Aluminiumhersteller Coil erweitert seine Produktion in Bernburg

Nun hat das belgische Unternehmen Coil seine zweite Fertigungslinie eingeweiht und damit seine Produktionskapazitäten verdoppelt. Coil ist seit 13 Jahren auf dem Industriegebiet an der A14 und beschäftigt dort jetzt mehr als 60 Mitarbeiter.


„Ich kann mich noch an mein Bewerbungsgespräch vor 14 Jahren erinnern. Da stand hier nur ein Schild und sonst nichts“, weiß Dirk Groß, Instandhalter der Firma Coil, zu berichten. Mittlerweile ist der Bereich an der Autobahnauffahrt Bernburg an der A14 gut ausgebaut und ein kleines Industriegebiet ist entstanden. Auch bei Coil ist seit dieser Zeit viel passiert. Das ursprünglich belgische Unternehmen hat seinen Platz in Bernburg fest behauptet und zählt namhafte Unternehmen zu seinen Stammkunden. Auf einer Fläche von 9.000m² steht bisher eine Produktionslinie von 240m Länge. Jährlich können hier 15.000 Tonnen Aluminiumbänder veredelt werden.

 

Nun hat das belgische Unternehmen Coil seine zweite Fertigungslinie eingeweiht und damit seine Produktionskapazitäten verdoppelt. Coil ist seit 13 Jahren auf dem Industriegebiet an der A14 und beschäftigt dort jetzt mehr als 60 Mitarbeiter. Das Unternehmen gilt als Weltmarktführer bei der Aluminium-Oberflächenveredlung.

 

Da die Auftragslage stetig wachsend ist, fiel bei Coil die Entscheidung zum Bau einer weiteren Produktionslinie. Somit ist Coil Bernburg gut für die Zukunft gewappnet. Und mit der neuen Produktionslinie lässt sich eine größere Bandbreite produzieren, um mehr Kunden anzusprechen. Coil blickt optimistisch in die Zukunft und freut sich auf die nächsten 10 Jahre mit spannenden Herausforderungen.

 

Auf Grund der günstigen Lage zum Osten Europas können somit spezielle Aufträge auch in Bernburg gefertigt werden. Früher ließ das Unternehmen diese Aufträge in Belgien fertigen. „Coil versteht sich als Dienstleister. Und da ist es uns wichtig, auch näher an den Kunden heran zu rücken. Die geringere Entfernung zum neuen Geschäftsfeld Osteuropa bedeutet auch geringere Transportkosten für die Kunden“, erklärt Werkleiter Gerald Sturm.

 

Coil S.A./N.V. ist ein belgisches Unternehmen mit Sitz in Landen, Belgien. Es wurde 1972 gegründet und hat seitdem das Eloxieren von Aluminiumbändern qualitativ vorangetrieben. Mittlerweile ist Coil weltweit der größte Eloxierer von Aluminiumbändern. Mit einer Kapazität von ca. 50.000 Tonnen pro Jahr eloxiert Coil Aluminium für eine große Bandbreite von Anwendungen. Hauptsächlich wird das von Coil eloxierte Aluminium für Fassaden, Wände und Decken verwendet. Aber auch Designanwendungen wie Küchen, Koffer und Möbel werden bedient.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0