„Marienkäfer“ Bernburg bleibt weiter eine „Gesunde KiTa“

Die Kindertagesstätte „Marienkäfer“ in Bernburg hat durch ihre Orientierung auf Bewegung, gesunde Ernährung und Verbundenheit zur Natur erneut bewiesen, dass sie der Auszeichnung als „Gesunde KiTa“ würdig ist. Um diese hatte sich die Einrichtung in Trägerschaft der Saalestadt beworben, nachdem das zuvor bereits erworbene Audit „Gesunde KiTa“ nach drei Jahren seine Gültigkeit verloren hatte und nun verteidigt werden musste.

 

Das erneute Zertifizierungsverfahren hat der „Marienkäfer“ in Bernburg mit Bravour absolviert. Es wurde wie bei anderen Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt, die Gesundheitsförderung in ihrem Konzept verankert haben und diese täglich in ihrem Haus in einem gesunden Umfeld leben, durch die DAK Gesundheit gefördert. „In KiTas können Kinder schon in den ersten Lebensjahren gesundheitsförderliches Verhalten ganzheitlich und altersgemäß erleben und erfahren“, begründet Andreas Umlauf, Leiter DAK Gesundheit im Salzlandkreis, die Unterstützung seiner Krankenkasse von Zertifizierungsverfahren zur „Gesunden KiTa“.


Das Erzieherinnen-Team im „Marienkäfer“ in Bernburg weiß, dass in einer gesunden KiTa die Gesamtheit und Ganzheitlichkeit der Angebote zählt. Jeder bringt seine Stärken in die Arbeit ein – ob als Gärtner, Sportler, Organisator, Musiker, Künstler, Tierfreund oder Küchenfee. Aus der KiTa geht an jedem Tag der Woche eine Gruppe zur ausgiebigen Bewegung in den Sportraum. Über eine Kooperation mit dem Polizeisportverein gibt es an drei Nachmittagen zusätzliche Sportangebote. Auf dem Außengelände werden in drei Hochbeeten von den Kindern verschiedene Pflanzen angebaut, geerntet und verzehrt. Apfelbäume, Himbeer- und Johannisbeersträucher laden zum Ernten ein. Für alle gibt es eine tägliche Obst- und Gemüsepause. Getränke werden grundsätzlich ungesüßt bereitgestellt, viele Kinder trinken gern stilles Wasser. Sie lernen gesunde Lebensmittel kennen und verarbeiten diese Obst, Gemüse und Kräuter begeistert.

 

Auch am Montag werden die Kinder für Ihre Gäste ein gesundes Buffet vorbereiten und dieses mit einem kleinen Programm aus Ernährungs- und Bewegungsliedern begleiten. Die Übergabe erfolgt in Anwesenheit von Paul Koller, stellvertretender Bürgermeister und Sozialdezernent der Stadt Bernburg, sowie Vertretern des Elternkuratoriums.

 

Hintergrund: Das Audit „Gesunde KiTa“ wurde ebenso wie das Audit „Gesunde Schule“ von der Landesvereinigung für Gesundheit in enger Zusammenarbeit mit Schul- bzw. KiTa-Praktikern entwickelt. Aktuell nutzen sechs Bundesländer das Zertifizierungsverfahren. Bisher gibt es deutschlandweit 225 „Gesunde KiTas“, davon 91 in Sachsen-Anhalt. 111 „Gesunde KiTas“ haben das Audit bereits einmal erfolgreich verteidigt (46 in Sachsen-Anhalt), 18 (zwölf aus Sachsen-Anhalt) die Rezertifizierung schon ein weiteres Mal bestanden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0