Autobahnsanierung zwischen Plötzkau und Könnern vorfristig beendet

Drei Wochen früher als ursprünglich geplant, kann heute (09.09.), voraussichtlich gegen Mittag, die A 14-Richtungsfahrbahn (RF) Magdeburg zwischen den Anschlussstellen Plötzkau und Könnern (Salzlandkreis) wieder für den Verkehr freigegeben werden.


Drei Wochen früher als ursprünglich geplant, kann heute (09.09.), voraussichtlich gegen Mittag, die A 14-Richtungsfahrbahn (RF) Magdeburg zwischen den Anschlussstellen Plötzkau und Könnern (Salzlandkreis) wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

In der kommenden Woche müssen lediglich dort, wo sich die Mittelstreifenüberfahrten befanden, noch die Lücken in den Schutz- und Leiteinrichtungen geschlossen werden. Außerdem erfolgen noch einige Restarbeiten an der PWC-Anlage Saaleaue, die dann aber ab 16. September 2016 auch wieder angefahren werden kann.

 

Die Verkehrseinschränkungen in Fahrtrichtung Dresden werden nun ebenfalls schrittweise umgebaut, so dass hier voraussichtlich vom 26.09. bis zum 14.10.2016 Fahrbahn- und Bankettschäden beseitigt werden können.

 

Die RF Magdeburg war seit Mitte April gesperrt. Auf einer Länge von knapp fünf Kilometern sind seitdem die Schäden der Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) grundhaft beseitigt worden (Kosten: rd. 6 Mio. €). Der komplette Autobahnverkehr wurde solange auf der RF Dresden an der Baustelle vorbeigeführt.

 

Planmäßige Sanierungsarbeiten im Bereich der A 14-AS Halle-Peißen

 

Weiter südlich müssen sich Autofahrer in der kommenden Woche jedoch auf neue Behinderungen einstellen.

 

Im Bereich der AS Halle-Peißen – in Fahrtrichtung Dresden – wird bis voraussichtlich Mitte Dezember auf rund zwei Kilometern die Asphaltfahrbahn erneuert (Kosten: rd. 1,4 Mio. €).

 

Dafür werden ab Freitag, den 16.09.2016, (ca. 9 Uhr) ein Abschnitt der durchgehenden A 14-RF Dresden voll sowie die AS Halle-Peißen teilweise gesperrt. Der komplette Autobahnverkehr wird während der Arbeiten über insgesamt vier in ihrer Breite eingeschränkte Fahrstreifen auf der RF Magdeburg an der Baustelle vorbeigeführt.

 

Bereits am kommenden Montag (12.09.) beginnen erste Arbeiten zur Einrichtung dieser geänderten Verkehrsführung sowie zur Sicherung der Baustelle.

 

Die Abfahrt der AS Halle-Peißen ist in Fahrtrichtung Dresden ebenfalls gesperrt. Hier kann jedoch die dahinter liegende AS Halle-Ost genutzt werden, um zu wenden und auf der Gegenfahrbahn zurück nach Halle-Peißen zu fahren.

 

Die Auffahrt Halle-Peißen ist in Richtung Dresden frei, da das Baufeld davor endet.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0