Leitbild: 80.000 Euro für Demografieprojekt in Staßfurt

Das Land Sachen-Anhalt stellt insgesamt 80.000 Euro für die Entwicklung eines Leitbildes „Staßfurt 2030“ zur Gestaltung des demografischen Wandels in der Stadt im Salzlandkreis bereit.


„Damit unterstützen wir die Kommune aktiv bei der Bewältigung des demografischen Wandels“, sagte Sachsen-Anhalts Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Thomas Webel, heute in Staßfurt bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids an Oberbürgermeister Sven Wagner. Die Mittel stammten aus dem Programm „Demografie – Wandel gestalten“, erklärte der Minister. Aufgrund des Bevölkerungsrückganges und der zunehmenden Alterung der Gesellschaft müssten auch in Staßfurt die Strukturen zur Daseinsvorsorge angepasst werden.

 

Mit Hilfe des Leitbildes sollen verbindliche „Anker“ gesetzt werden, um die Lebensqualität in der Stadt nachhaltig zu sichern und zu verbessern. Ein Schwerpunkt dabei ist die Entwicklung Staßfurts als Wirtschafts- und Bildungsort, wobei insbesondere Reserven in der Tourismusbranche erschlossen werden sollen.

 

Das Leitbild „Staßfurt 2030“ schafft einen Handlungsrahmen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sowie für Akteure aus Wirtschaft, Kultur, Bildung, Verwaltung und Politik. Es soll dabei helfen, abgestimmte Ziele auszurichten und so gleichzeitig Dreh- und Angelpunkt gemeinsamer Vorhaben werden.

 

„Mit Blick auf die Bevölkerungsentwicklung von Sachsen-Anhalt zeichnet sich ein positiver Trend ab, der so nicht zu erwarten war“, sagte Webel abschließend. „Grund zu Euphorie besteht nicht, aber wir sind auf dem richtigen Weg und dürfen nicht in unseren Anstrengungen nachlassen, den demografischen Wandel aktiv zu gestalten“, betonte er.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0