· 

Aufruf zur Teilnahme am Frühjahrsputz im Salzlandkreis am 13.04.2018

Gesucht sind fleißige Helfer aus Vereinen, Unternehmen, Organisationen, Schulen oder Privatpersonen, die ihren Heimatort und Umgebung von Unrat und Schmutz befreien möchten.


Anzeige
Anzeige

„Unrat und Schmutz? Keine Chance dank Frühjahrsputz!“, heißt das Motto in diesem Jahr, wenn am Freitag, 13.04.2018, im Salzlandkreis dank der Unterstützung von Städten und Gemeinden und unter der Regie des Kreiswirtschaftsbetriebes (KWB) ein großes Säubern organisiert wird. Der Frühjahrsputz steht wieder an. Es ist bereits die 10. Auflage.

 

Landrat Herr Markus Bauer ruft zum Anlass alle Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung auf. „Helfen sie mit, dass unsere Orte sich sauber präsentieren“, regt der Verwaltungschef die Einwohner/-innen an, mitzumachen.

 

Gesucht sind fleißige Helfer aus Vereinen, Unternehmen, Organisationen, Schulen oder Privatpersonen, die ihren Heimatort und Umgebung von Unrat und Schmutz befreien möchten. Der Kreiswirtschaftsbetrieb ist in enger Kooperation mit den Verwaltungen der Städte und Gemeinden verantwortlich für die Organisation und stellt die benötigten Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung. Die Teilnehmeranzahl und der Einsatzort sind bei den örtlichen Gemeinde- und Stadtverwaltungen zu melden.

 

Da weder die Städte und Gemeinden noch der Kreiswirtschaftsbetrieb erfahrungsgemäß genügend Transportfahrzeuge zur Verfügung stellen können, wird die Unterstützung von Unternehmen oder Privatpersonen benötigt, erläutert Ralf Felgenträger, Leiter des Kreiswirtschaftsbetriebes. Um jedoch den reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, wird um Mitteilung und Registrierung der Fahrzeuge in den Städte- und Gemeindeverwaltungen gebeten. Nur von registrierten Teilnahmefahrzeugen könne der gesammelte Unrat auf den Wertstoffhöfen in Aschersleben, Bernburg und Schönebeck kostenlos entgegen genommen werden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0