was speisten der Kirchenfürst, seine Diener, sein Zögling Mieszko oder die Tänzerin Fála? Welche Alltagsdinge taten sie auf Reisen, wovor fürchteten sie sich und welches Ziel hatte ihre abenteuerliche Flussreise? Ob die Besucher der Unterhaltung im Zelt des Bischofs lauschen, dem Schmied Tassilo beim Entstehen der Lanzenkopie zuschauen oder den Mundschenk Philippus nach dem Ottonentrunk fragen – jede Etappe ist somit Geschichte zum Anfassen für die ganze Familie. Wenn sich Geschichtsinteressierte mit der 1000-jährigen Geschichte mitteldeutscher Städte wie Leipzig, Merseburg, Halle und Magdeburg befassen, kommen sie an einer bedeutenden Persönlichkeit nicht vorbei: an Bischof Thietmar von Merseburg.

 

Erzogen an der Magdeburger Domschule, nahm der auf dem halleschen Giebichenstein dem damaligen Erzbischof Tagino 1012 die Sterbesakramente ab, bevor er 1015 den Grundstein für seinen Merseburger Dom legte und die Stadt Leipzig als Kreuzung zweier berühmter Handelsstraßen erstmalig in seiner Chronik erwähnte. Die Verbindung der mitteldeutschen Städte sowie die Wurzeln des im frühen Mittelalter beginnenden europäischen Einigungsprozesses werden bis heute von den alles verbindenden Flüssen getragen. Thietmars Flussreise wird zum Geschichts- und Kulturträger, schafft damit Identifikation der Einwohner mit ihrer Heimat. 

 

Unter der Schirmherrschaft von Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt Vom 28. August bis 5. September 2015 wird Thietmar, Chronist der Ottonischen Herrscherdynastie, ein lebendiges Denkmal gesetzt. Mit einem Darstellerteam aus 20 Mittelalteraktivisten wird Thietmar aus seiner musealen und sakralen Enge heraussteigen und als Geschichtspräsentator seine 1000-jährige Chronik dem breiten Publikum öffnen.

 

Merseburg - Halle - Wettin - Alsleben - Bernburg - Nienburg - Calbe - Schönenbeck - Magdeburg 

 

Thietmar beginnt am 28. August 2015 mit seiner Flussreise am Standort der Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“. Einen Tag später legt er am Fuße der Burg Giebichenstein in Halle (Saale) an. Dort wird er von den tausenden Besuchern des Laternenfestes bereits erwartet. „Thietmars Flussreise“ findet am 5. September 2015 seinen Abschluss im Rahmen des Kaiser-Otto-Festes in Magdeburg. In Merseburg, Halle und Magdeburg können die Gäste eine etwa dreistündige Geschichtsinszenierung erleben. Gemeinsam gehen die Darsteller und Gäste dem Geheimnis der Heiligen Lanze auf die Spur. Eine Prozession wird das Publikum in ihren Bann ziehen. Im Gefolge des Bischofs Thietmar wird die bekannte Folkrockgruppe Horch Klänge des 11. Jahrhunderts interpretieren. 


 

Thietmar beginnt am 28. August 2015 mit seiner Flussreise am Standort der Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“. Einen Tag später legt er am Fuße der Burg Giebichenstein in Halle (Saale) an. Dort wird er von den tausenden Besuchern des Laternenfestes bereits erwartet. „Thietmars Flussreise“ findet am 5. September 2015 seinen Abschluss im Rahmen des Kaiser-Otto-Festes in Magdeburg. In Merseburg, Halle und Magdeburg können die Gäste eine etwa dreistündige Geschichtsinszenierung erleben. Gemeinsam gehen die Darsteller und Gäste dem Geheimnis der Heiligen Lanze auf die Spur. Eine Prozession wird das Publikum in ihren Bann ziehen. Im Gefolge des Bischofs Thietmar wird die bekannte Folkrockgruppe Horch Klänge des 11. Jahrhunderts interpretieren. 

 

Über die drei Stationen hinaus kann ein jeder entlang der Gesamtroute die Flussfahrt des Bischofs Thietmar auf dem historischen Flusssegler „Askania“ mit verfolgen. Von Mücheln bis Schönebeck erleben die Gäste die wahrheitsgetreue Darstellung des Lebens Anfang des 11. Jahrhunderts mit Bezug auf die historischen Ereignisse während der Ottonischen Herrschaftsdynastie. Meistens hat sein Tross bis zum Mittag das Tagesziel erreicht. Thietmar besucht dann mit seinem Gefolge ein in der Nähe befindliches Bauwerk der Straße der Romanik und berichtet an deren Mauern von den spannendsten Stellen seiner Chronik. Allabendlich bietet Thietmar mit seinen Begleitern in der „Reiseresidenz am Fluss“ eine neue Episode lebendiger Geschichte. Was speisten der Kirchenfürst, seine Diener, sein Zögling Mieszko oder die Tänzerin Fála? Welche Alltagsdinge taten sie auf den Reisen, wovor fürchteten sie sich und welches Ziel hatte ihre abenteuerliche Flussreise? Ob die Besucher der Unterhaltung im Zelt des Bischofs lauschen, dem Schmied Tassilo beim Entstehen der Lanzenkopie zuschauen oder den Mundschenk Philippus nach dem Ottonentunk fragen – jede Etappe ist somit Geschichte zum Anfassen für die ganze Familie.

 

„Thietmars Flussreise“ im Jahr 2015 – die Stationen

 

Fr. 28.08.2015 Merseburg 

Burggraben und Schloss, Auftaktveranstaltung mit der Folkrockgruppe HORCH, Ablegen des historischen Flussseglers „Askania“

Thietmars Flussreise ist ein einwöchiger Veranstaltungszyklus, der aus 3 Events und 6 Tagesstationen besteht


Sa 29.08.2015 Halle (Saale) 

Laternenfest „Wie alles begann...“, Geschichtsinszenierung mit HORCH


So 30.08.2015 Wettin/Mücheln

Templerkapelle

Die Askania verlässt Halle, in Brachwitz werden weitere Darsteller an Bord genommen. Bischof Thietmars Gefolge legt inas Abenteuer „Living History" beginnt ...

„Mieszko und die Slawen"

13.00 Uhr Templerkapelle Mücheln, Rast des Bischofsgefolges

16.00 Uhr Bischofslager Wettin ("Am Nest"), Prozession zur Burg

18.00 Uhr Bischofslager Wettin, Abendveranstaltung „Mieszko und die Slawen"


Mo 31.08.2015 Alsleben

Thietmars Gefolge erreicht Alsleben. Nach dem Betreten der Reiseresidenz besucht der Bischof mit seinen Getreuen den Ort, wo einst ein Benediktinerinnenkloster stand ...

„Das verbotene Buch"

15.00 Uhr Festwiese Alsleben, Ankunft des bischöflichen Trosses

16.00 Uhr Saalebrücke, Erinnerung an das Benediktinerinnenkloster

19.00 Uhr Festwiese, Abendveranstaltung „Das verbotene Buch"


Die 01.09.2015 Bernburg mit Wallfahrt zur Kirche St. Stephani

Thietmars Gefolge geht in Bernburg von Bord. Nach dem Beziehen seiner Reisresidenz bricht er zu einer Wallfahrt zur Stephanii-Kirche nach Waldau auf

„Vom Heiden zum Christen"

15.30 Uhr Kloster der Marienknechte, Ankunft des Trosses

17.00 Uhr Stephanii-Kirche OT Waldau, Einkehr des Bischofs

19.00 Uhr Kloster der Marienknechte, Audienz, Würdigung des ehrbaren Handwerks, Abendveranstaltung „Vom Heiden zum Christen"


Mi  02.09.2015 Nienburg (Saale)

Thietmars nächste Station heißt Nienburg an der Saale. Am Fuße der Klosterkirche betritt er sein Lager, nachdem er in die Bodemündung eingebogen ist.

„Macht Glaube unbesiegbar?"

14.00 Uhr Klosterkirche, Stille Einkehr an der Monatssäule

18.00 Uhr Thingplatz, Kindertheater

19.00 Uhr Thingplatz, Abendveranstaltung „Durch die Epochen"


Do 03.09.2015 Calbe (Saale)

„Mieszkos Schwur"

14.00 Uhr Gottesgnaden Kirche, Ankunft des Trosses

16.00 Uhr Rathaus, Audienz, Würdigung des ehrbaren Handwerks

19.00 Uhr Gottesgnaden, Kirchwiese, Abendveranstaltung „Mieszkos Schwur"


Fr 04.09.2015 Schönebeck

„Der Abt und der Bischof"

12.00 Uhr Saalehorn (Barby), Begrüßung des Abtes Odilo von Cluny

14.00 Uhr Bootshaus Delphin, Ankunft des Trosses

15.00 Uhr Bootshaus Delphin, Audienz des Bischofs, Historienspiel


Sa 05.09.2015 Magdeburg Kaiser-Otto-Fest „Die Heilige Lanze“ mit HORCH, Abschluss der Schiffsreise

 

Das geschichtshistorische Ereignis „Thietmars Flussreise“ ist ein mehrjähriger Veranstaltungszyklus. Er beginnt 2015, mit dem Jahr der 1000-jährigen Wiederkehr der Grundsteinlegung des Merseburger Doms. Der Zyklus findet seinen Abschluss 2021, genau 1000 Jahre nach der Weihe des Merseburger Doms durch Heinrich II.


AUFRUF WETTBEWERB

Geschichts- und Kreativwettbewerb „Vor 1000 Jahren hier bei uns“ für Schüler/-innen der 6. und 7. Klassen Mit „Thietmars Flussreise“ wird die mittelalterliche Geschichte Sachsen-Anhalts in diesem Herbst wiederbelebt. Bischhof Thietmar von Merseburg, der im Jahr 1015 den Grundstein für den Bau des Merseburger Doms legte, wird sich auf eine Reise auf Saale und Elbe begeben, um von Merseburg nach Magdeburg zu gelangen. Bei einer historischen Inszenierung werden sowohl die Flussreise als auch dazugehörige geschichtliche Ereignisse wahrheitsgemäß dargestellt. Der Verein „Geschichte(n) erleben“, der das Projekt organisiert und ausrichtet, und der TRANSROMANICA e.V. sind noch auf der Suche nach talentierten Geschichtsdarstellern, die Thietmar und seinen Tross begleiten. Wenn ihr Teil dieser Inszenierung werden wollt, meldet euch bei Projektleiter Thomas Kirchhoff unter thietmar@von-dom-zu-dom.de.

 

Eine weitere Möglichkeit sich zu beteiligen, bietet die Teilnahme am Geschichts- und Kreativwettbewerb. Schüler der 6. und 7. Klassen sind herzlich eingeladen, ihre eigene Version der Geschichte rund um diese Reise beizusteuern. Stellt euch vor, ihr könntet in der Zeit zurückreisen, das Mittelalter besuchen und Thietmar auf seiner Flussreise begleiten. Wir freuen uns auf eure interessanten und kreativen Geschichten über die Person, die auf dem Poster eingekreist ist. Wer ist das? Warum ist er oder sie mit auf der Reise? Welche Aufgabe hat er auf dem Boot? Die beste Geschichte wird im Herbst in die Darstellung eingebunden! Um mehr über den Schülerwettbewerb zu erfahren, kontaktiert Projektleiter Thomas Kirchhoff (thietmar@von-dom-zu-dom.de).

 

Schickt uns eure Ideen per e-mail (thietmar@von-dom-zu-dom.de) bis zum 15. Juli 2015. Wir machen uns dann Gedanken, wie wir sie bis zum August umsetzen, so dass ihr sie an unseren Stationsorten live erleben könnt. Für die interessantesten Geschichten warten Preise auf euch:

 

3. Preis

Du bist Gast auf der Auftaktveranstaltung von "Thietmars Flussreise" am 28.08.2015 in Merseburg. Eintritt in die Sonderausstellung "1000 Jahre Kaiserdom Merseburg" für 3 Personen 

 

2. Preis

Eintritt und Verpflegungsgutscheine für 3 Personen für einen Tag auf dem Kaiser-Otto-Fest in Magdeburg

 

1. Preis

Werde Teil der Geschichte und begleite Bischof Thietmar auf seiner letzten Flussetappe als Knappe Hatto bzw. Zofe Tamina.

 

Infos unter http://www.von-dom-zu-dom.de/

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0