Theaterprojekt „Instant Acts“ 2015

Am 21. September 2015 ist die Berliner Theatergruppe des Interkunst e.V., mit ihrem Projekt “Instant  Acts”, in Bernburg (Saale) zu Gast. In Zusammenarbeit mit der Theater- und Veranstaltungs- gGmbH  hat das Amt für Kinder- und Jugendförderung der Stadt Bernburg (Saale) dieses multikulturelle Projekt organisiert. 

 

Auf Grund der momentanen politischen Situation, insbesondere in Bezug auf die  Flüchtlingsproblematik, ist dieses Projekt für unsere Jugendlichen ein wichtiger Beitrag um für  Toleranz, Völkerverständigung und die Integration anderer Kulturen zu werben.

Dieser Projekttag gliedert sich in zwei Teilbereiche, die auch getrennt voneinander besucht werden können, einerseits die kostenfreien Workshops und andererseits die Theaterpräsentation am Abend. Mit der Gesamtveranstaltung soll ein nachhaltiges Zeichen gegen Gewalt und Rassismus gesetzt werden. Die internationalen Künstler/innen sind von September bis Oktober als Schauspieler, Musiker, Tänzer, Sänger und Akrobaten in mehreren deutschen und italienischen Städten unterwegs und gestalten interkulturelle Workshops mit Jugendlichen sowie ein beeindruckendes Bühnenprogramm. In dem Musiktheaterspektakel werden die Künstler/innen aus Burkino Faso, Frankreich, Iran, Japan, Kroatien, Moldavien, Nigeria, Polen, Spanien, Tschechien und Deutschland dem Publikum eine multikulturelle Show für die Sinne präsentieren.

 

Inhaltliche Grundlagen dieses Projektes sind Erfahrungen mit Gewalt und Rassismus im Alltag, welche der Interkunst e. V. künstlerisch in Szene setzt. Die Darsteller/innen bereiten teilweise die Choreographien in ihren Heimatländern vor. Die einzelnen “acts” werden dann in einer 90-minütigen Bühnenshow am Abend arrangiert und dargeboten.

 

Bevor jedoch dieses Bühnenspektakel im Bernburger Carl-Maria-von-Weber-Theater am 21.09.2015 ab 19:00 Uhr präsentiert wird, finden in den Vor- bzw. Nachmittagsstunden, in unmittelbarer Zusammenarbeit mit der Ganztagsschule „Campus Technicus“, zahlreiche Aktionen dieses Projekttages statt, zu denen zugleich Schüler/innen anderer Schulen bzw. Kinder und Jugendliche recht herzlich eingeladen sind. Die unterschiedlichen, von den Künstler/innen animierten Workshops können von werden.

 

Ob Freestyle Basketball, BeatBox, Rap, Musik, Clown, Zaubern, Trommeln, Jonglieren, Hula Hopp, Puppentheater und afrikanischer Tanz, die Angebotspalette ist vielfältig. Der Rhythmus und das feurige Temperament der einzelnen Künstler/innen während der Workshops sowie der abendlichen Theaterveranstaltung lässt die Teilnehmer und Zuschauer in eine Welt mit multikulturellem Flair eintauchen. Wer dieses abwechslungsreiche internationale Projekt in den vergangenen Jahren bereits erleben konnte, wird sicher auch in diesem Jahr nicht enttäuscht werden.

 


Alle anderen neugierigen Interessenten sind aber natürlich ebenfalls recht herzlich eingeladen, in den Workshops eine internationale Reise zu unternehmen.


Die zeitliche Umsetzung innerhalb dieses Projektes am 21. September 2015 stellt sich wie folgt dar:


  • 11:30 – 12:00 Uhr - Eröffnung und Vorstellung des Projektes in der Aula des „Campus Technicus“ in der Käthe-Kollwitz-

             Straße 12-14 in Bernburg (Saale) sowie Aufsuchen der Workshopräume

 

  • 12:00 – 13:30 Uhr - Begegnungen bzw. Aktionen in den einzelnen Workshops, welche im Schulgebäude des „Campus Technicus“ verteilt stattfinden

 

  • 13:30 – 14:30 Uhr - Vorführung der Workshopergebnisse aller Gruppen in der Aula

 

  • 19:00 – 20:30 Uhr - multikulturelle Bühnenshow der internationalen Künstler/innen im Carl-Maria-von-Weber-Theater

 

Theaterkarten sind derzeit im Metropol oder direkt im Amt für Kinder- und Jugendförderung der Stadt  Bernburg (Saale), Schlossgartenstraße 16, Zimmer 303 erhältlich! Schüler, Azubis und Studenten zahlen 1,50 € und Erwachsene erhalten für 3,50 € eine Eintrittskarte. Eventuelle Reservierungen von  Theaterkarten können unter der Tel. 03471 / 659202 erfolgen.

 

Hervorzuheben ist schließlich noch, dass die Gesamtumsetzung des Projektes „Instant Acts 2015“ in  Bernburg (Saale) Dank der finanziellen Unterstützung über das Bundesprogramm: „Demokratie leben!“ und durch die Salzlandsparkasse ermöglicht wird.

 

Mit viel Akrobatik, Tanz, Musik und Theater können die internationalen Künstler/innen nicht nur auf der Bühne erlebt werden. Außer von dem inhaltlichen Grundgedanken, der sich wie ein roter Faden durch den Projekttag zieht, kann man sich auch einfach von dem exotischen Flair mitreißen lassen. Die Animateure vom Nachmittag gestalten zur abendlichen Show die Präsentation und zeigen dabei ihr volles professionelles Können. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0