toom in Bernburg unterstützt Einrichtungen der Lebenshilfe

shutterstock_toom Baumarkt_NH Woche Lebenshilfe.jpg

Der respektvolle und verantwortungsbewusste Umgang mit Mensch und Umwelt ist ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur von toom. Unter dem Motto „Respekt, wer an die Zukunft denkt“ lädt toom in Bernburg. seine Kunden zu einer informativen Aktionswoche ein: Vom 23. bis zum 28. November dreht sich alles um ein lebhaftes und respektvolles Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung und um den gemeinsamen Austausch sowie den Abbau von Barrieren. Im Fokus steht dabei der Ausbau der Partnerschaften mit der Lebenshilfe.

 

„Auch in diesem Jahr möchten wir unseren Kunden die Themen Vielfalt und Inklusion näher bringen und uns gemeinsam für den Abbau von Barrieren und Berührungsängsten engagieren“, erläutert Marktleiter Friedrichs im toom in Bernburg. Deutschlandweit baut toom daher seine Partnerschaften mit der Lebenshilfe kontinuierlich aus. „Unser Ziel ist es, durch Praktikumstage in unserm Markt und durch gemeinsame Aktionen einen respektvollen Austausch zu fördern und Vielfalt zu leben“, so Bernburg. Die Lebenshilfe setzt sich bundesweit dafür ein, dass jeder geistig behinderte Mensch so selbstständig wie möglich leben kann und dass ihm so viel Schutz und Hilfe zuteil wird, wie er für sich braucht.


Kunterbunte „Wand der Vielfalt“

 

Kunden finden am Samstag, den 28. November im toom in Bernburg wieder die „Wand der Vielfalt“. Für jeden bunten Handabdruck aus Papier, den die Baumarktkunden ausfüllen und festkleben, fließen wie bereits im letzten Jahr 50 Cent in die Kooperation mit der Lebenshilfe Und das Mitmachen lohnt sich doppelt: Der toom in Bernburg verlost unter allen teilnehmenden Kunden attraktive Einkaufsgutscheine. Zusätzlich unterstützen Kunden während der Aktionswoche beim Kauf der bunten „toom“ Wohnraumfarben die Bundesvereinigung Lebenshilfe mit zwei Euro pro 2,5 Liter Gebinde. Der Erlös fließt in ein Projekt, welches das Thema „Leichte Sprache“ unterstützt – denn für Menschen mit geistiger Behinderung, aber auch andere gesellschaftliche Gruppen, ist es wichtig, Zugang zu Informationen in einfacher und leicht verständlicher Sprache zu haben.

 

toom setzt auf Nachhaltigkeit

 

Basierend auf vier Nachhaltigkeitssäulen hat sich toom zum bewussten, fairen und respektvollen Umgang mit Ressourcen, der Umwelt sowie den eigenen Mitarbeitern und der Gesellschaft verpflichtet. Bereits seit 2012 unterstützt die Baumarktkette die gemeinnützige Organisation „Deutschland rundet auf“ als Partner der ersten Stunde. In allen toom Baumärkten können sich Kunden beim Einkauf an der Spendenaktion beteiligen, indem sie den Endbetrag an der Kasse um maximal zehn Cent aufrunden. Jeder von den Kunden gespendete Cent kommt sorgfältig ausgewählten und unabhängig qualitätsgesicherten Projekten in Deutschland zugute. Ebenso engagiert sich toom mit vielfältigen Maßnahmen für den Umwelt- und Klimaschutz. Auf Produktebene ist neben dem Aspekt Umweltverträglichkeit auch die Sicherstellung von fairen Arbeitsbedingungen bei der Produktion ein Teil des nachhaltigen Engagements. So kennzeichnet das PRO PLANET-Label „toom“ Produkte, die ökologisch und sozial nachhaltiger sind als herkömmliche Produkte, da sie durch ihre Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung Mensch und Umwelt deutlich weniger belasten. Nicht zuletzt ist auch der respektvolle und vertrauenswürdige Umgang mit den eigenen Mitarbeitern Teil der Nachhaltigkeitsstrategie.


(Foto: shutterstock_toom Baumarkt_NH Woche Lebenshilfe.jpg)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0