Bauprojekt Mauerstraße Bernburg startet im März

Baubeginn für Bauprojekt Mauerstraße ist der März 2017, hier entsteht ein 6 Familienhaus mit 350 qm Wohnfläche, Garten und Dachterrasse. Bauherr ist die Bernburger Wohnstättengesellschaft, ein Projekt des Architekturwettbewerbes "Mut zur Lücke"


Vor rund einem Jahr fand die öffentliche Preisverleihung für den Architektenwettbewerb "MUT ZUR LÜCKE" in Bernburg statt. Vorsitz des Architekten Preisgerichtes Matthias Rau aus Magdeburg: "Nun beginnt eine neue Etappe in Bernburg." Acht Architekturbüros aus Sachsen-Anhalt suchten für das brachliegende Eckgrundstück Mauerstraße 2 in Bernburg Lösungen für eine Bebauung, die sich durch hohe Funktionalität und Wirtschaftlichkeit auszeichnen und das Preisgericht zudem durch eine gute städtebauliche Einordnung überzeugen sollten.

 

Mit dem Neubau soll ein 6 Familienhaus auf 350 qm Wohnfläche entstehen, so Holger Köhncke, Geschäftsführer der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH. Die 6 Wohnungen haben jeweils eine Größe von 50 bis 60 Quadratmeter mit Garten und Dachterrasse. Der Architekturentwurf (siehe Animation) lehnt sich dabei dem Entwurf des Architekturgewinner an, als Bauherr suchte die BWG eine Nutzungsmöglichkeit für die Lücke und eine zeitnahe Bebauungsmöglichkeit. Inszwischen wurde der Bauantrag eingereicht, so Holger Köhncke, Baubeginn für das Projekt soll der März 2017 sein. 

"MUT ZUR LÜCKE" ist eine Initiative der Architektenkammer Sachsen-Anhalt zur Steigerung der Attraktivität der Innenstädte. In der vierten vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr finanziell unterstützten Staffel werden Lösungen für neun Lücken in acht Städten gesucht. Teilnahmeberechtigt an den Architektenwettbewerben waren sachsen-anhaltische Architekturbüros. Die Stadt Bernburg (Saale) schließt nach der Goethestadt Bad Lauchstädt, der Hansestadt Osterburg, der Welterbestadt Quedlinburg und den Städten Dessau-Roßlau und Arneburg den Wettbewerb ab, es folgen die Städte Teuchern und Hohenmölsen. MUT ZUR LÜCKE ist ein Projekt der Landesinitiative Architektur und Baukultur in Sachsen-Anhalt. 

Anfragen BWG Telefon: 03471 32790

 

Die Preisträger des Architektenwettbewerbs "MUT ZUR LÜCKE"

 

1. PREIS - grossmann_architektur, Halle (Saale)

Entwurfsverfasser: Dipl. Ing. (FH) Guido Großmann, Freier Architekt

Mitwirkender: Christian Müller

 

2. PREIS - Architekturbüro Prof. Ralf Niebergall, Magdeburg

Entwurfsverfasser: Prof. Dipl. Ing. Ralf Niebergall, Architekt

Mitwirkende: Dominik Keul, Wetzlar

Katja Heieis B.A., Berlin

 

3. PREIS - Architekturbüro Uwe Graul, Architekt BDA, Halle (Saale)

Entwurfsverfasser: Dipl. Architekt Uwe Graul, Freier Architekt

Mitwirkende: Christine Schertling




Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    pogo (Freitag, 28 Oktober 2016 19:41)

    350 qm für 6 Familien ?