Nach Überfall in Bernburg: Tatverdächtiger festgenommen

Am Donnerstagabend, gegen 20:00 Uhr, konnte ein 33-Jähriger Bernburger, nach einer räuberischen Erpressung im LIDL-Markt Bernburg festgenommen werden.


 

Am Donnerstagabend, gegen 20:00 Uhr, konnte ein 33-Jähriger Bernburger, nach einer räuberischen Erpressung im LIDL-Markt Bernburg festgenommen werden. Der Mann war in einer Gaststätte erschienen und hatte dort eine Runde ausgegeben. Anschließend legte er ein Messer auf den Tresen und bat um die Reinigung des Selbigen. Durch die bereits kurz nach der Räuberischen Tat geführte öffentlichkeitswirksame Suche nach dem Täter wurden Zeugen im Lokal schnell auf mögliche Zusammenhänge aufmerksam und informierten die Polizei. Die kurze Zeit später eintreffenden Beamten konnten den Mann, auf welchen die Beschreibung des Täters zutraf, widerstandslos festnehmen. Bei der Durchsuchung wurde das vermeintliche Raubgut in den Hosentaschen aufgefunden. Die Ermittlungen dauern an.

 

 

 

Ausgangsmeldung:

 

Bernburg (Überfall auf Einkaufszentrum)

 

Kurz nach 17 Uhr betrat eine männliche Person den Kassenbereich des LIDL-Marktes. Er trug eine Maske über dem Kopf und forderte mit einem Messer in der Hand die Kasseneinnahmen. Diese wurden ihm herausgegeben, woraufhin er den Markt verließ, über die Parkstraße lief und in dem dort angrenzenden Park auf ein dunkles Fahrrad stieg. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Bei der Beute handelte es sich um eine Summe im mittleren dreistelligen Bereich. Durch Zeugen konnte der Täter als ca. 190 cm großer Mann mit deutscher Aussprache und kurzen hellblonden Haaren beschrieben werden. Er trug zur Tatzeit ein auffälliges grün farbenes T-Shirt, blaue Jeans. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter mit Funkstreifenwagen und Polizeihubschrauber verlief negativ. Die weiteren Ermittlungen dauern an.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0