Projekt "IT macht Schule" auf Bundesebene bringen

Landrat Markus Bauer lädt Bundesministerin Wanka ein - Projekt "IT macht Schule" auf Bundesebene bringen


Die deutschlandweite Zusammenarbeit in der Informationstechnik zu stärken, dafür setzen sich Bundesministerin Johanna Wanka sowie Marco Tullner, Bildungsminister im Kabinett von Rainer Haseloff, ein.

 

Ziel der Bestrebungen in den Ministerien sei es, die Digitalisierung der Schulen in Deutschland voranzutreiben. Das war zuletzt berichtet worden.

 

Die Presseberichterstattung nahm Landrat Markus Bauer zum Anlass, um die Bundesbildungsministerin in den Salzlandkreis einzuladen. Die Vorstellung des Projektes „IT macht Schule“ auf Bundesebene, verfolgt der Landrat mit dem Einladungsschreiben. Das Projekt im Salzlandkreis, das in Eigeninitiative entstanden ist, beinhaltet, dass 24 Schulen in Trägerschaft des Salzlandkreises an die im Landkreis bestehende Infrastruktur angeschlossen werden. Ein flächendeckendes digitales Landkreisnetz, in dem die Bildungsstandorte integriert sind, entsteht.

 

Das Projekt „IT macht Schule“ ermöglicht an den Schulstandorten schnelle und geschützte Internet-Dienste mit kabelgebundenem und kabellosem Zugang. Dazu gehören der Zugriff auf ein zentrales schulformübergreifendes Schüler- und Lehrernetz, die Bereitstellung von Anwendungen im Internet, die sichere Dateiablage unter Berücksichtigung aktueller Datenschutznormen sowie die Bereitstellung von Programmen durch das kreiseigene Rechenzentrum. Das bereits heutige Vorhalten dieser Leistungen sei Aufmerksamkeit wert, findet Bauer.

 

Der Fachdienst Informations- und Kommunikationstechnik wolle bei der „Schaffung von Bildungsstandards“ mit helfen. „Von bereits erarbeiteten technischen Detaillösungen könnten andere Landkreise profitieren“, ist Markus Bauer überzeugt. Das Interesse der Bundesministerin „könne dazu beitragen, bereits gefundene Lösungsansätze effektiv zu nutzen und damit Mittel und Ressourcen sparsam einzusetzen“, führt er weiter aus. Der Besuch liege dem Landrat persönlich sehr am Herzen. Deshalb freue er sich, wenn die Einladung angenommen wird.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0