Weitere wichtige Straßenbauvorhaben in Sachsen-Anhalt

Verkehrsminister Webel: Weitere wichtige Straßenbauvorhaben in Sachsen-Anhalt weit oben auf Liste des Bundesverkehrsministers


Der Bau der für das Land Sachsen-Anhalt wichtigen Ortsumfahrungen von Wedringen und Oebisfelde (Landkreis Börde), vor allem aber der Weiterbau des A 14-Lückenschlusses nördlich von Colbitz können schon bald in Angriff genommen werden. Heute hat der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, seine Prioritätenliste für Neubauvorhaben im gesamten Bundesgebiet bekannt gegeben. Darin sind auch die derzeit wichtigsten sachsen-anhaltischen Projekte enthalten, für die unanfechtbares Baurecht besteht. „Wir freuen uns über dieses erneut sehr deutliche Signal aus Berlin und sind dem Bund dafür sehr dankbar. Das ist ein guter Tag für unser Land“, sagte Verkehrsminister Thomas Webel heute in Magdeburg. Mit diesen Vorhaben würden insgesamt rund 129 Millionen Euro investiert und das Straßennetz in Sachsen-Anhalt um knapp 18 Kilometer erweitert.

 

Nach Auskunft von Webel sind die drei Straßenbauprojekte, für die der Bund jetzt seine verbindliche Finanzierungszusage gegeben hat, enorm wichtig für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in den Regionen, aber auch, um die Ortschaften vom zunehmenden Verkehr zu entlasten.

 

Das klare Bekenntnis des Bundes zu diesen wichtigen Verkehrsprojekten mache einmal mehr deutlich, dass da, wo Baurecht besteht, auch gebaut werde. „Trotz mancher Unkenrufe ist die Finanzierung wichtiger Infrastrukturvorhaben, die für mehr Mobilität der Menschen und bessere Voraussetzungen für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region sorgen, völlig unstrittig“, sagte der Verkehrsminister vor allem auch mit Blick auf den A 14-Lückenschluss durch die Altmark.

 

Einige Daten und Fakten zu den Vorhaben:

 

A 14-Verkehrseinheit (VKE) 1.3, Anschlussstelle Colbitz bis Anschlussstelle Tangerhütte

Planfeststellungsbeschluss: 12.05.2016 (vollziehbares Baurecht seit 21.07.2016)

Länge: 8,5 km

Querschnitt: zweibahnig, vierstreifiger Querschnitt

Kosten: ca. 65,0 Mio. €

 

B 71-Ortsumgehung Wedringen

Planfeststellungsbeschluss: 19.04.2016 (vollziehbares Baurecht seit 20.07.2016)

Länge: 3,7 km

Querschnitt: einbahnig, zweistreifiger Querschnitt

Kosten: ca. 37,7 Mio. €

 

B 188-Ortsumgehung Oebisfelde, 2. Bauabschnitt

Planfeststellungsbeschluss: 23.02.2016 (vollziehbares Baurecht seit 18.05.2016)

Länge: 5,3 km

Querschnitt: einbahnig, zweistreifiger Querschnitt

Kosten: ca. 25,7 Mio. €



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0