Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ gestartet

Auch in diesem Jahr findet der vom „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) ausgeschriebene Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ statt.


Darauf macht der Bundestagsabgeordnete Jan Korte (DIE LINKE) aufmerksam. Bis zum 24. September können sich Einzelpersonen und Gruppen, die sich für die praktische Demokratie- und Toleranzförderung stark machen, bim BfDT bewerben.

 

Beim zum 17. Mal ausgeschriebenen Preis werden dieses Jahr vor allem Projekte gesucht, die sich für die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts sowie für Teilhabe und Vielfalt einsetzen, Radikalisierungsprävention leisten oder sich gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit stark machen.

 

„Auch dieses Jahr möchte ich Initiativen und Projekte in Anhalt-Bitterfeld und im Salzlandkreis ermutigen, sich für den Preis zu bewerben“, erklärt Jan Korte. Wer Vereine oder Personen kenne, die für den Preis in Betracht kämen, solle diese auf den Wettbewerb hinweisen. Alle Informationen gibt es auf www.buendnis-toleranz.de.

 

Der Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ist nicht nur Anerkennung für gute zivilgesellschaftliche Arbeit, sondern fördert die Aufmerksamkeit für Beispiele guter Praxis und soll Interessierte anregen, selbst tätig zu werden. Den Gewinner*innen winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit.

 



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0