Erste echte Penthouse Wohnung entsteht am Saalplatz

Die erste echte Penthauswohnung am Saalplatz in Bernburg ist bereits reserviert. Auch viele andere, vor allem große Wohnungen sind bereits weg. Die Nachfrage nach Wohnungen am Saalplatz, in welchem rund 7 Millionen Euro fließen ist riesig, so Holger Köhncke, Geschäftsführer der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH. So etwas gibt es wohl in Bernburg noch nicht, vom eigenen Parkdeck mit dem Fahrstuhl bis in die Wohnung.

 

Lauter bauliche Raffinessen stecken in alter Bausubstanz. Von Außen kaum zu sehen, Parklift für 14 Autos, Laubengänge, Fahrstuhl, großzügige Balkonanlagen bis zu 18 Quadratmeter, ein Atemberaubender Blick über die Saale und die erste Penthousewohnung mit einer Größe von 90 qm und 18 qm Terrassenanlage. Der Abriss der Anbauten von der Innenseite (Freiheit) sind bereits abgeschlossen. Nun wurde die spätere Baugrube verfüllt, um Stück für Stück die Häuser Kugelweg 2 (Gebäude neben ehem. Handelshaus) und Saalplatz 11 und 12 (schmalste Haus von Bernburg und Nebengebäude) abzureißen.

Der Abriss der Anbauten von der Innenseite (Freiheit) sind bereits abgeschlossen. Nun wurde die spätere Baugrube verfüllt, um Stück für Stück die Häuser Kugelweg 2 (Gebäude neben ehem. Handelshaus) und Saalplatz 11 und 12 (schmalste Haus von Bernburg und Nebengebäude) abzureißen. Anschließend erfolgen Sicherungsmaßnahmen zur Sicherung und Stabilisierung der unter Denkmalschutz stehenden Fassaden. Dazu werden Stahlkonstruktionen aufgebaut, im Februar sollen schließlich alle Abrissarbeiten abgeschlossen sein. Im Frühjahr werden schließlich die Bau- und Sanierungsarbeiten beginnen. Die bestehenden Keller werden komplett saniert, und das Gefälle zwischen Kugelweg - Saalplatz - Freiheit spielt bei der Bauplanung eine entscheidende Rolle und wird zum Vorteil der Baumaßnahmen genutzt. Straßenseitig kann somit im Unterbereich ein Parkdeck mit Doppelparker Autolift von Wör entstehen, ohne das im Hofbereich (Freiheit) Platzmangel entstehen würde. Da das Innengelände höher gelegen ist, bleibt die Freiheit erhalten, obwohl sich darunter zu Teil ein Parkdeck erstreckt.



Die Entscheidung, die Gebäude Kugelweg 2 und der Saalplatz 11 und 12 abzureißen, ist Teil einer zukunftsorientierte Bebauung des Saalplatz-Enseble. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden sich die neuen Gebäude mittelfristig in das Stadtbild einfügen. An Stelle der Gebäude Saalplatz 11 und 12, welche bis zum Frühjahr abgerissen werden, entstehen an gleicher Stelle neue Häuser, welche im Untergeschoß das Parkdeck beherbergen. Darüber entstehen ebenfalls Wohnungen und genau darüber ein Penthouse mit französischen Fenstern.

 

Insgesamt entstehen 24 attraktive Wohnungen. Der komplette Bereich Saalplatz Bernburg soll dann Ende des erstes Quartal 2017 fertig gestellt sein.

 

Die Qualität einer europäischen Stadt lebt nicht nur von ihrem historisch gewachsen Stadtgrundriss und von der Altbausubstanz, sondern im Regelfall davon, dass sich jede Generation in ihrer Architektur und ihrer Formsprache in dieser Stadt verewigt hat, so Holger Köhncke, Geschäftsführer der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH. Und das macht die Vielfalt dieser Städte aus. Und genau das wird jetzt mit der neuen Architektur passieren, die in Bernburg in Szene gesetzt wird.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rosemarie Graff (Samstag, 13 Februar 2016 20:03)

    Gibt es echt so reiche Menschen in Bernburg die sich diesen Luxus leisten können? Unglaublich dennoch wahr.

  • #2

    Sven (Mittwoch, 28 September 2016 14:07)

    Sind denn 7€-7,5€ pro Quadratmeter für eine komplett neue Wohnung in bester Lage so exorbitant hoch?