Erste Hindernislauf bei Nacht in Ferropolis

Nach dem glorreichen Auftakt des stärksten Laufs aller Zeiten im vergangenen Jahr in Ferropolis wird am 15. August noch einer drauf gelegt. Unter dem Motto "Nachts sieht dich keiner heulen" findet dann der weltweit erste Hindernislauf Fisherman´s Friend StrongmanRun im Dunkeln statt. Anstelle von Sonne beleuchten Flutlichter, Feuerwerk und die Illumination der beeindruckenden Baggerkulisse die Strecke. Statt sommerlichem Vogelgezwitscher, motivieren treibende Beats die Läufer über die Hindernisse. Auf einer Halbmarathon-Distanz muss gekrabbelt, geschwommen, gerutscht, geklettert, gekrochen... und natürlich gelaufen werden.


Um an Ruhm und Ehre zu gelangen, geht es über Strohballen, Übersee-Container, Netze, durch Wasser und extrem viel Schlamm. Das Gelände der legendären Festivals "Melt" und "Splash", zwischen Berlin und Leipzig, bietet perfekte Voraussetzungen für die einmalige Atmosphäre des Fisherman's Friend StrongmanRuns. 

Es wird ein Tag für einzigartige Bilder und Filmaufnahmen von Menschen, die über ihre Grenzen hinaus wachsen und bei diesen Herausforderungen eine Party feiern – ob in professioneller Lauf-Montur oder abgefahrenen Verkleidungen. 


Am 15. August findet auf dem Festival-Gelände „Ferropolis“ in Sachsen-Anhalt der weltweit erste Hindernislauf bei Nacht statt. Treibende Beats, Lichteffekte, Strahler auf Strecke und Hindernissen sowie die Beleuchtung der imposanten Baggerkulisse begleiten die mutigen StrongmanRunner beim Halbmarathon der besonderen Art. Hier wird durch Schlamm gekrabbelt, der eiskalte See durchschwommen, über Container geklettert und Stromschlägen ausgewichen. Bei Startschuss um 22 Uhr besteht keinerlei Chance auf Tageslicht! Einen ersten Vorgeschmack auf das spektakulärste Ereignis in der Fisherman´s Friend StrongmanRun Geschichte in Ferroplis gibt der Trailer vom letzten Event.

 

Der Run auf den Run ist groß: Elf Monate vor Startschuss sind schon über tausend Läufer für das dunkelste Erlebnis in der Nähe von Berlin angemeldet! Früh zugreifen lohnt sich, die ersten 2.000 Teilnehmer gehen noch für 69 Euro an den Start, ab dann staffelt sich der Preis nach oben. Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich über www.strongmanrun.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0