· 

Straftaten am Karlsplatz Bernburg aus polizeilicher Sicht

Nach einer Straftatenhäufung zum Stadtfest Bernburg und Körperverletzungsdelikte im Bereich des Karlsplatzes wurde eine Videoüberwachung der Polizei eingerichtet. Im Polizeirevier des Salzlandkreises in Bernburg läuft alles zusammen.


Anzeige
Anzeige

Straftatenhäufung anlässlich des Stadt- und Rosenfestes 2017 in Bernburg

 

Insgesamt fanden zum Stadt- und Rosenfest 2017 in Bernburg 28 Straftaten (Raub-, Körperverletzung und Eigentumsdelikte während den Veranstaltungen statt. Die Tatverdächtige sowie Geschädigte waren bis auf einen Beschuldigten (Afghane mit Duldung) deutsche Staatsangehörige. Zwei deutsche Tatverdächtige (28 und 24 Jahre) wurde am 23.03.2018 durch das Amtsgericht Bernburg zu 2 Jahren und 4 Monaten sowie 3 Jahren wegen versuchtem Totschlag verurteilt. Beide schlugen und traten in der Nacht vom 21.05.2017 mehrfach auf den Kopf des bereits am Boden liegenden 37jährigen Geschädigten vor der Stadtbibliothek ein.

 

Lage- und Ermittlungserkenntnisse zu Raub- /KV-Delikten in BBG, Karlsplatz/Zentrum

 

Von Februar 2017 bis Juni 2017 gab es insgesamt 9 Taten, davon 8 mal räuberische Erpressung/ Raub und 1x Körperverletzung. Es wurden 9 Täter ermittelt. Drei Täter waren deutsch und sechs Täter ausländischer Herkunft. (Albaner/Bosnier - in Deutschland aufgewachsen). Sämtliche Tatverdächtige waren zwischen 17- 28 Jahre alt. Haupttäter waren zwei 23 und 28 Jahre alte deutsche. Die Beschuldigten äußern sich nicht zu den Taten bzw. streiten diese ab. Es gab keine Festnahmen und auch keine Durchsuchungen. Im Oktober 2017 wurde eine Videoüberwachung der Polizei eingerichtet.

 

Versuchter Totschlag in Bernburg Breite Straße

 

Am 15.11.2017 erfolgte ein versuchter Totschlag in Bernburg, Breite Str. 33. Der Täter klingelte an Wohnungstür des Geschädigten, sticht einmal unvermittelt mit Messer in dessen Oberkörper und flüchtet. Der Geschädigte wird zweimal notoperiert (Verletzung rechte Niere). Nach erneuter Vorstellung bei der StA Einstufung Sachverhalt als versuchten Totschlag. Es erfolgte die Festnahme des Beschuldigten und die Verbringung in JVA (BS derzeit noch in Haft). Beginn der Hauptverhandlung am 17.04.2018

 

Quelle: 28. März 2018 (c) Polizei Sachsen-Anhalt



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook