· 

Mit dem Halbjahreszeugnis Kontakt zu Unternehmen aufbauen

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? „Drei Viertel aller Ausbildungsstellen sind der Agentur für Arbeit Bernburg bereits im Januar bekannt. Jetzt ist es höchste Zeit sich zu bewerben“, erklärt Anja Huth, Agenturchefin.


Anzeige
Anzeige

Die meisten Unternehmen in der Region haben bereits im letzten Jahr mit ihrer Nachwuchssuche begonnen. „Wir haben den Überblick über Ausbildungsstellen in allen Branchen und beraten Jugendliche individuell und neutral, passend zu ihren Ausbildungswünschen“, ergänzt Huth. Wer jetzt einen Termin beim Berufsberater vereinbart, bekommt gezielt passende Kontakte zu Unternehmen. Spätestens mit dem Halbjahreszeugnis sollten die Bewerbungsunterlagen verschickt werden.

 

„Wer sich noch unsicher ist, die Berufsberater checken auch die Bewerbungsunterlagen, vermitteln ein spezielles Bewerbungsseminar in Kleinstgruppen im Berufsinformationszentrum und informieren zu möglichen Unterstützungsleistungen“, berichtet die Agenturchefin.

 

Ergänzt werden die individuellen Beratungen durch ein weiteres Angebot an Berufsorientierungsveranstaltungen im Salzlandkreis.

 

Die Berufsfindungsmesse in Bernburg findet am 17.Februar 2018 in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr im Serumwerk Bernburg statt. Mehr als 50 Unternehmen aus der Region beteiligen sich an dieser achten Berufsfindungsmesse. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Weiter geht es mit dem Tag der Berufe am 14. März 2018. „Unter www.tagderberufe.de können sich die Jungen und Mädchen informieren und bei dem Unternehmen ihrer Wahl eintragen und zur Besichtigung sind die Eltern bzw. auch Großeltern herzlich willkommen“, informiert Anja Huth.

 

Ein Termin für ein Gespräch beim Berufsberater kann per Mail über Bernburg.151-U25-Reha@arbeitsagentur.de und telefonisch unter 0800 4 5555 00 oder in der Agentur für Arbeit vor Ort vereinbart werden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0