Bundesverdienstkreuz für Helmut Rieche aus Bernburg

Ehemaliger Bürgermeister der Stadt Bernburg Helmut Rieche erhält Verdienstkreuz am Bande. Der 73-jährige Ingenieur war nach der friedlichen Revolution der erste frei gewählte Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister der Stadt Bernburg.


Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat heute in der Staatskanzlei in Magdeburg Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an fünf Bürger aus Sachsen-Anhalt überreicht. Verliehen wurden die Orden von Bundespräsident Joachim Gauck. In seiner Laudatio wies Haseloff auf die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements für unsere Gesellschaft hin. Die Geehrten hätten sich um das Gemeinwohl verdient gemacht. Haseloff: „Sie handeln eigenverantwortlich, interessieren sich für ihre Mitmenschen und die Gemeinschaft und stellen sich in deren Dienst. Das Ehrenamt ist Ausdruck zivilgesellschaftlicher Selbstorganisation. Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen und kein Gemeinwesen zu organisieren.“

 

 

 

Helmut Rieche, Bernburg, Verdienstkreuz am Bande

 

 

 

Der 73-jährige Ingenieur war nach der friedlichen Revolution der erste frei gewählte Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister der Stadt Bernburg. Er hat die Entwicklung der Stadt nachhaltig geprägt und sich ehrenamtlich stark engagiert. Als Mitglied des Gemeindekirchenrates hat er in Bernburg die Friedensgebete moderiert. Darüber hinaus war er lange Jahre Vorsitzender der CDU-Bernburg und ist bis heute Vorsitzender des Verkehrsvereins Bernburg.  Haseloff über Rieche: „Mit Ihrem unprätentiösen Auftreten, Ihrer Verlässlichkeit und Ihrer Authentizität genießen Sie weit über Bernburg hinaus großes Ansehen. Mit dem klaren Blick für das Machbare, mit Ihrem pragmatischen, auf Ausgleich und Integration bedachten Politikverständnis und ihrer unideologischen Herangehensweise waren Sie ein großer Glücksfall für Ihre Heimatstadt.“



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0