Festakt zum Tag der Deutschen Einheit in Halle

"Die Wiedervereinigung brachte Freiheit und Einheit für alle Menschen in Deutschland. Ließe sich auch sonst über diesen 3. Oktober 1990 nichts sagen: Allein das würde ihn zu einem ganz großen und stolzen Tag unserer Geschichte machen.“ Das sagte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff heute in Halle. Dort fand in der Händel-Halle in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel der gemeinsame Festakt von Landtag und Landesregierung zum Tag der Deutschen Einheit statt.   


25 Jahre nach der Wiedervereinigung zog Haseloff eine positive Bilanz: „Hinter uns liegt eine enorme Aufbauleistung. Der Aufbau Ost war kein schlichter Nachbau West. Für die weitaus meisten Menschen in Sachsen-Anhalt haben sich die Lebensbedingungen nach anfänglich harten Jahren im letzten Vierteljahrhundert dramatisch verbessert. Der Sprung von Marx zum Markt, von einer sozialistischen Planwirtschaft zu einer freiheitlichen Marktwirtschaft gelang - trotz Deindustrialisierung und eines enormen Modernisierungsdrucks.“

 

Haseloff hob hervor: „Nicht nur Deutschland hat seine zweite Chance genutzt. Auch Sachsen-Anhalt hat sie genutzt. Darauf können die Menschen in unserem Bundesland stolz sein. Für Sachsen-Anhalt war der 3. Oktober 1990 eine Wiedergeburt. Nach abermals 25 Jahren wollen wir eine der modernsten Regionen Europas, ein Zugpferd unter den deutschen Ländern sein. Dafür lohnt es sich zu arbeiten."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0