Fund einer unbekannten Spreng- oder Brandvorrichtung (USBV) in Könnern


Am 20.10.2017 gegen 08:45 Uhr wurde durch Mitarbeiter einer Firma in der Feldflur zwischen Könnern und Wiendorf eine unbekannte Brand- oder Sprengvorrichtung aufgefunden. Die Form des Fundstückes ähnelte im Erscheinungsbild einer Mörsergranate aus dem 2. Weltkrieg.

 

Durch den Munitionsbergedienst der Polizei wurde das Fundstück nach genauerer Untersuchung als alte Feuerlöscherpatrone klassifiziert und abtransportiert. Laut Fachdienst besteht optisch eine große Ähnlichkeit zwischen einer Feuerlöscherpatrone und einer Mörsergranate, selbst für Fachleute ist dies oft nicht sofort erkennbar.

 

Besteht die Möglichkeit, dass es sich bei Fundstücken um sogenannte „Fundmunition“ handeln könnte, sollte auf jeden Fall die Polizei verständigt werden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0