Landesstraße bei Sandersleben wird umfangreich ausgebaut

Ab Montag (11.07.) wird an der Landesstraße (L) 72 bei Sandersleben im Landkreis Mansfeld-Südharz gebaut.


„Neben den großen Trassen müssen wir auch das nachgeordnete Straßennetz schrittweise nach modernsten Standards ausbauen, damit die Strecken dem steigenden Verkehrsaufkommen auch künftig gewachsen sind“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Die L 72 sei für den Süden des Landes ein wichtiger Zubringer zur „Nordharzautobahn“ und somit täglich enormen Belastungen ausgesetzt.

 

Das Land investiert nach Auskunft von Webel mehr als 2,6 Millionen Euro in den grundhaften Ausbau der Straße von Sandersleben bis zur Bundesstraße (B) 6. Neben dem Bau an der freien, rund fünf Kilometer langen Strecke der L 52 entsteht ein neuer Knotenpunkt mit der L 152. Dazu werden knapp 500 Meter der L 152 neu trassiert und ein Teil der „alten“ Straße zurückgebaut. Im Zuge der Gesamtmaßnahme wird die L 152 außerdem auf einer Länge von rund 1,3 Kilometern saniert.

 

Das Vorhaben wird unter Vollsperrung (tritt erst ab 18.07. in Kraft) in mehreren Abschnitten realisiert. Dabei wird es auch Veränderungen in der Verkehrsführung geben, die rechtzeitig und weiträumig ausgeschildert ist. Die Umleitungen (s. Grafik) führen im Wesentlichen über die L 152, L 151 und L 85 sowie über die L 158, L 151, L 72 zur L 85. Die Zufahrt zum Kinderheim (Heimweg) ist stets gewährleistet.

 

Eine gut dreimonatige Winterpause eingeschlossen (planmäßig vom 16.12.2016 bis 03.04.2017) dauern sämtliche Arbeiten voraussichtlich bis zum September des nächsten Jahres (2017).



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0