Nachbarschaftsstreit in Güsten eskaliert

Am Donnerstag gegen 08:35 Uhr kam es an einer Wohnungstür in einem Wohnhaus in der Neundorfer Straße zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei im gleichen Grundstück wohnenden deutschen männlichen Personen. Ein 33-Jähriger begab sich zur Wohnungstür eines 36-Jährigen.

 

Hier gerieten Beide aus bisher ungeklärter Ursache in Streit, der zu einer körperlichen Auseinandersetzung eskalierte, wobei der 33-Jährige in der Folge mit einem noch nicht bekannten Tatwerkzeug am Gesicht und Hals verletzt wurde.

 

Durch den angeforderten Notarzt wurden diese Schnittverletzungen zunächst als lebensbedrohlich diagnostiziert und der Mann ins Klinikum Aschersleben verbracht, wo sich die lebensbedrohlichen Verletzungen so nicht bestätigten. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0