Hoffest im Bauernhof Pitschke

Über den Zulauf ist Landwirt Pitschke einfach nur sprachlos, zum alljährlichen Hoffest im Oktober kommen etwa 3.000 Gäste nach Gerbitz, um sich dort im Hofladen einfach mal umzuschauen. Für den Landwirt ist das Konzept auch ohne Blasmusik rund, seine von Kunden von Wittenberg bis Halberstadt und von Magdeburg bis Merseburg kommen um zu probieren, kaufen oder ein bisschen Spaß zu haben. Und hier ist für jeden Kunden etwas dabei, ob an der Theke, auf den Maschinen, der Strohburg für die ganz kleinen, Dekoration die Mutti oder Schnaps zum probieren.


Aber das wievielte Hoffest es eigentlich war, das weiß keiner so genau. Schließlich hat alles ganz anders angefangen. Ursprünglich war im Hof mal eine Oldtimerausstellung von historischen Landmaschinen, Motoren oder Traktoren. Jedenfalls war 2004 der Hofladen da, seit dem wurde das Hoffest jedes jahr gefeiert. Hier können die angebauten Kartoffeln mit Quark verkostet werden, und die Mitarbeiter haben alle Hände voll zu tun, überhaupt hinterher zu kommen. Immer wieder werden die Töpfe und Schüsseln aufgefüllt.

Jährlich werden hier 400 Tonnen Kartoffeln produziert und verkauft. Unter den insgesamt zehn verschiedenen Sorten Speisekartoffeln sind auch echte Raritäten wie rotfleischige, blaufleischige oder violettfleischige Sorten. Und es gibt keinen Favoriten, alle Sorten die hier in der Region angebaut werden sind deutschlandweit gefragt. Neben dem Verkauf im Hofladen sind die Kartoffeln aus Gerbitz in vierzig Edeka Märkten, bei Real und Rewe zu haben, und das Sachsen-Anhalt weit. In der Direktvermarktungsschiene werden festkochende (halbfeste) Sorten, festkochende Sorten, mehlig kochende Sorten und Frühkartoffeln (ab Ende Mai / Anfang Juni bis Ende Juli) verkauft.

 

Im Hofladen selbst gibt es aber nicht nur Kartoffeln, sondern auch Käse, Schnaps, Wurst uvm. Zum Hoffest sind natürlich alle Anbieter aus der Region vor Ort und bieten ihre Waren zur Verkostung und Verkauf an. Zu den Produkten von anderen Landwirten oder Kleinerzeugern aus der Region gehören beispielsweise Ziegenkäse aus Pfeifhausen bei Hettstedt, Schafmilchkäse von Jahre in Lindau, Rinderbratwurst von Söldorf bei Magdeburg, Kartoffelschnapps, Kartoffelbier uvm.

 


Neben dem Verkosten und Verkauf waren natürlich auch Oldtimer zu sehen und zu erleben. Besonders interessant war der 10 Liter Motor von Deutz aus dem Jahr 1906, betrieben von den Standmotorenfreunden aus Hundeluft. Schlepperfahrten mit dem Lanz Bulldog aus Peißen oder die Schlepperfreunde aus Ilberstedt erfreuten die kleinen Besucher.

 

Adretta - Eine sehr gut schmeckende gelbfleischige alte Kartoffelsorte. Runde Knollen mit flachen Augen und glatter Schale. Bedingt lagerfähig.

Talent - Die "Nachfolgerin" der Adretta bei uns 2008 das erste Mal im Anbau überzeugte zur Kartoffelverkostung durch ihr kräftig gelbes Fleisch und einen exzellenten Geschmack. Lang-ovale Knollen mit glatter bis leicht genetzter Schale. Die TALENT zeichnet sich durch sehr gute Lagerfähigkeit aus!

Laura - Verbirgt unter ihrer roten Schale ein kräftig gelbes Fleisch mit exzellenten Geschmack.

Toscana - Eine gelbfleischige Kartoffelsorte, überzeugt durch ihren sehr guten Geschmack.

Ballerina - überzeugt durch dunkel-gelbes Fleisch mit sehr gutem Geschmack und bester Lagerfähigkeit.

Anuschka - Ovale glattschalige Knolle mit kräftig gelbem Fleisch und sehr gutem Geschmack.

Solist - Eine wohlschmeckende Sorte mit hellgelbem Fleisch und rund-ovalen Knollen mit leicht genetzter Schale.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0