Bedrohung an berufsbildender Schule in Staßfurt

Durch die Schulleiterin einer berufsbildenden Schule wurde heute bekannt, dass durch einen Schüler (18) diverse, nicht unerhebliche Bedrohungen (gegen das Leben) über die sozialen Medien sowie über SMS verbreitet worden sind.


Durch die Schulleiterin einer berufsbildenden Schule wurde heute bekannt, dass durch einen Schüler (18) diverse, nicht unerhebliche Bedrohungen (gegen das Leben) über die sozialen Medien sowie über SMS verbreitet worden sind. Diese Drohungen richteten sich nach ersten Ermittlungen gegen einen Mitschüler (19), welcher den Beschuldigten im Vorfeld vor der Klasse bloß gestellt hatte.

 

Der vermeintliche Täter konnte durch Polizeikräfte zuhause angetroffen werden. Er räumte die Kommentare ein und gab an, im ersten Augenblicküberreagiert zu haben. Er zeige sich reumütig und sah sein Fehlverhalten ein. Hinweise auf eine Ernsthaftigkeit der Drohungen konnten nicht gewonnen werden. Der Beschuldigte wurde belehrt und auf die Folgen seines Handelns hingewiesen.

 

Die Ermittlungen dauern an und werden vom zuständigen Sachgebiet der Kriminalpolizei in Bernburg weitergeführt.

 



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0