Nachmeldung zum Verkehrsunfall mit getöteter Person /Salzlandkreis

Bei den Fahrzeuginsassen handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um eine 27jährige Frau aus Calbe und deren 8jährigen Sohn.


Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer getöteten Person und mehreren Verletzten kam es am Dienstagmittag gegen 11:59 Uhr auf der Landstraße L65 zwischen Schönebeck und Calbe. Nach ersten Informationen hatte hier ein aus Richtung Schönebeck kommender PKW an dem dortigen Gartencenter angehalten, um nach links Richtung Gartencenter abzubiegen. Ein weiterer aus Richtung Schönebeck kommender PKW fuhr an dem haltenden ersten PKW vorbei und stieß frontal mit einem, aus Richtung Calbe kommenden, LKW zusammen.

 

Durch diesen erlitt die Fahrzeugführerin tödliche Verletzungen. Das im PKW befindliche Kind wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Halle ausgeflogen. Bei den Fahrzeuginsassen handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um eine 27jährige Frau aus Calbe und deren 8jährigen Sohn.

 

Der 23jährige Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt, konnte das Klinikum jedoch wieder verlassen. Vier weitere Personen mussten auf Grund eines Schocks ärztlich betreut werden. Zur Unfallaufnahme und Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen. Zu diesem Zweck war die L65 mehrere Stunden voll gesperrt.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0