Zugunglück mit getöteter Person in Bernburg

Am Dienstagabend wurde auf der Bahnstrecke Könnern / Güsten eine Person von einem Regionalzug erfasst und getötet. Geschehen war dies gegen 20:00 Uhr zwischen dem Bahnübergang Bernburg Friedenshall und Roschwitz im Salzlandkreis. Fahrgäste kamen bei der sofort eingeleiteten Schnellbremsung nicht zu Schaden. Die rund dreißig Fahrgäste wurden von Rettungskräften evakuiert.

 

Aufgrund des tödlichen Unfalls wurde die Bahnstrecke zwischen Bernburg und Köthen gesperrt. Ermittler der Bundespolizei und Spurensicherung waren vor Ort. Die Überprüfung der Identität der getöteten Person hat ergeben, dass es sich dabei um eine 29-jährige männliche Person aus Bernburg handelt. Die Polizei geht nun von einem Selbstmord aus.  

 

Die Kameraden der Feuerwehr Bernburg leisteten technische Hilfe und beleuchteten die Strecke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0