· 

Nochmaliges Ja-Wort für Bernburger auf dem Standesamt

Die Standesbeamtin der Stadt Bernburg, Martina Storch zur Zeremonie einer gleichgeschlechtlichen Eheschließung von Thomas und Sven aus Bernburg.


Werbung
Werbung

Gesetz zur Ehe für alle

 

Seit 01. Oktober 2017 gilt das Gesetz zur Ehe für alle, welches Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete. Kolb sprach sich auch dafür aus, gleichgeschlechtlichen Paaren die Adoption von Kindern zu ermöglichen. „Es gibt viele schwule und lesbische Lebenspartnerschaften, in denen ein sehr intensiver Kinderwunsch besteht. Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund, diesem ganz menschlichen Anliegen nicht zu entsprechen“, sagte die Ministerin.

 

Gleiche Rechte für alle

 

Bisher wurden die eingetragene Lebenspartnerschaft von gleichgeschlechtlichen Paaren wie andere Ehen geschlossen, jedoch hatten diese nicht die gleichen Rechte. Bereits eingetragene Partnerschaften können nun auf dem Standesamt ein zweites mal heiraten und somit gewissermaßen ihre Ehe aufwerten, denn nun können homosexuelle Paare beispielsweise auch Kinder adoptieren.

 

Drei Standesbeamtinnen in Bernburg

 

Pro Jahr werden in Bernburg 130 bis 160 Eheschließungen vorgenommen. Alle Hände voll zu tun für die drei Standesbeamtinnen der Stadt Bernburg, Frau Bonk, Frau Hahn-Uhl und Frau Storch, denn auch Geburtenurkunden und Sterbeurkunden werden von Ihnen ausgestellt. Außerdem werden die Register der Ehebücher (80 Jahre), der Geburtenbücher (110 Jahre) und Sterbebücher (30 Jahre) bei der Stadt verwaltet.

 

Gleichgeschlechtliche Eheschließungen

 

Auf den Standesämtern in Benburg, wozu neben dem Standesamt im Rathaus auch die MS "Saalefee" und die Schlossidylle zählt, gingen seit 2001 insgesamt 15 gleichgeschlechtliche Paare eine Lebenspartnerschaft ein. Von der Umwandlung der Lebenspartnerschaft in eine Ehe machten drei männliche und zwei weibliche Ehepartner seit dem 01.10.2017 gebrauch, erzählt die 57-jährige Martina Storch, seit 2009 Standesbeamtin der Stadt Bernburg.

 

Hochzeiten sehr Emotional

 

Mittwochs werden die Vorbereitungen für Eheschließungen am Wochenende getroffen, die Planung der Eheschließung, die Vorbereitungen oder auch spontane auflockernde Woche während der Zeremonie machen jede Eheschließung individuell. Dabei spielt es keine Rolle, welche Partner die Ehe eingehen wollen. Maximal finden in Bernburg fünf bis sieben Trauungen am Tag statt, für den 16.06 oder 18.08. sind bereits einige Vormerkungen registriert. Die Tendenz geht zu älteren Hochzeitspaaren, weiß die Standesbeamtin. Auch sind es  bedeutend mehr Sterbefälle (242) in 2018 als Eheschließungen.

 

Neue Eheurkunde ohne zusätzliche Kosten

 

Seit der Gesetzesänderung „Ehe für alle“ wünschen sich eingetragene Lebenspartnerschaften die nochmalige Trauzeremonie, und das ohne zusätzliche Kosten. So auch Thomas und Sven aus Bernburg, die sich bereits am 21.03.2015 das "Ja Wort" auf dem Standesamt in Bernburg gaben. Auf den Tag genau nach drei Jahren konnte das Paar nun ein zweites mal Heiraten. Somit wurde die Umwandlung einer Lebenspartnerschaft in eine Ehe nach § 17A (PStG) beurkundet.

 



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0