Neue Gesundheits- und Krankenpflegeschüler im Salus-Fachklinikum Bernburg

Im Salus-Fachklinikum Bernburg sind mit Beginn des Ausbildungsjahres 2015/16 sechs neue Auszubildende „an Bord“ gegangen, die einen Berufsweg in der Gesundheits- und Krankenpflege einschlagen wollen. Die Jugendlichen, darunter vier Frauen und zwei Männer, werden in den kommenden drei Jahren das Rüstzeug für eine Tätigkeit im Pflegedienst erwerben.  Nächster Ausbildungsstart ist bereits am 1. März 2016. Dann sind fünf Stellen zu besetzen. Bewerbungen können jederzeit an die Pflegedienstleitung gerichtet werden. Die Ausbildung von eigenen Nachwuchskräften genießt im Salus-Fachklinikum Bernburg einen hohen Stellenwert. Pflegedienstleiter Ralf Woldmann erklärt:  „Die demografische Entwicklung führt nicht nur zu einem höheren Bedarf an qualifizierten Pflegeleistungen.


(Pflegedienstleiter Ralf Woldmann und Praxisanleiterin Antje Linke (v.l.) mit den neuen Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen und -schülern. Vorn von links nach rechts: Isabell Stolz, Pia Hintze und Patricia Rückert, hinten von links: Jasmin Westphal, Markus Kamprath und Konstantin Ritter.)

 

Vielmehr müssen wir uns auch darauf einstellen, dass ein Teil unserer erfahrenen Fachkräfte in den kommenden Jahren das Rentenalter erreicht und aus dem Arbeitsleben ausscheidet. Daher hat die Ausbildung von  Berufskollegen für den Pflegedienst für uns große Bedeutung“, zeigt der diplomierte Pflegewirt (FH) die Herausforderungen auf. Dabei sei auch zu berücksichtigen, dass die Ausbildung im eigenen Hause von Anfang an eine gute Heranführung an die Besonderheiten der psychiatrischen Pflege ermögliche. „Insgesamt entsprechen die Ausbildungsinhalte natürlich voll und ganz der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe der Krankenpflege. Darüber hinaus wird den Schülerinnen und Schülern spezifisches Wissen und Einfühlungsvermögen vermittelt, das in besonderem Maße für die Arbeit mit psychisch kranken Menschen befähigt. Im Fachklinikum arbeiten wir alle in multiprofessionellen Teams. Dabei sind die Krankenschwestern und -pfleger für unsere Patienten sehr wichtige Bezugspersonen“, so Ralf Woldmann.

 

Im Salus-Fachklinikum Bernburg sind rund 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, mehr als die Hälfte davon im Pflegedienst.  Tätigkeitsfelder für Krankenschwestern und -pfleger gibt es im stationären, tagesklinischen und ambulanten Bereich.

 

Kurz informiert: In der dreijährigen Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger wechseln sich theoretische und praktische Einsätze ab. Die theoretische Ausbildung kann im Ameos Bildungsinstitut Ost „Albert Schweitzer“ Aschersleben oder im Bildungszentrum für Gesundheitsberufe in Magdeburg erfolgen. Die praktische Ausbildung erfolgt im Salus-Fachklinikum Bernburg sowie bei unseren Kooperationspartnern im Ameos Klinikum Bernburg und anderen Einrichtungen. Begleitet werden die Auszubildenden im Fachklinikum durch durch erfahrene Praxisanleiter auf den Stationen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0