Interkulturelle Woche - Bürger und Politik im Dialog 

Die Auftaktveranstaltung im Salzlandkreis fand am 29. September auf dem Karlsplatz in Bernburg (Saale) statt. Eröffnet wurde diese vom Landrat Markus Bauer in einem Boot, welches symbolisch für die Flüchtlingsströme stehen sollte. Auch ein Flüchtlingszelt wie sie hunderttausendfach in der Türkei, im Libanon und in vielen anderen Ländern stehen, zeigte die ungefähr 26 Quadratmeter, in welchem über Monate Kinder, Alte oder ganze Familien leben müssen. So konnten sich die Bürger ein Bild von der Lebenssituation von Flüchtlingen machen. Rundherum gab es Diskussionen, Stände, Musik und weitere Aktionen.


Unterstützer der Interkulturellen Woche sind die Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg, der Arbeitskreis Interkulturelle Woche Bernburg, das Bernburger Bündnis für Demokratie und Toleranz-gegen Rechtsextremismus und Gewalt, der Salzlandkreis, die Stadt Bernburg (Saale), die Stadt Aschersleben, die Stadt Staßfurt und Schönebeck sowie das Bundesprogramm „Demokratie leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“.

Weitere Veranstaltungen zur Interkulturellen Woche finden Sie hier.


„Wege der geselligen Mutterschaft“
Lesung mit der Autorin Shanna Griniwa
Datum, Uhrzeit, Ort:
Freitag, 02.10.2015, 12.00 Uhr
Mehrgenerationenhaus Bernburg
Heinrich-Rau-Str. 7
06406 Bernburg (Saale)


Inhalt: Die Autorin Shanna Griniwa schreibt in ihrem Buch „Wege der geselligen Mutterschaft“ über die Vorbereitung der künftigen Mutter auf die Entbindung, die kreative, geistige und körperliche Erziehung der Kinder, das Bilanzsystem der Ernährung und gesunde Gymnastik für verschiedene Altersgruppen. Während der Lesung stellt sie ihr Buch den Besuchern vor.
Veranstalter: Meridian e. V.


Kultur Markt Bernburg
Datum, Uhrzeit, Ort:
Freitag, 16.10.2015, 14.00 bis 24:00 Uhr
Markt in der Talstadt Bernburg (Saale)


Inhalt: (Willkommens-) Kultur in Bernburg zum Semesterbeginn mit folgenden Angeboten und Aktivitäten:
Musikalische Workshops mit Trommeln und internationalen Gruppen, Mitmachtheater, Straßenmusik, Kleinkunst, Tanz, Workshops, Großschachturnier, Bandnachwuchswettbewerb, Open Mike, DIALOG FREIRAUM für die Jugend, Regionaler Künstler- und Handwerkermarkt, Markt der Bernburger Vereine,
Verkostung von Kartoffeln, Äpfeln, Honig u.a. aus dem Bernburger Umland, Fair trade Angebote, Werkstudentenbörse, Kleiderkreisel etc.
Bandauftritte: Tagelöhner, LePiAn, Schellfisch, The Moo, AnTon, Chöre, Whiskey Seminar, Poetry Slam, Kabarett und viele andere Bernburger Kulturschaffende
Feuershow
Veranstalter: KULTUR MARKT BERNBURG e. V. mit zahlreichen Partnern


Veranstaltungen in Aschersleben:
Multikultureller Kinder und Familientag
„Marktplatz der Kulturen"
Datum, Uhrzeit, Ort:
Mittwoch, 30.09.2015, 14:00 – 17:00 Uhr
IB-Kinderhaus
Staßfurter Höhe 42d
06449 Aschersleben


Inhalt: Gäste der Veranstaltung können verschiedene Marktplätze besuchen. 1. Kulinarischer Marktplatz - verschiedene kulinarische Spezialitäten werden gemeinsam gekocht und können probiert werden, verschiedene Teesorten werden angeboten 2. Marktplatz der Musik - Ausstellung und Ausprobieren verschiedener Musikinstrumente, Trommelworkshop, Tanzworkshop 3. Marktplatz der Spiele - internationale Spiele (Brettspiele, Bewegungsspiele, Geschicklichkeitsspiele) werden angeboten und können ausprobiert werden 4. Marktplatz des Wissens - verschiedene Quiz gilt es zu lösen 5. Marktplatz der Kreativität - Rastazöpfe, Herstellen von Musikinstrumenten, Basteln von Masken, Kinderschminken
Veranstalter: Internationaler Bund, IB Mitte gGmbH
Voranmeldung/ Kontakt: Tel.: 03473 81 44 81, E-Mail: annett.buerger@internationaler-bund.de

Der Auftakt zur Interkulturellen Woche 2015 im Salzlandkreis fand am Dienstag in Bernburg statt. Eröffnet wurde diese auf dem Karlsplatz von Landrat Markus Bauer. Verschiedene Unterstützer präsentierten sich, auch Bürger stellten kritische Fragen oder machten sich Luft!



Veranstaltungen in Staßfurt
Eröffnung der Ausstellung „Weltreligionen, Weltfrieden, Weltethos“
Datum, Uhrzeit, Ort:
Mittwoch, 30.09.2015, 13.00 Uhr
BbS WEMA, Standort Staßfurt
Salzwerkstr. 6
39418 Staßfurt


Inhalt: Das Projekt Weltethos strebt an: Frieden unter den Religionen, Kulturen und Nationen auf der Basis einiger gemeinsamer elementarer ethischer Werte, Maßstäbe und Haltungen. Wo immer Menschen friedlich zusammen leben wollen, brauchen sie gemeinsame Spielregeln. Diese können nicht durch eine einzelne Weltanschauung vorgegeben werden, vielmehr müssen sie sich aus den Quellen aller Weltreligionen und humanistischen Traditionen speisen.
Veranstalter: Staßfurter Weg
Ansprechpartner: Karl-Heinz Klix; Karl-klix@web.de; 01638021620

 

Veranstaltungen in Schönebeck (Elbe)
Interkulturelles Kinder- und Jugendfest – 20 Jahre Young Generation Interkulturelle Arbeit
Datum, Uhrzeit, Ort:
Samstag, 26.09.2015, 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Jugendclub Young Generation
Welsleber Str. 49
39218 Schönebeck (Elbe)


Inhalt: BewohnerInnen aus allen den verschiedensten Ländern, Migranten, AsylbewerbererInnen, egal ob Kinder Jugendliche, oder deren Eltern und viele mehr gestalten einen bunten Aktionstag mit Musik, Hüpfburg, Kinderschminken, Freiwilliger Feuerwehr, Outdoorspielen, interkulturelle Luftbalonaktion und anschließender Party.
Somit wird der Schönebecker Stadtteil „Straße der Jugend“ am 26.09.2015 zu einem bunten interkulturellen Spaß- und Spielraum für alle BewohnerInnen der Stadt Schönebeck. In der Vorbereitung beteiligten sich Kinder, Jugendliche und Familien an der Organisation und Planung. Hier spielen, wie im Alltag der Jugendeinrichtung Young Generation, Nationalitäten, Religionen oder Geschlechter keine Rolle und jeder kann seine Expertise einbringen und ist Bestandteil der Gemeinschaft.
Veranstalter: Rückenwind e.V. Schönebeck
Ansprechpartnerin: Fau Linda Dutschko, Kontakt: Tel.: 03928 7687745, E-Mail: linda.dutschko@rueckenwind-schoenebeck.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anton (Samstag, 03 Oktober 2015 20:28)

    Wir Deutschen sind in der Vergangenheit viel arbeiten gegangen, ein Grund war es, ein mal im Jahr in den Urlaub zu fahren. Dies brauchen wir jetzt nicht mehr, die ganze Welt lebt mitlerweile bei uns. Nun werde ich dieses Geld spenden, ambesten für bedrohte Arten auf der Welt. Die gute Nachricht ist, das jetzt mein Geld im eigenen Land bleibt.