Salus-Fachklinikum Bernburg startet Veranstaltungsreihe

Gastgebende Ärztliche Direktorin und Referentin, Dr. Antje Möhlig
Gastgebende Ärztliche Direktorin und Referentin, Dr. Antje Möhlig

Psyche im Blickfeld: Salus-Fachklinikum Bernburg startet Veranstaltungsreihe zu Themen der seelischen Gesundheit, Auftakt am 18. Oktober 2017 um 17 Uhr: „Wenn das Lebensgefühl erstarrt“


Um die Erkennung und Behandlung der Volkskrankheit Depression geht es am Mittwoch, den 18. Oktober 2017, um 17 Uhr bei einem Vortrags- und Gesprächsabend im Salus-Fachklinikum Bernburg. Dazu sind alle Interessenten, gern auch Betroffene und Angehörige, ins Haus „Neuendorff“ auf dem Klinikgelände (Olga-Benario-Straße 16 bis 18) eingeladen. Das Impulsreferat hält Dr. Antje Möhlig, Ärztliche Direktorin und Chefärztin der Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Salus-Fachklinikums Bernburg. Anschließend besteht Gelegenheit für Rückfragen, Diskussion und Austausch. Der Eintritt ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung im Vorfeld gebeten (E-Mail: c.barnebeck@salus-lsa.de; Telefon: 03471 34-4364), wobei auch spontan entschlossene Besucher willkommen sind.

 

Mit dem Gesprächsabend beteiligt sich das Salus-Fachklinikum Bernburg an den Initiativen zum diesjährigen „World Mental Health Day“ – dem Welttag der seelischen Gesundheit (10. Oktober). Zugleich wird der Auftakt für die populärwissenschaftliche Veranstaltungsreihe „Psyche im Blickfeld“ markiert. In diesem Rahmen werden sich Experten des Salus-Fachklinikums Bernburg fortan regelmäßig an die breite Öffentlichkeit wenden, um für die Erkennung und Behandlung psychischer Erkrankungen zu sensibilisieren sowie präventive Einflussmöglichkeiten aufzuzeigen.

 

Zu den Beweggründen erklärt die Ärztliche Direktorin Dr. Antje Möhlig: „Auf die gesamte Lebenszeit bezogen, ist jede zweite Frau und jeder dritte Mann mindestens einmal psychisch krank. Solange man selbst nicht betroffen ist, werden diese Leiden meist nicht so gefürchtet wie schwere körperliche Erkrankungen. Wir haben einfach nicht „auf dem Schirm“, dass uns eine Depression, eine Angststörung, Psychose oder Sucht aus der Bahn werfen könnte. Dabei sind psychische Erkrankungen heute eine der häufigsten Ursachen für lange Fehlzeiten, sinkende Lebensqualität und vorzeitige Berentungen. Um solchen Entwicklungen gegenzusteuern, ist eine frühzeitige Erkennung und Behandlung notwendig“, so die Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie. Die Bernburger Gesprächsreihe „Psyche im Blickfeld“ ziele darauf, mit allen Interessenten über präventive, diagnostische und therapeutische Wege zur seelischen Gesundheit ins Gespräch zu kommen.

 

Kurz informiert: Das Salus-Fachklinikum Bernburg

 

Das Salus-Fachklinikum Bernburg ist ein Zentrum für Psychiatrie/Psychosomatik und Psychotherapie mit Kliniken für Allgemeinpsychiatrie und Psychotherapie, Abhängigkeitserkrankungen, Gerontopsychiatrie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und –psychotherapie. Es verfügt am Standort Bernburg über 225 vollstationäre Betten, davon 165 im Erwachsenen- sowie 60 im Kinder- und Jugendbereich. Außerdem werden 82 tagesklinische Plätze vorgehalten, davon 40 im Erwachsenenbereich am Klinikstandort und in der Friedensallee Bernburg sowie 42 Plätze für Kinder und Jugendliche, die in Dessau, in der Lutherstadt Wittenberg und Bernburg betrieben werden. Die Behandlungskonzepte sind nach Indikationen bedarfsgerecht ausdifferenziert, wobei ein ganzheitlich orientierter Ansatz verfolgt wird, der auch die unterschiedlichen sozialen Lebensumstände der Patienten berücksichtigt. Eine umfangreiche ambulante Behandlung wird durch die psychiatrische Institutsambulanz mit Spezialisierungen innerhalb der Kliniken, die Notfallambulanz am Klinikstandort sowie ein Medizinisches Versorgungszentrum am Klinikstandort und im Zentrum der Stadt Bernburg sichergestellt. Informationen zum Fachklinikum unter www.salus-lsa.de.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0