Aus Anhalt ins politische Berlin mit Jan Korte

Im Paul-Löbe-Haus des Bundestags traf die Gruppe aus Köthen und dem Salzlandkreis auf Jan Korte, der direkt von seinen Sommertourterminen in Bitterfeld zum Gespräch nach Berlin kam und über die aktuelle Arbeit im Wahlkreis berichtete.


Zwei ereignisreiche Tage hat eine Besuchergruppe aus Jan Kortes Wahlkreis Anhalt Ende Juni in Berlin erlebt. Gut 50 Mitglieder verschiedener Vereine und Initiativen besuchten den Bundestag, den Bundesrat und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), konnten sich dort informieren und aktuelle politische Entwicklungen diskutieren.

 

Die unter anderem in Flüchtlingsinitiativen oder der Verkehrswacht engagierten Gäste konnten im Bundesrat Interessantes zur wechselhaften Geschichte des ehemaligen preußischen Herrenhauses erfahren und am Beispiel der aktuellen Debatte um die Ausweitung der sogenannten sicheren Herkunftsländer einen Einblick in die Arbeitsweise und die Bedeutung der Länderkammer gewinnen. Im BMZ gab es fair gehandelte Schokolade zur Begrüßung, womit ein erstes Diskussionsthema gesetzt war. Neben dem fairen Handel ging es außerdem um die Beseitigung von Fluchtursachen und um weltweite Entwicklungshilfeprojekt des Ministeriums.

 

Im Paul-Löbe-Haus des Bundestags traf die Gruppe aus Köthen und dem Salzlandkreis auf Jan Korte, der direkt von seinen Sommertourterminen in Bitterfeld zum Gespräch nach Berlin kam und über die aktuelle Arbeit im Wahlkreis berichtete. Außerdem nutzten sie natürlich die Gelegenheit, um den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der LINKEN mit Fragen zu löchern: Der Abgeordnete stand Rede und Antwort unter anderem zu seiner Politisierung als Jugendlicher, zur aktuellen Auseinandersetzung mit der AfD, zu Initiativen der Bundestagsfraktion und zur Bundestagswahl im nächsten Jahr.

 

Aufgrund der sitzungsfreien Woche konnte im Bundestag keine Plenardebatte verfolgt werden, dafür gab es einen Vortrag über die Arbeitsweise und über die Geschichte des Hauses. Den Sonnenuntergang in Berlin durfte die Gruppe auf der Reichstagskuppel mit einem beeindruckenden Blick auf die Hauptstadt erleben. Und auch jenseits der Politik konnten die Teilnehmer, für die die Fahrt als Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement im Wahlkreis gedacht war, die Hauptstadt bei einer Stadtführung und einem Besuch am Potsdamer Platz erkunden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0